Rebel Moon – Teil 1: Kind des Feuers


Rebel Moon – Teil 1: Kind des Feuers (Originaltitel Rebel Moon – Part One: A Child of Fire) ist ein epischer Weltraumfilm von Zack Snyder, der Mitte Dezember 2023 in die US-Kinos kam und kurz später in das Programm von Netflix aufgenommen wurde.

Eine friedliche Kolonie auf dem Mond Veldt am Rande der Galaxie wird von den Armeen eines tyrannischen Regenten namens Balisarius bedroht. Die „Mutterwelt“ hat Admiral Atticus Noble dorthin geschickt, um Getreide für seine Armee zu fordern. Die verzweifelten Zivilisten entsenden daher Kora, eine junge Kriegerin mit einer mysteriösen Vergangenheit, die sich auf Veldt versteckt hat. Sie stellt ein Team von Kämpfern aus der ganzen Galaxie zusammen und nimmt den Bauern Gunnar mit. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern kämpft sie gegen die Armeen Balisarius’, die sie terrorisieren


Eine geplante Fortsetzung mit dem Titel Rebel Moon – Teil 2: Die Narbenmacherin soll im April 2024 in die Kinos kommen beziehungsweise in das Programm von Netflix aufgenommen werden. Die Filme bilden den Auftakt eines geplanten Sci-Fi-Universums bei dem Streamingdienst.

Zack Snyder    
Sofia Boutella, Charlie Hunnam, Ray Fisher

Besetzung

    Sofia Boutella: Kora
    Charlie Hunnam: Kai
    Djimon Hounsou: General Titus
    Jena Malone: Harmada
    Ray Fisher: Darrian Bloodaxe
    Corey Stoll: Sindri
    Ed Skrein: Admiral Noble
    Fra Fee: Balisarius
    Cleopatra Coleman: Devra Bloodaxe
    Cary Elwes: der König
    Michiel Huisman: Gunnar
    Bae Doona: Nemesis
    Staz Nair: Tarak
    E. Duffy: Milius

 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

The Marvels


The Marvels ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm von Regisseurin Nia DaCosta, der am 8. November 2023 in die deutschen sowie österreichischen und zwei Tage später auch in die US-amerikanischen Kinos kam
Kamala Khan befindet sich in ihrem Schlafzimmer in Jersey City und malt Fanbilder von Captain Marvel, Monica Rambeau ist an Bord der S.A.B.E.R-Raumstation, die um die Erde kreist und Carol Danvers ist allein mit ihrer Katze Goose in den Weiten des Kosmos unterwegs.

Dar-Benn, die neue Anführerin der Kree, holt sich die eine Hälfte der Quantenbänder zurück, von denen Kamala die andere Hälfte besitzt. Dar-Benn macht sich die Kraft des Bandes zunutze, koppelt es mit ihrem Stab, der Universalwaffe, und benutzt es, um einen Sprungpunkt im Weltraum zu zerreißen. Die daraus resultierende Anomalie wird von S.W.O.R.D. entdeckt.

Fury bittet Monica die Sprungpunktanomalie in der Nähe von S.A.B.E.R. zu untersuchen, während Carol den Ursprung des seltsamen Energiephänomens in ihrer Nähe untersuchen soll. Als Rambeau die Anomalie berührt, tauschen sie, Danvers und Kamala durch Teleportation die Plätze. Der Wechsel führt dazu, dass die drei gegen die Kree-Feinde des jeweils anderen kämpfen und das Haus der Khans zerstört wird. Kamala bekommt hierbei Unterstützung von Goose.

Während die drei Frauen an ihre ursprünglichen Orte zurückkehren, besuchen Fury und Rambeau Kamala auf der Erde. Kamala demonstriert eifrig ihre Kräfte, wodurch sie den Platz mit Danvers erneut tauscht. Als Danvers wegfliegt, tauscht sie in der Luft den Platz mit Kamala. Die Gruppe vermutet, dass die lichtbasierten Kräfte von Danvers, Rambeau und Kamala durch Quantenverschränkung miteinander verbunden sind, und dass sie die Plätze tauschen, wenn mindestens zwei von ihnen gleichzeitig ihre Kräfte einsetzen.

Wie sich herausstellt, führte die Handlung von Captain Marvel, die Rache an der Obersten Intelligenz nahm, zum Zusammenbruch dieser und zu einem Bürgerkrieg zwischen den Kree-Spezies auf ihrer Heimatwelt Hala. Der Konflikt macht den Planeten unfruchtbar, da er seine Luft, sein Wasser und sein Sonnenlicht verlor.

