Matrix Revolutions

Posted By: G.M. Sandfort - September 21, 2020

Share

& Comment

Matrix Revolutions (Originaltitel: The Matrix Revolutions) ist ein im November 2003 veröffentlichter Science-Fiction-Film und der Abschluss der Matrix-Trilogie, welche mit Matrix aus dem Jahr 1999 begann und mit Matrix Reloaded im Mai 2003 fortgeführt wurde. Wie in den vorausgegangenen Filmen schrieben die Wachowski-Geschwister das Drehbuch und führten Regie. Die Hauptrollen wurden unverändert mit Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss und Hugo Weaving besetzt. Der Film startete am 5. November 2003 in den deutschen Kinos.
Deutscher TitelMatrix Revolutions
OriginaltitelThe Matrix Revolutions
ProduktionslandUSA, Australien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Länge129 Minuten
Altersfreigabe16
RegieDie Wachowskis
DrehbuchDie Wachowskis
ProduktionJoel Silver
MusikDon Davis
KameraBill Pope
SchnittZach Staenberg
Besetzung
Keanu Reeves: Thomas A. Anderson / Neo
Laurence Fishburne: Morpheus
Carrie-Anne Moss: Trinity
Hugo Weaving: Agent Smith
Jada Pinkett Smith: Niobe
Monica Bellucci: Persephone
Lambert Wilson: Merowinger
Mary Alice: Das Orakel
Nathaniel Lees: Mifune
Harry J. Lennix: Commander Lock
Helmut Bakaitis: Der Architekt
Nona Gaye: Zee
Ian Bliss: Bane
Gina Torres: Cas
Harold Perrineau: Link
Tanveer K. Atwal: Sati
Clayton Watson: Kid
Bruce Spence: Trainman
Collin Chou: Seraph
Essie Davis: Maggie
Robyn Nevin: Senator Dillard

Die Handlung schließt unmittelbar an das Ende von Matrix Reloaded an: Neo liegt ohnmächtig an Bord des Hovercrafts Hammer. Nachdem er mehrere Wächter ausgeschaltet hatte, fiel er scheinbar in ein Koma. Jedoch gleichen die bei ihm gemessenen Gehirnaktivitäten nicht denen eines Menschen im Koma, sondern einer Person, die sich in die Matrix eingeklinkt hat. Bane, der einzige Überlebende aus der vorausgegangenen Schlacht gegen die Maschinen, befindet sich ebenfalls ohnmächtig an Bord. In Matrix Reloaded wurde Bane von Smith überschrieben, während er seinen Rücktransfer aus der Matrix einleitete, wodurch Smiths „Geist“ – anstelle von Banes – in dessen Körper zurücktransferiert wurde.
Aufgrund der Gehirnaktivitäten lässt Morpheus in der Matrix nach Neo suchen. Neo befindet sich allerdings an einem Ort zwischen der Matrix und der Maschinenwelt. Diese Zwischenwelt stellt sich als eine Art U-Bahn-Station dar. Als Neo auf dem Bahnsteig erwacht, findet er dort ein kleines Mädchen namens Sati und dessen Eltern vor, die auf das Programm "Trainman" und dessen Zug warten. Die Eltern stellen sich als Programme vor, die ihre Tochter in die Matrix schmuggeln wollen. Die Tochter wurde von den Eltern nur aus Liebe erschaffen, sie erfüllt in der Maschinenwelt keinen Zweck und sollte gelöscht werden. Neo erfährt somit mit Erstaunen, dass Programme Gefühle empfinden und lieben können.
Der Trainman ist das Programm, das den Zwischenwelt-Bahnhof kontrolliert. Er arbeitet im Auftrag des Merowingers, der diese Zwischenstation als Verbindung benutzt, um Programme in die Matrix oder aus ihr heraus zu schmuggeln. Dies erfahren Morpheus und Trinity, als sie sich zum Orakel begeben. Mit den neuen Informationen über den Verbleib von Neo suchen sie mit der Unterstützung von Seraph in einer Diskothek den Merowinger auf. Der Merowinger verlangt die Augen des Orakels, wenn er Neo aus der Zwischenwelt freilassen soll. Nach einem kurzen Kampf gelingt es Trinity, den Merowinger mit einer Waffe zu bedrohen, so dass dieser einlenkt und Neo freigibt.
Nach seiner Freilassung besucht Neo das Orakel, bei dem das Mädchen Sati Zuflucht gefunden hat. Das Orakel hat ein anderes Aussehen, da seine Hülle gelöscht wurde und es sich eine neue suchen musste. Neo erhält weitere Informationen über seine Aufgabe und über Smith. Smith ist das Äquivalent zu Neo, das Ergebnis der Gleichung des Architekten der Matrix, der ein Gleichgewicht der Kräfte innerhalb der Matrix anstrebt. Anschließend kehren Neo, Morpheus und Trinity in die reale Welt zurück. Kurz darauf nimmt Smith das Haus des Orakels ein, überschreibt Seraph, Sati und das Orakel. Es wird deutlich, dass Smith nach dem Überschreiben die Erinnerungen seiner Opfer auslesen kann.
Bane ist inzwischen wieder erwacht und soll als einziger Überlebender der Schlacht erklären, warum ein elektromagnetischer Impuls zu früh ausgelöst wurde.








Regie: Die Wachowskis sind US-amerikanische Drehbuchautorinnen und Filmregisseurinnen. Sie bestehen aus Lana Wachowski (* 21. Juni 1965, geboren als Laurence, auch Larry) und Lilly Wachowski (* 29. Dezember 1967, geboren als Andrew Paul, auch Andy). Weltbekannt wurden sie durch die Matrix-Filmreihe
Alternative Namen für das Duo sind die Eigenbezeichnung Wachowski Starship sowie vor dem Coming-out beider Wachowski-Brüder und danach die Wachowski-Geschwister, zwischenzeitlich auch Wachowski-Schwestern.
Bild: Lilly Wachowski (links) und Lana Wachowski (rechts) (2012) Von Picture - https://www.flickr.com/photos/annaustin/8204529660/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23401777

sf-actionfilm.de

... auch erreichbar unter

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

About G.M. Sandfort

Günter Sandfort (Willich).

Copyright © 2015 sf-actionfilm.de

Designed by Templatezy