Mittwoch, 24. Juni 2020

Vergessene Welt: Jurassic Park (aka: Jurassic Park 2)

Posted By: G.M. Sandfort - Juni 24, 2020

Share

& Comment

Embed from Getty Images
Vergessene Welt: Jurassic Park (Alternativtitel: Jurassic Park II, Originaltitel: The Lost World: Jurassic Park) ist ein Film  von Steven Spielberg aus dem Jahr 1997 und die Fortsetzung des Erfolgsfilms Jurassic Park von 1993.

Deutscher TitelVergessene Welt: Jurassic Park
OriginaltitelThe Lost World: Jurassic Park
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1997
Länge129 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieSteven Spielberg
DrehbuchDavid Koepp
ProduktionGerald R. Molen
Colin Wilson
MusikJohn Williams
KameraJanusz Kamiński
SchnittMichael Kahn

Vier Jahre sind seit dem Isla-Nublar-Vorfall vergangen, bei dem der dort angelegte Park von Dinosauriern verwüstet und vier Menschen getötet wurden. In der Anlage B genannten, ehemaligen Zucht- und Produktionsstätte auf der nahegelegenen Insel Isla Sorna haben jedoch mehrere Dinosaurier überlebt, die nach dem Ende des Jurassic-Park-Projektes frei und ohne Zäune in ihrem Ökosystem leben.
Jurassic-Park-Schöpfer John Hammond sieht darin eine Chance, sein Gewissen zu erleichtern: Er beabsichtigt deshalb eine Gruppe Forscher nach Isla Sorna zu senden, die dort das natürliche Leben der Dinosaurier dokumentieren und der Welt offenbaren sollen, dass diese auch ein Recht auf artgerechtes Leben haben. Hammonds Neffe Peter Ludlow, der die Führung über Hammonds Biotechnologie-Firma InGen übernommen hat, plant gleichzeitig, Dinosaurier auf der Insel einzufangen und in einen neuen Jurassic Park in San Diego zu überführen.
Von Towpilot - Eigenes Werk,
CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.org/
w/index.php?curid=1140987
Dr. Ian Malcolm, der den Isla-Nublar-Vorfall nur knapp überlebte, steht der Idee einer weiteren Expedition ablehnend gegenüber. Als er jedoch im Gespräch mit Hammond erfährt, dass sich seine Freundin, die Biologin Sarah Harding, bereits auf der Insel befindet, reist er ihr notgedrungen mit dem restlichen Team hinterher. Dazu gehören der Fotograf und Earth-First!-Aktivist Nick van Owen sowie der Ingenieur Eddie Karr. Malcolms Tochter Kelly reist als blinde Passagierin ebenfalls mit.
Schon bald nach Ankunft auf der Insel beobachten die Forscher die Ankunft einer größeren Gruppe von Großwildjägern unter Führung von Ludlow und dem Jäger Roland Tembo, der als Lohn für seinen Einsatz einen Tyrannosaurus jagen will. Den mit geländegängigen Fahrzeugen und viel Material ausgerüsteten Jägern gelingt es schnell, zahlreiche Dinosaurier einzufangen und einzusperren. In der folgenden Nacht können van Owen und Harding jedoch in das Lager der Jäger eindringen und die Tiere wieder befreien. Die Saurier zerstören daraufhin große Teile des Lagers und der Ausrüstung, darunter auch die Kommunikationseinrichtungen.
Van Owen und Harding befreien zudem ein verletztes Tyrannosaurus-Jungtier, mit dem Tembo den erwachsenen Saurier anlocken wollte, und nehmen es mit in ihr Lager. In ihrem als Forschungslabor eingerichteten Anhängerwagen versuchen sie, seine Verletzungen zu verarzten, als die Eltern des Jungtiers auftauchen und das Lager der Forscher angreifen. Eddie Karr wird dabei getötet, kann aber durch seinen Einsatz die anderen Forscher retten, indem er verhindert, dass sie zusammen mit dem Anhänger einen Steilhang hinabstürzen. Diese und Kelly werden daraufhin von den Jägern aufgelesen. Die beiden Gruppen schließen sich notgedrungen zusammen, um gemeinsam das ehemalige Kommunikationszentrum im Inneren der Insel zu erreichen.
Besetzung
Jeff Goldblum: Dr. Ian Malcolm
Julianne Moore: Dr. Sarah Harding
Pete Postlethwaite: Roland Tembo
Vince Vaughn: Nick Van Owen
Arliss Howard: Peter Ludlow
Peter Stormare: Dieter Stark
Richard Attenborough: Dr. John Hammond
Vanessa Lee Chester: Kelly Curtis-Malcolm
Joseph Mazzello: Tim
Ariana Richards: Lex
Richard Schiff: Eddie Karr
Harvey Jason: Ajay Sidhu
Thomas F. Duffy: Dr. Robert Burke
Thomas Rosales jr.: Carter
Camilla Belle: Cathy Bowman
  • Der Mann, der vor der Videothek vom T-Rex gefressen wird, ist Drehbuchautor David Koepp. Im Abspann des Films wird seine Rolle „Unlucky Bastard“ genannt.


Embed from Getty Images
  • Vergessene Welt: Jurassic Park basiert auf dem Roman Vergessene Welt von Michael Crichton, der wiederum die Fortsetzung des Romans DinoPark ist, der Vorlage von Jurassic Park.
    Der US-Start erfolgte am 23. Mai 1997.  In den deutschen Kinos startete der Film am 7. August 1997. Es handelt sich um den zweiten Teil der Jurassic-Park-Filmreihe, der drei Fortsetzungen nach sich zog: Jurassic Park III von 2001, Jurassic World im Jahr 2015 und Jurassic World: Das gefallene Königreich im Jahr 2018.






Text:

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Text und Daten, u.a. von Wikipedia.org .






About G.M. Sandfort

Günter Sandfort (Willich).

Copyright © 2015 sf-actionfilm.de

Designed by Templatezy