Während den Friedensgesprächen zwischen den Kree und den Skrulls, bei denen Nick Fury in einer Skrull Flüchtlingskolonie auf dem Planeten Tarnax ebenfalls anwesend ist um gegenüber dem Skrull-Imperium sein Versprechen endlich einzulösen und eine neue Heimat für sie zu finden, zerschlägt Dar-Benn die Gespräche der Umsiedlung, indem sie einen weiteren Sprungpunkt aufreißt, der die Atmosphäre von Tarnax nach Hala leitet, um die Luft auf ihrem Planeten wiederherzustellen. Dabei zerstört sie Tarnax und nach einer überstürzten Evakuierung der Kolonie, bei der sehr viele Skrulls ums Leben kommen, bilden Danvers, Rambeau und Kamala ein Team, das von Kamala informell als „The Marvels“ bezeichnet wird. Die geretteten Skrulls werden von Königin Walküre und dem Bifröst in Sicherheit gebracht. Danvers informiert die anderen über die Legende, dass die Quantenbänder benutzt wurden, um das Sprungpunkt-Transportnetz zu erschaffen. Dar-Benns wiederholte Unterbrechung der Sprungpunkte führt zu einer weiteren Instabilität des Netzwerks und gefährdet das gesamte Universum.

Carol, Monica und Kamala erreichen den Wasserplaneten Aladna vor Dar-Benn und bereiten die dortige Bevölkerung auf den Angriff vor. Dar-Benn schafft es jedoch trotzdem einen weiteren Sprungpunkt aufzureißen, um das Meerwasser nach Hala zu leiten. Bei dem Kampf gelingt es ihr fast Kamalas Quantenband zu stehlen und zwingt die drei zur Flucht. Ihr letzter Plan ist es, die Sonne der Erde an sich zu reißen, um die Sonne von Hala wiederherzustellen und sich gleichzeitig an Captain Marvel zu rächen, die seit der Zerstörung der Obersten Intelligenz von den Kree nur noch als „die große Zerstörerin“ bezeichnet wird. The Marvels bekämpfen und überwältigen Dar-Benn, aber sie stiehlt Kamalas Quantenband und benutzt beide Armreife zusammen, um ein weiteres Loch in den Raum zu reißen. Der Aufwand, den sie dabei betreibt, zerstört Dar-Benn und hinterlässt eine Öffnung in das Multiversum. Nachdem Kamala die Bänder zurückerlangt hat, nutzen sie und Danvers ihre gemeinsamen Kräfte, um Rambeau mit Energie zu versorgen, was es ihr ermöglicht, das Loch von der anderen Seite zu schließen, wobei sie jedoch im Multiversum gestrandet ist. Als sie den Angriff auf die Erde beginnen gerät die S.A.B.E.R-Raumstation ins Wanken. Fury kann nicht alle Person auf S.A.B.E.R. in Sicherheit bringen, weil es zu wenige Fluchtkapseln gibt. Goose kommt zur Hilfe. Sie hatte zuvor dutzende Eier auf der Raumstation verteilt, aus denen nun kleine Flerken-Babys schlüpfen. Die Flerken verschlingen alle übrig gebliebenen Menschen und gehen mit Fury und Kamalas Familie in die letzte Rettungskapsel, die sicher auf der Erde landet. Dort spucken die Kätzchen alle wieder aus. Kamala kehrt auf die Erde zurück und Danvers fliegt in die Sonne von Hala und nutzt ihre Kräfte, um sie wiederherzustellen und somit zur Retterin der Kree zu werden. Damit herrscht zwischen den Skrulls und Krees wieder Frieden.

Carol kehrt zur Erde zurück und hilft Kamalas Familie bei dem Umzug in Monicas Haus.

Die kurzlebige Zusammenarbeit mit Danvers und Rambeau inspiriert Kamala dazu, andere Helden aufzusuchen und eine neue Gruppe, die Young Avengers, zu gründen. Dazu besucht sie Kate Bishop, die damit einverstanden ist. Kamala erwähnt, dass Ant-Mans Tochter Cassy auch noch da ist.

. Es handelt sich um den 33. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) und um eine Fortsetzung zu Captain Marvel aus dem Jahr 2019 sowie der Fernsehserie Ms. Marvel aus dem Jahr 2022.

