American Warships - Filmkritik des Low-Budget-Science-Fiction-Invasionsfilm von The Asylum





American Warships ist ein Low-Budget-Science-Fiction-Film von The Asylum aus dem Jahr 2012. Der Film ist ein Mockbuster zu Peter Bergs Battleship.

Eine unbekannte Gruppe von außerirdischen Kriegsschiffen zerstört eine sĂŒdkoreanische Insel und mehrere US-Zerstörer und FlugzeugtrĂ€ger. Die Angreifer benutzen dabei eine Waffe, mit deren Hilfe sie die gesamte Elektronik der Schiffe und Flugzeuge ausschalten.


Auch das teilweise bereits zum Museum umgebaute Schlachtschiff USS Iowa, das sich gerade auf seiner Überfahrt nach San Pedro befindet, wird von dieser Waffe getroffen.

 Doch da das Schiff bereits so alt ist, dass es auch ohne die Bord-Elektronik auskommt, wird nun versucht, die Invasoren zu stoppen.


Hintergrund
Der Film wurde innerhalb von 2 Wochen hauptsĂ€chlich auf dem Schlachtschiff USS North Carolina gedreht und besitzt ĂŒber 250 VFX-Shots.
Aufgrund einer Sammelklage der Universal Studios musste The Asylum den Film von American Battleship in American Warships umbenennen.

Der Plot der zu Beginn des Angriffs außer Gefecht gesetzten hochwertigen Elektronik wurde bereits ganz Ă€hnlich zu Beginn der Fernsehserie Battlestar Galactica verwendet. Auch hier wird die Handlung von einem Schlachtschiff (Kampfstern) getragen, das bereits weitgehend zum Museumsschiff umgebaut wurde.


 Der im deutschsprachigen Raum betitelte Film American Warships 2 (2014) heißt im Original Bermuda Tentacles und wurde ebenfalls von The Asylum produziert.
Mario Van Peebles:
Captain Winston

Johanna Watts:
Lt. Caroline Bradley

Carl Weathers:
General Hugh McKraken

Nikki McCauley:
Dr. Flynn

Sean Patrick Smith:
1st Officer Bryant

David Polinsky:
Admiral Hollis

Elijah Chester:
Secretary Of Defense Alter

Devin McGhee: t. Cmdr. Juarez

Gray Hawkes: Wexler
Chris Hayes: Lt. Anders





Bild oben: Von photo by Alan Light, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1497329

Beliebte Posts