Passengers (2016)

Posted By: G.M. Sandfort - April 16, 2017

Share

& Comment

Passengers ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film mit romantischen Elementen von Morten Tyldum, der am 21. Dezember 2016 in die US-amerikanischen und am 5. Januar 2017 in die deutschen Kinos kam. In den Hauptrollen sind Jennifer Lawrence und Chris Pratt zu sehen.
Im Rahmen der Oscarverleihung 2017 erhielt Passengers in zwei Kategorien eine Nominierung.



Handlung
Auf dem Raumschiff Avalon, das sich auf dem Weg zur Kolonie Homestead II auf einem weit entfernten Planeten befindet, kommt es während der eigentlich 120 Jahre dauernden Reise zu einer Störung einer der vielen dort untergebrachten Stasiskammern. Im Jahr 2350 wird der Passagier Jim Preston, ein Maschinenbauingenieur aus Denver, der einfach nur die Erde verlassen wollte, 90 Jahre zu früh geweckt. Er kann seine Stasiskammer jedoch nicht reaktivieren. Anfänglich ist Jim der einzige Passagier, der sich wach, jedoch sehr einsam auf dem riesigen Raumschiff bewegt. Lediglich im Roboterbarkeeper Arthur findet er einen Gesprächspartner.



Nach einem Jahr der Einsamkeit weckt er Aurora, eine Journalistin aus New York, die sich für die interstellare Raumfahrt interessiert, aus ihrem Kälteschlaf. Er erzählt ihr nicht, dass sie durch ihn geweckt wurde. Sie stellen sich darauf ein, den Rest ihres Lebens auf dem Raumschiff zu verbringen; sie haben ein Kino, Restaurants, einen Swimmingpool und diverse Sporteinrichtungen ganz für sich alleine und Arthur steht ausschließlich ihnen zur Verfügung. Nach einiger Zeit werden sie ein Paar. Später erfährt Aurora durch den Roboter Arthur den Grund ihres Erwachens, was sie wütend werden lässt. Sie trennt sich von Jim und will ihn erschlagen, bei dem Versuch verlässt sie aber der Mut und sie versucht eine Zeit lang, soweit möglich, jeden Kontakt zu vermeiden.



In dieser Zeit laufen im Kontrollraum des Schiffs immer mehr Alarme auf. Das Crewmitglied Gus wacht durch einen weiteren Systemfehler ebenfalls auf, und damit erhalten sie Zugang zum Kontrollraum. Gus beginnt mit der Fehlersuche und entdeckt, dass zwei Jahre zuvor die ersten Fehler nach der Kollision mit einem Meteoroiden aufgetreten sind. Vermutlich auf Grund von Fehlern in seiner Stasiskammer hat er sich mehrere Krankheiten zugezogen, an denen er wenig später stirbt. Jim erkennt ein Problem im Fusionsreaktor; zur Reparatur steigt er aus und es kommt zu einem Unfall. Aurora kann ihn zurück ins Schiff bringen und vom Autodoc wiederbeleben lassen. Später entdeckt Jim einen Weg, Aurora wieder in den Stasis-Schlaf zu versetzen, aber sie bleibt bei ihm und lehnt sein Angebot ab.
88 Jahre später erwachen der Kapitän und die Crew des Raumschiffes, in welchem inzwischen jede Art von Pflanzen wachsen, Vögel fliegen und ihnen die Stimme von Aurora einen Brief vorliest und dabei erzählt, was passiert war.

Bilder:

Von Gage Skidmore - www.flickr.com/photos/gageskidmore/19764935991/in/photolist, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41796885

 Von Gordon Correll - Chris Pratt, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51465919

Von iDominick - http://www.flickr.com/photos/82924988@N05/13408249074/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37564522
Besetzung
  •     Jennifer Lawrence: Aurora Lane
  •     Chris Pratt: Jim Preston
  •     Michael Sheen: Arthur
  •     Laurence Fishburne: Gus Mancuso
  •     Kimberly Battista: Jr Officer Fitzgerald
  •     Aurora Perrineau: Celeste
  •     Andy García: Captain Norris

About G.M. Sandfort

Günter Sandfort (Willich).

Copyright © 2015 sf-actionfilm.de

Designed by Templatezy