Regie: Nia DaCosta; Dreh­buch: Megan McDonnell; Besetzung: Brie Larson (Carol Danvers), Teyonah Parris (Monica Rambeau), Iman Vellani (Kamala Khan), Samuel L. Jackson (Nick Fury), Zawe Ashton, Park Seo-joon, Zenobia Shroff, Mohan Kapoor, Saagar Shaikh, Lashana Lynch (Maria Rambeau)




Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Foe (dt.: „Feind“)

Foe (dt.: „Feind“) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Garth Davis aus dem Jahr 2023. Die Hauptrollen in dem Science-Fiction-Thriller, der auf einem Roman von Iain Reid basiert, übernahmen Saoirse Ronan und Paul Mescal. Der Film handelt von einem jungen Farmer-Ehepaar, dessen Leben sich für immer verändert, als der Mann im Rahmen eines Forschungsprogramms für einen Aufenthalt auf einer experimentellen Raumstation im erdnahen Orbit ausgewählt wird. Foe wurde Ende September beim New York Film Festival uraufgeführt. Die weltweiten Veröffentlichungsrechte sicherte sich Amazon Studios.

Der Mittlere Westen der USA im Jahr 2065: Die Erde, in naher Zukunft wird in Zeiten von mächtigen Wirtschaftskonzernen von verheerender Umweltzerstörung heimgesucht.  Junior und Henrietta, genannt „Hen“, sind seit sieben Jahren verheiratet. Das junge Paar bewirtschaftet eine abgelegene Farm auf dem Land und führt ein einsames Leben. Eines Nachts klopft plötzlich ein Fremder namens Terrance an ihre Tür und überbringt Neuigkeiten, die das Leben des Paares für immer verändern werden. Junior wurde per Zufall ausgewählt, im Rahmen eines Forschungsprogramms zu einer großen experimentellen Raumstation zu reisen, die die Erde umkreist. Hen soll von seiner Abwesenheit nichts merken, da für Junior ein identisch aussehender Ersatz einspringen soll. Während Junior die Farm verlässt, drängt in der Zwischenzeit sein Doppelgänger Hen dazu, eine lebensverändernde Entscheidung zu treffen

Garth Davis
Saoirse Ronan, Paul Mescal, Aaron Pierre

Besetzung

    Saoirse Ronan: Henrietta („Hen“)
    Paul Mescal: Junior
    Aaron Pierre: Terrance





Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

The Creator


The Creator ist ein Science-Fiction-Actionthriller von Gareth Edwards aus dem Jahr 2023. Die Hauptrolle übernahm John David Washington. Nach einer nuklearen Detonation in Los Angeles und einem Krieg gegen eine künstliche Intelligenz wird ein ehemaliger Spezialagent rekrutiert, um den „Schöpfer“ zu jagen und zu töten, der eine geheimnisvolle Waffe entwickelt hat, die den Krieg beenden kann.


Nachdem eine Atombombe von einer künstlichen Intelligenz auf Los Angeles abgeworfen wurde, verbietet der Westen KI. Neu Asien, eine Region im heutigen Südostasien, teilt die Bedenken nicht, weshalb ein Krieg zwischen den beiden Parteien beginnt. Um diesen zu gewinnen, baut der Westen die fliegende Kampfstation NOMAD (North American Orbital Mobile Aerospace Defense). Joshua ist Agent des Westens, der sich bei KI-Sympathisanten eingeschleust hat. Dabei verliebte er sich in Maya, die angeblich die Tochter des KI-Entwicklers Nirmata (Schöpfer in nepalesisch) sein soll und kurz darauf von Joshua schwanger wird. Nach einem Angriff ohne sein Wissen auf das Versteck sterben scheinbar seine Frau sowie das ungeborene Kind und er verliert Teile seiner Erinnerungen.

Fünf Jahre später wird Joshua von Vertretern des Militärs aufgesucht. Diese haben von einer Waffe erfahren, die angeblich NOMAD vernichten kann und wohl von Nirmata entwickelt wurde. Als Überlebender der letzten Mission wollen sie Joshua anheuern und zeigen ihm Aufnahmen seiner vermeintlich lebenden Frau. Daraufhin schöpft er Hoffnung und willigt ein, die Waffe suchen zu wollen. Zusammen mit einer Militärcrew landet er hinter den feindlichen Linien und macht das Labor von Nirmata ausfindig.

Hinter einer schwer gesicherten Tür findet Joshua ein kleines Kind, das als Cyborg erkennbar ist und die gefährliche Waffe ist. Später zeigt sich, dass es die Fähigkeit hat, Technologie aus der Ferne auszuschalten. Aus Mitleid lässt er das Kind am Leben und zeigt ihm ein Bild von Maya, die von dem Kind erkannt wird. Aus dieser Hoffnung flieht er mit dem Kind und entgeht dabei Robotern und Cyborgs der örtlichen Polizei. Zugleich machen sich zwei Überlebende aus der Spezialeinheit ebenfalls auf die Jagd nach Joshua und dem Kind.

