Wonder Woman (2017)

Besetzung
  •     Gal Gadot: Diana Prince / Wonder Woman

  •     Chris Pine: Steve Trevor
  •     Connie Nielsen: Queen Hippolyta
  •     Danny Huston: Gen. Erich Ludendorff
  •     David Thewlis: Patrick Morgan / Ares
  •     Lucy Davis: Etta Candy
  •     Elena Anaya: Dr. Isabel Maru / Doctor Poison
  •     Robin Wright: General Antiope
  •     Florence Kasumba: Senatorin Acantha
  •     SaĂŻd Taghmaoui: Sameer
  •     Ewen Bremner: Charlie
  •     Eugene Brave Rock: The Chief
Wonder Woman ist eine Comicverfilmung aus dem Jahr 2017 ĂŒber die gleichnamige, fiktive Comicfigur des Verlages DC Comics, die ein Teil des DC Extended Universe werden soll. Es ist nach Batman v Superman: Dawn of Justice die zweite Kinoverfilmung mit der Amazonenprinzessin Diana Prince, die hinter der IdentitĂ€t Wonder Womans steckt, und ist die erste Soloadaption ĂŒber diesen Charakter fĂŒr das Kino. Regie fĂŒhrte Patty Jenkins, Darstellerin von Wonder Woman ist Gal Gadot. Der deutsche Kinostart war am 15. Juni 2017.



Der Film ĂŒbernimmt im Wesentlichen Wonder Womans seit 1941 etablierte Hintergrundgeschichte aus den Comics, wonach der US-amerikanische Pilot Steve Trevor auf der Flucht vor den Nazis auf der Paradiesinsel Themyscira abstĂŒrzt, von Amazonenprinzessin Diana gerettet wird und sie nach einem gewonnenen Wettbewerb das Recht erringt, an seiner Seite als Wonder Woman die „Welt der MĂ€nner“ zu befrieden.

Die Filmversion spielt allerdings nicht im Zweiten, sondern im Ersten Weltkrieg, so dass Steve nun gegen Soldaten des deutschen Kaiserreiches kĂ€mpft, zudem findet kein Wettbewerb statt. Die EnthĂŒllung, dass Diana keine zum Leben erweckte Lehmfigur ist, sondern die leibliche Tochter von Königin Hippolyta und Zeus, ist in den Comics erst seit 2011 RealitĂ€t. Ihre Gegnerin Doctor Poison ist in den Comics ursprĂŒnglich eine Japanerin, in der Filmversion eine Spanierin.




Weitere Hommagen finden sich in Einzelszenen. Als sich Etta Candy beklagt, dass Diana bereits „226 Kleider“ anprobiert hĂ€tte, ist dies ein Verweis, dass der zum Zeitpunkt des Filmes amtierende Wonder-Woman-Autor Greg Rucka einst die 226. und letzte Ausgabe von Wonder Woman (Vol. 2) (erschienen im April 2006) geschrieben hatte. Kurz darauf wehrt Diana in ihrer ZivilidentitĂ€t Kugeln mit ihren ArmbĂ€ndern ab, die fĂŒr Steve bestimmt sind: Dies ist eine Hommage an den Film Superman, in der Superman in seiner ZivilidentitĂ€t als Clark Kent Geschosse abwehrt, die seine Freundin Lois Lane treffen wĂŒrden. Auf der Reise nach Belgien nascht sie genĂŒsslich Eiscreme, was ein bekannter Running Gag aus ihren Comics ist. Schließlich trifft Diana vor der Gala eine deutsche Edelfrau namens Fausta Grables und trĂ€gt spĂ€ter ihr blaues Abendkleid. Fausta war in der Serie Wonder Woman ihre schurkische Nazi-DoppelgĂ€ngerin






Bild oben: Gal Gadot at the 2016 San Diego Comic-Con International panel for the film Justice League.. Von By Gage Skidmore - https://www.flickr.com/photos/gageskidmore/27977377894/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50366318 - File:Gal Gadot 2016 by Gage Skidmore.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50545044

Text:   „Creative Commons Attribution/Share Alike“

Beliebte Posts