Eis Ice

SF-Serie:  Akte X – Die unheimlichen FĂ€lle des FBI
SF-Serie:  Akte X – Die unheimlichen FĂ€lle des FBI
Staffel: 1
Episode der Staffel: 08
Folge der Serie: 008

 In einer Forschungsstation in Alaska begehen zwei Wissenschaftler Selbstmord, der Rest der Forschergruppe ist bereits tot. Scully und Mulder begeben sich mit dem Mediziner Dr. Hodge, der Toxikologin Dr. DaSilva, dem Geologen Dr. Murphy und dem Piloten Bear nach Alaska. In der Station werden Mulder und Bear von einem Hund angegriffen. Bear wird gebissen, der Hund wird betĂ€ubt. Bei einer Untersuchung des Hundes stellt Scully fest, dass sich unter der Haut des Hundes etwas bewegt, zudem hat er Merkmale der Beulenpest. Das Team untersucht die Eisproben, die die toten Wissenschaftler bei Tiefbohrungen eines Meteorenkraters entnommen haben und entdecken darin Einzeller. Mulder glaubt, dass die wurmĂ€hnlichen Einzeller Außerirdische sein könnten. Bear wirkt zunehmend gereizt, er will sich aber nicht untersuchen lassen, da er weiß, dass er die Krankheitsmerkmale aufweist. Bear kann ĂŒberwĂ€ltigt werden, ein Einzeller wird ihm aus dem Körper entnommen, doch er stirbt. Auch alle toten Forscher hatten den Wurm in sich, der bei seinem Wirt Aggressionen auslöst und schließlich tötet. Als Mulder nachts aufwacht, findet er Dr. Murphy tot auf, Hodge, DaSilva und auch Scully glaubten, dass Mulder Murphy getötet hat und von einem Wurm infiziert ist. Mulder wird daraufhin eingesperrt. Untersuchungen zeigen, dass zwei WĂŒrmer sich gegenseitig bekĂ€mpfen und töten. Durch Einsetzen eines zweiten Wurmes wird der infizierte Hund geheilt. Mulder wird wieder freigelassen, zugleich stellt sich heraus, dass DaSilva infiziert ist, doch auch sie wird durch einen zweiten Wurm geheilt. Hodge, DaSilva, Scully und Mulder werden wieder von der Station geholt, das Labor wird zerstört.

Beliebte Posts