Während der Flucht wird er mit dem Kind vertrauter, das er auf den Namen Alfie tauft. Mithilfe eines Freundes orten sie den Ring, den er Maya geschenkt hat und reisen dorthin. Es handelt sich um das alte Haus von Joshua und Maya an einem Strand. In den Ruinen findet Joshua den Ring und wird dann von angreifenden Cyborgs um Harun gefangen genommen. Auf einem Boot zum nächsten Unterschlupf gelingt Joshua mit Alfies Hilfe die Flucht, wonach er sich als blinder Passagier versteckt.

An Land spielt Alfie ausgelassen mit den menschlichen Kindern, während sich die Menschen und Cyborgs beraten, ob sie das Kind zu Nirmata bringen sollen. Nachts, als die Bewacher schlafen, schleicht sich Joshua an Land, schaltet Harun in den Standby-Modus und nimmt Alfie mit. Auf der Flucht sehen sie einen gigantischen Panzer der amerikanischen Armee, der den Unterschlupf der Sympathisanten angreift. Daraufhin macht Alfie kehrt, um den Menschen beizustehen, und wird dabei angeschossen. Joshua bleibt keine Wahl und rettet Alfie vor den Soldaten, woraufhin Harun ihm vertraut und ihn mit ins Kloster nimmt, in dem sich Maya, die Mutter von Alfie, aufhält. Dort erkennt Joshua allerdings, dass sich Maya seit dem Angriff im Koma befindet. Sie ist Nirmata und hat Alfie nach dem Vorbild ihres ungeborenen Kindes geschaffen. Aus Respekt können die Cyborgs die lebenserhaltenden Geräte nicht ausschalten und bitten Joshua, dies zu tun. Die letzte Soldatin der Spezialeinheit taucht auf und will Mayas Bewusstsein mittels einer neuartigen Maschine herunterladen. Dies gelingt ihr, doch Harun kann sie im Feuergefecht töten. Zusammen mit Alfie flieht Joshua vor NOMAD, die bereits das Kloster ins Visier nimmt.

Doch eintreffende westliche Soldaten nehmen Alfie und Joshua gefangen und bringen sie zurück in die USA. Das Militär will Alfie exekutieren, durch ihre Kräfte kann sie dies jedoch verhindern. Stattdessen soll Joshua sie mittels eines EMP töten, er rettet sie jedoch durch einen Trick. Sie machen sich zusammen auf den Weg zu einem Raumhafen. Von dort fliegen sie zu NOMAD, wo Joshua einen Sprengsatz anbringen kann. Alfie findet Klone von Maya und lädt in einen das gespeicherte Bewusstsein hoch. Daraufhin flieht sie in eine Rettungskapsel und verlässt ohne Joshua NOMAD. Die Station beginnt danach zu explodieren und Joshua trifft die wiederauferstandene Maya. Zuletzt landet Alfie auf der Erde und sieht, wie die Menschen die vom Himmel stürzende NOMAD bejubeln.

Der Kinostart des IMAX-Films erfolgte am 29. September 2023 in den USA und in Deutschland einen Tag früher. Die Premiere fand bereits am 26. September 2023 auf dem Fantastic Fest statt.

Regie: Gareth Edwards; Dreh­buch: Gareth Edwards, Chris Weitz; Besetzung: John David Washington, Gemma Chan, Allison Janney, Sturgill Simpson, Marc Menchaca, Ken Watanabe, Ralph Ineson




 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Asteroid City

 
Asteroid City ist ein von Wes Anderson geschriebener, inszenierter und koproduzierter US-amerikanischer Spielfilm. Er spielt Mitte der 1950er Jahre in der Wüstenstadt Asteroid City, wo 5.000 Jahre zuvor ein Meteorit einen riesigen Einschlagkrater hinterlassen hat.
Angesiedelt in einer retro-futuristischen Version der 1950er Jahre stellt ein Fernsehmoderator eine Fernsehproduktion von (der im Universum fiktiven) Asteroid City vor, einem Stück des berühmten Dramatikers Conrad Earp. In der fiktiven Wüstenstadt Asteroid City findet ein Jugend-Astronomiekongress statt. Die Ereignisse werden im Breitbildformat und in stilisierten Farben dargestellt, während das Fernsehspecial im Schwarz-Weiß-Academy-Format zu sehen ist.

