Dienstag, 23. Juni 2020

Jurassic Park

Posted By: G.M. Sandfort - Juni 23, 2020

Share

& Comment

Embed from Getty Images
Jurassic Park [dʒʊˈɹæsɪk ˈpɑːɹk] ist ein Science-Fiction-Horror- und Abenteuerfilm von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993. Die Handlung beruht auf dem Roman DinoPark (Originaltitel: Jurassic Park) von Michael Crichton, der zusammen mit David Koepp auch das Drehbuch  schrieb.

Deutscher TitelJurassic Park
OriginaltitelJurassic Park
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1993
Länge123 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieSteven Spielberg
DrehbuchMichael Crichton,
David Koepp
ProduktionKathleen Kennedy,
Gerald R. Molen
MusikJohn Williams
KameraDean Cundey
SchnittMichael Kahn
Embed from Getty Images
 Der Multimilliardär John Hammond hat auf der pazifischen Isla Nublar nahe Costa Rica mit Hilfe modernster Gentechnologie (DNA-Einbau siehe „Anachronistische Evolution“) einen Erlebnispark geschaffen – mit lebenden Dinosauriern und anderen paläontologischen Sensationen. Beim Aussetzen eines Velociraptors kommt es zu einem Unfall, bei dem ein Arbeiter getötet wird. Die Investoren werden daraufhin nervös und fordern eine Überprüfung des Parks.
Von Towpilot - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1140987
  • Daher laden Hammond und Donald Gennaro, der Anwalt seiner Investoren, eine Gruppe von Spezialisten ein, um sich die Sicherheit des Parks bescheinigen zu lassen. Hammond überzeugt den Paläontologen Dr. Alan Grant und dessen Freundin und Kollegin, die Paläobotanikerin Dr. Ellie Sattler, seinem Wunsch nachzukommen, indem er ihnen im Gegenzug zusichert, ihre Ausgrabungen drei Jahre lang zu finanzieren. Gennaro überzeugt zudem den Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm, sich der Begutachtung anzuschließen.
  • Zeitgleich wird Dennis Nedry, der unzufriedene Computer-Programmierer des Parks, von einem Unterhändler von Hammonds Konkurrenten Biosyn angeworben, für 1,5 Millionen US-Dollar Dinosaurier-Embryos von Hammonds Firma InGen zu stehlen.
  • Die von Hammond auf die Insel verbrachten Spezialisten sind nach einer ersten Besichtigung des Parks über diesen beträchtlichen Eingriff in die Natur zugleich fasziniert und besorgt. Bei der nachmittäglichen Besucherführung mit elektrischen Fahrzeugen, an der auch Hammonds Enkel Lex und Tim teilnehmen, entdeckt Dr. Grant einen kranken Dinosaurier. Sattler entscheidet sich, dem Tierarzt Harding zu helfen und später zusammen mit dem Tierarzt wieder in das Besucherzentrum zu fahren, während die übrigen Besucher ihre Tour fortsetzen. Da sich jedoch ein tropischer Sturm über der Insel ankündigt, muss die Führung abgebrochen werden und die Fahrzeuge fahren zurück in Richtung des Besucherzentrums.
  • Damit Nedry seinen Plan, die Embryos aus dem Park zum Hafen der Insel zu schaffen, umsetzen kann, bevor die Insel aufgrund des tropischen Sturms evakuiert wird, setzt er kurzzeitig nahezu das gesamte Sicherheitssystem außer Betrieb und verlässt den Kommandoraum. Der damit verbundene Stromausfall lässt unter anderem auch die elektrisch betriebenen Fahrzeuge im Park ausfallen. Die Besucher sitzen bei anbrechender Dunkelheit vor dem Gehege des Tyrannosaurus rex (T-Rex) fest.
  • Da auch die elektrischen Schutzzäune nicht mehr unter Spannung stehen, kann der T-Rex aus seinem Gehege ausbrechen und greift die stehengebliebenen Fahrzeuge und deren Insassen an. Anwalt Gennaro versteckt sich in panischer Angst in einer Toilettenanlage, wo er wenig später dem T-Rex zum Opfer fällt. Grant gelingt es, die Kinder vor dem Saurier zu retten und flieht mit ihnen zu Fuß. Malcolm bleibt schwer verletzt zurück.
  • Sattler, die sich inzwischen wieder im Besucherzentrum befindet, begibt sich mit Robert Muldoon, dem Wildhüter des Parks, im Jeep auf die Suche nach den vermissten Personen. Sie entdecken den verletzten Malcolm und können ihn im Jeep, verfolgt vom Tyrannosaurus rex, in Sicherheit bringen. Nedry kommt indessen mit den gestohlenen Embryos auf der Fahrt zum Hafen im Gewittersturm von der Straße ab und steht einem Dilophosaurus gegenüber, von dem er getötet wird.
  • Im Kommandoraum wird den Verantwortlichen klar, dass Nedry nicht zurückkommen wird. Da der Chefingenieur Ray Arnold das Passwort von Nedrys Computer nicht kennt, beschließen Hammond und Arnold, den Strom völlig abzustellen, um anschließend das gesamte System zu rebooten. Nach dem Neustart muss jedoch der Hauptschalter in einem Wartungsbunker von Hand wieder eingeschaltet werden. Arnold verlässt zu diesem Zweck das Hauptgebäude. Hammond besteht darauf, dass die übrigen im Bunker des Hauptgebäudes Schutz suchen. Als Arnold nicht zurückkehrt, begeben sich Muldoon und Sattler zum Wartungsbunker mit dem Hauptschalter. Hammond verbleibt mit Malcolm im Bunker des Hauptgebäudes. Durch das Abstellen der Stromversorgung konnten auch die Velociraptoren aus ihrem Gehege, deren Schutzzaun Nedry als einzigen nicht abgeschaltet hatte, ausbrechen.

Besetzung
Richard Attenborough: John Hammond
Sam Neill: Dr. Alan Grant
Laura Dern: Dr. Ellie Sattler
Jeff Goldblum: Dr. Ian Malcolm
Bob Peck: Robert Muldoon
Wayne Knight: Dennis Nedry
Martin Ferrero: Donald Gennaro
Joseph Mazzello: Tim
Ariana Richards: Lex
Samuel L. Jackson: Ray Arnold
Bradley Darryl Wong: Dr. Henry Wu
Embed from Getty Images
  • Universal Studios zahlte dem Buchautor Michael Crichton für die Filmrechte 1,5 Millionen US-Dollar und weitere 500.000 US-Dollar für das Schreiben des Drehbuchs
  •  Die Nachbearbeitung von Jurassic Park übernahm Spielbergs Kumpel George Lucas, da der Regisseur Steven Spielberg bereits die Arbeit an seinem nächsten Film Schindlers Liste begann.
  •  Mit der Verpflichtung von Richard Attenborough in der Rolle des John Hammond erfüllte sich Steven Spielberg einen Traum, weil er diesen schon seit langem als Regisseur und Schauspieler bewunderte.










Text:

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Text und Daten, u.a. von Wikipedia.org .






About G.M. Sandfort

Günter Sandfort (Willich).

Copyright © 2015 sf-actionfilm.de

Designed by Templatezy