Der Kriegsfotojournalist Augie Steenbeck kommt früh mit Woodrow, seinem intellektuellen Teenager-Sohn und seinen drei jüngeren Töchtern zum Junior Stargazer-Kongress. Als ihr Auto eine Panne hat, ruft Augie seinen Schwiegervater Stanley an und bittet ihn um Hilfe. Stanley, der seinen Schwiegersohn nicht mag, überredet ihn, den Kindern vom kürzlichen Tod ihrer Mutter zu erzählen, den Augie verschwiegen hatte. Augie und Woodrow treffen Midge Campbell, eine berühmte, aber lebensmüde Schauspielerin, und ihre Tochter Dinah, die wie Woodrow auf dem Kongress geehrt wird. Augie und Midge sowie Woodrow und Dinah verlieben sich im Laufe des Stücks allmählich ineinander. Die anderen Tagungsteilnehmer treffen ein: Fünf-Sterne-General Grif Gibson, die Astronomin Dr. Hickenlooper, drei weitere jugendliche Preisträger (Ricky, Clifford und Shelly) und ihre Eltern (J.J., Roger und Sandy), eine Busladung Grundschulkinder unter der Aufsicht der jungen Lehrerin June Douglas und einer Cowboyband unter der Leitung des Sängers Montana. Ein örtliches Motel bietet für jeden die passende Unterkunft.

Gibson begrüßt die Teilnehmer am Krater von Asteroid City, wo die Teenager Auszeichnungen für verschiedene Erfindungen erhalten sollen. Über dem Krater taucht plötzlich ein UFO auf; ein Außerirdischer erscheint und stiehlt ein Fragment des Meteoriten, der den Krater geschaffen hat. Augie fotografiert den Außerirdischen. Präsident Dwight David Eisenhower und General Gibson ordnen an, dass die Stadt unter Militärquarantäne gestellt wird und jeder sich einer medizinischen und psychiatrischen Untersuchung unterzieht. Unterdessen entbrennt eine Romanze zwischen Montana und June, die den Schülern versichern, dass der Außerirdische wahrscheinlich friedlich sei. Die Stargazer-Preisträger versuchen mit Dr. Hickenloopers Ausrüstung, Kontakt mit dem Außerirdischen aufzunehmen. Über ein bewachtes Münztelefon ruft Ricky seine Schulzeitung an, um die Quarantänedetails und die Vertuschung an die Außenwelt weiterzugeben.

Die Ereignisse in Asteroid City werden zu nationalen Nachrichten. Ein wütender General Gibson ist dabei, die Quarantäne zu beenden, als das UFO wieder auftaucht und der Außerirdische das Meteoritenfragment zurückgibt. Als Gibson die Quarantäne wieder einführt, rebellieren Kinder, Wissenschaftler und Eltern und nutzen die Erfindungen der Preisträger, um das Militär zu überwältigen.
Die Tragikomödie feierte am 23. Mai 2023 bei den Filmfestspielen von Cannes Premiere und wurde im Wettbewerb um die Goldene Palme gezeigt. Kinostart in den USA war am 16. Juni 2023, in Deutschland am 15. Juni 2023.
Regie: Wes Anderson; Dreh­buch: Wes Anderson, Roman Coppola; Besetzung: Bryan Cranston (Host), Jason Schwartzman (Augie Steenbeck), Scarlett Johansson (Midge Campbell), Rupert Friend (Montana), Hope Davis (Sandy Borden), Liev Schreiber (J. J. Kellogg), Tom Hanks (le beau-père), Tilda Swinton (Dr. Hickenlooper), Adrien Brody (Schubert Green), Margot Robbie (Actress / Wife)






 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

The Flash

The Flash ist ein US-amerikanischer Science-Fiction- und Action-Film, der auf der Comicfigur The Flash basiert und Teil des DC Extended Universe ist. Es ist nach Justice League die zweite Kinoverfilmung über die Figur Flash und der erste Solofilm mit Flash alias Barry Allen überhaupt. Ezra Miller kehrt aus Justice League in die Rolle von Flash zurück. Obwohl der Film denselben Titel wie die von 2014 bis 2023 ausgestrahlte Fernsehserie trägt und über dieselben Figuren handelt, spielen beide Adaptionen in unterschiedlichen Universen. Der Film wurde vorab auf der CinemaCon am 25. April 2023 gezeigt, bevor er Premiere am 12. Juni in Los Angeles feierte und kam am 15. Juni 2023 in die deutschen Kinos; in den USA startete er einen Tag später.

Auf dem Weg zur Arbeit wird Barry Allen von Alfred Pennyworth kontaktiert und an Batman weitergeleitet, der ihn nach Gotham ruft. Dort hat Carmine Falcones Sohn Alberto im Chaos ein Virus entwendet und befindet sich auf der Flucht. Während Batman diesen verfolgt, bringt Barry die Passanten in Sicherheit, wobei er auf unkonventionelle Weise auch die Neugeborenen aus einem einstürzenden Krankenhaus rettet. Batman gelingt es schließlich, Falcone an einer Brücke festzusetzen, doch erst das Eintreffen von Wonder Woman verhindert, dass beide in die Tiefe stürzen.

Im Anschluss erhält Barry einen Anruf seines Vaters Henry, den er noch immer unschuldig für den Mord an seiner Mutter Nora hält. Durch die Erinnerungen an sie und den Todestag reist er erstmals mittels Speed Force erfolgreich in der Zeit zurück und informiert Bruce über die Neuigkeiten. Dieser warnt ihn vor den möglichen Folgen, doch Barry, zudem bestärkt durch ein weiteres Gespräch mit der Reporterin Iris West, hält an seinem Ziel fest.

Bei seiner Rückkehr in die Gegenwart interveniert jedoch ein Unbekannter, wodurch Barry in einem alternativen 2013 landet, indem Nora tatsächlich am Leben ist. Als er feststellt, dass er am Tag ankam, an dem er seine Kräfte erhielt, führt er sein alternatives, jüngeres Selbst an den Ort des Geschehens. Die Dinge nehmen ihren Lauf, aber der Blitzeinschlag trifft beide, wodurch der Barry der Gegenwart seine Kräfte verliert.

Parallel zu den Versuchen, seinem jüngeren Selbst den Umgang mit den Kräften zu lehren, kündigt sich General Zod an, der die Auslieferung eines Kryptoniers fordert. Die Justice League zu versammeln, schlägt allerdings fehl, da durch die von Barry vorgenommene Veränderung die Helden entweder noch nicht entstanden oder nicht einmal geboren sind. Lediglich Batman scheint zu existieren, weswegen beide Versionen von Barry nach Wayne Manor reisen.

Dort treffen sie wider Erwarten einen alternativen, älteren Bruce Wayne, der sich eigentlich im Ruhestand befindet, aber auf ihre Bitte eingeht, sie bei der Suche nach Superman zu unterstützen. Fündig werden sie nach einem Hinweis in Sibirien, wo sie in einer Einrichtung jedoch Kara Zor-El, die Cousine von Kal-El, treffen und retten. Letztendlich hilft sie zudem dem älteren Barry, seine Kräfte zurückzuerhalten, nachdem ein erster Versuch ihn beinahe getötet hatte.

Kara schließt sich nun Batman und den beiden Versionen von Barry an, wonach sie Zod und seine Streitkräfte konfrontieren. Kara und Batman werden dabei allerdings getötet, selbst nach mehrmaligem Versuch, ihr Schicksal zu ändern. Der ältere Barry erkennt schließlich, dass jene Realität zum Scheitern verdammt ist, doch sein jüngeres Selbst versucht sich weiterhin daran, es zu retten; dabei beginnt das Multiversum unweigerlich zu kollabieren, und mehrere Welten fallen ineinander.

     Ezra Miller, Ben Affleck, Michael Keaton, Sasha Calle





 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Transformers: Aufstieg der Bestien

Transformers: Aufstieg der Bestien (Originaltitel: Transformers: Rise of the Beasts) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm des Regisseurs Steven Caple Jr. und hauptsächlich von der Transformers: Beast Wars-Storyline beeinflusst.

 Im Jahr 1994 geraten ein ehemaliger Soldat und Elektronikspezialist aus Brooklyn und eine Archäologin durch ein weltumspannendes Abenteuer mit den Autobots in einen uralten Konflikt, der mit den beiden folgenden Gruppen der Transformers-Rasse zusammenhängt: den Maximals und den Terrorcons.
Der planetenfressende Unicron greift die Heimatwelt der Maximals an, einer fortschrittlichen Rasse von Transformers. Die Terrorcons, Unicrons Herolde unter der Führung von Scourge, wollen den Transwarp-Schlüssel, der Portale durch Raum und Zeit öffnen und Unicron helfen kann, Planeten schneller zu verschlingen. Der Maximal-Anführer Apelinq opfert sich, um den anderen Maximals die Flucht vom Planeten zu ermöglichen, bevor Unicron ihn verschlingt. Unter dem Kommando von Optimus Primal fliehen die Maximals mit dem Schlüssel zur Erde.

Im Brooklyn des Jahres 1994 kämpft Noah Diaz, ein ehemaliger Elektronikexperte des Militärs, um einen Job, um seinen kranken Bruder Kris zu unterstützen, und wird von seinem Freund Reek dazu überredet, einen Porsche zu stehlen, um ihn zu verkaufen, nur um zu entdecken, dass er der verkleidete Autobot Mirage ist. Zur gleichen Zeit untersucht die Museumspraktikantin Elena Wallace eine antike Falkenstatue mit dem Maximal-Symbol und bricht sie versehentlich auf, um den darin versteckten Schlüssel zu entdecken. Der Schlüssel setzt einen Energieimpuls frei, der vom Autobot-Anführer Optimus Prime entdeckt wird, der die anderen Autobots, darunter Arcee und Bumblebee, zusammenruft. Mirage wird mitten in Noahs versuchtem Diebstahl kontaktiert und in die Mission der Autobots eingebunden, den Schlüssel zu bergen, damit sie damit zu ihrer Heimatwelt Cybertron zurückkehren können.

Angelockt von der Signatur des Schlüssels kommen die Terrorcons auf der Erde an und greifen die Autobots vor dem Museum an, wobei Elena in den Konflikt verwickelt wird. Scourge tötet Bumblebee, stiehlt den Schlüssel und zieht sich zurück, als der Maximal Airazor auftaucht. Airazor enthüllt, dass sich die Maximalen auf E versteckt haben.

Regie: Steven Caple Jr.; Dreh­buch: Joby Harold, Erich Hoeber, Jon Hoeber; Besetzung: Anthony Ramos, Dominique Fishback, Tobe Nwigwe, Lauren Vélez; Sprecher: Ron Perlman (Optimus Primal), Peter Cullen (Optimus Prime)

Der Film ist der siebte Teil der Transformers-Filmreihe, eine Fortsetzung von Bumblebee (2018) und der erste Teil einer geplanten Trilogie. Die menschlichen Hauptcharaktere werden von Anthony Ramos, Dominique Fishback und Tobe Nwigwe gespielt, die Stimmen der Transformers werden von Peter Cullen, Ron Perlman und Peter Dinklage gesprochen. Der Film dreht sich um drei Fraktionen von Transformers, die mit der Vergangenheit der Erde verbunden sind. Transformers: Aufstieg der Bestien wurde am 9. Juni 2023 von Paramount Pictures in den USA und einen Tag vorher in Deutschland veröffentlicht.






 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Guardians of the Galaxy Vol. 3

Guardians of the Galaxy Vol. 3 ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm von Regisseur James Gunn, der am 5. Mai 2023 in den USA erschienen ist und in den österreichischen und deutschen Kinos bereits zwei Tage zuvor startete.

Die Guardians of the Galaxy haben ihr Hauptquartier auf Knowhere aufgeschlagen. Peter ertränkt seinen Kummer über Gamora, deren jetzige Version sich nicht an ihre Liebe erinnert, in Alkohol. Eines Nachts werden die Guardians von Adam Warlock angegriffen, einem Krieger der Sovereigns, der von ihrer Hohepriesterin Ayesha geschaffen wurde. Nachdem Adam die Guardians zunächst überwältigt und Rocket schwer verwundet hat, wird er von Nebula niedergestochen und muss verletzt fliehen. Die Guardians sind nicht in der Lage, Rockets Wunden zu versorgen, da eine offenbar von der Firma Orgocorp hergestellte mechanische Killswitch-Sperre in seiner Brust steckt, die eine medizinische Behandlung verhindert. Sie beschließen, zur Orgosphäre, dem Hauptquartier von Orgocorp, zu reisen, in der Hoffnung, einen Überbrückungscode zur Deaktivierung der Sperre in Rockets Akten zu finden.

Während Rocket bewusstlos daliegt, erinnert er sich an seine Vergangenheit: Als Babywaschbär wurde an ihm durch den High Evolutionary experimentiert, einem Wesen mit der Kontrolle über eine künstlich beschleunigte Evolution, der versuchte, tierische Lebensformen in anthropomorphe Arten zu verwandeln, mit dem Ziel, eine perfekte Spezies zu erschaffen. Rocket freundete sich damals mit anderen Versuchspersonen des High Evolutionary an: einer Otterdame namens Lylla, einem Walross namens Teefs und einem Kaninchen namens Floor. Der High Evolutionary war erstaunt über Rockets Intelligenz, zugleich aber wütend darüber, dass Rocket ein Problem lösen konnte, dessen Lösung ihm selbst bislang misslungen war. Der High Evolutionary perfektionierte nun den Anthropomorphisierungsprozess nach Rockets Rat, wodurch sich erstmals „perfekte“ Spezies erschaffen ließen, und ordnete in der Folge an, Rockets Gehirn zu extrahieren und ihn, seine Freunde sowie alle anderen Wesen aus der „Produktionscharge 89“ zu töten. Rocket, der in der Zwischenzeit heimlich Teile für einen Schlüssel zur Flucht gesammelt hatte, entkam aus seiner Zelle und befreite auch Lylla, die daraufhin aber vom High Evolutionary erschossen wurde. In seiner Wut zerfleischte Rocket das Gesicht seines Schöpfers und erledigte seine Wachen, aber auch Teefs und Floor wurden in dem Chaos von Schüssen getötet. Anschließend stahl Rocket ein Raumschiff und floh von dem Planeten.

Nun möchte der High Evolutionary Rocket, der von ihm nur „Subjekt 89P13“ genannt wird, zurückholen, da dieser, auch wenn er nach seiner Ansicht nicht perfekt ist, die einzige seiner Schöpfungen ist, die sich selbstständig weiterentwickelt hat, da sein Hirn zu kreativen Gedanken befähigt ist. Daher hat der High Evolutionary Ayesha und Adam, welche als Sovereigns ebenfalls zu seinen Schöpfungen gehören, mit der Beschaffung des Gehirns beauftragt und bedroht sie mit der Zerstörung ihres Planeten; somit konnte Ayesha auch die Gelegenheit nutzen und sich bei den Guardians für einen früheren Diebstahl rächen.

Mit der Unterstützung der Ravagers und der Gamora aus der Vergangenheit infiltrieren die Guardians die Orgosphäre und holen Rockets Akte zurück, müssen aber feststellen, dass der gesuchte Code entfernt wurde. Sie werden von den Wächtern der Orgosphäre angegriffen und entkommen nur knapp, nachdem Peter Quill die Jetpacks der Anzüge der Wächter aus der Ferne aktiviert hat. Sie kommen zu dem Schluss, dass Theel, einer der Wissenschaftler des High Evolutionary, den Überbrückungscode in seinem Computer-Gedächtnis gespeichert haben könnte, und beschließen, ihn aufzuspüren.

Dazu besucht das Team gegen Gamoras Rat den vom High Evolutionary beherrschten Planeten Gegen-Erde, obwohl sie eine Falle vermuten. Ayesha und Adam Warlock fangen eine Nachricht von Gamora über das Funkgerät eines Ravagers ab, den Warlock während eines Verhörs getötet hat, und folgen ihren Koordinaten zur Gegen-Erde, einer vom High Evolutionary erschaffenen exakten Kopie der Erde, die er mit seinen „perfekten“ Spezies bevölkert hat. Mit der Hilfe der dortigen Einwohner verorten Quill, Nebula und Groot Theel auf dem Schiff des High Evolutionary und machen sich auf dem Weg zu diesem, während Drax und Mantis mit Gamora und Rocket beim Schiff der Guardians zurückbleiben. Quill und Groot gehen an Bord des Schiffes des High Evolutionary, während Nebula gezwungen wird, zurückzubleiben.

Mantis begleitet den Ungutes befürchtenden Drax widerwillig zum Schiff des High Evolutionary. Dieser wird von Quill auf die ebenso in der Zivilisation dieses Planeten existierenden sozialen Probleme angesprochen, woraufhin er das Raumschiff mit den gefangenen Quill und Groot an Bord startet und die Selbstzerstörung des Planeten mit seiner „unvollkommener“ Schöpfung in Gang setzt. Gamora bleibt mit Rocket zurück, wird aber von einem Schweinekrieger angegriffen, den der High Evolutionary geschickt hat und der selbst getötet wird, als Adam Warlock auf der Suche nach Rocket eintrifft. Gamora überwältigt Warlock und lässt das Schiff der Guardians starten, während er vergeblich versucht, Ayesha vor der sich ausbreitenden Zerstörung des Planeten zu retten. Quill und Groot besiegen erfolgreich die Männer des High Evolutionary und nehmen Theel gefangen. Sie springen mit ihm vom Schiff, nutzen Theels Körper, um den Aufprall abzufedern, und holen Rockets Überbrückungscode aus seinem Gedächtnis zurück, bevor Gamora mit dem Raumschiff auf sie trifft. In der Zwischenzeit entern Nebula, Mantis und Drax das Schiff des High Evolutionary.

Während Quill, Groot und Gamora versuchen, auf den Code zuzugreifen, erleidet Rocket einen Herzstillstand und hat eine Nahtoderfahrung, bei der er Lylla sowie Teefs und Floor wiedersieht. Lylla sagt ihm, dass seine Zeit noch nicht gekommen ist, während Quill den Code benutzt, um den Kill Switch zu deaktivieren und Rockets Leben zu retten. Mantis, Nebula und Drax stoßen auf dem Schiff des High Evolutionary auf Hunderte von eingesperrten, von ihm geschaffenen humanoiden Kindern, bevor sie selbst gefangen genommen und in eine Kammer mit drei Abilisken gebracht werden; jenen Kreaturen, gegen die die Guardians bereits auf dem Heimatplaneten der Sovereign gekämpft haben. Mantis gelingt es, die Abilisken auf ihre Seite zu ziehen, und die drei entkommen aus der Kammer, bevor sie sich mit den anderen Guardians wiedervereinigen und die Armee des High Evolutionary überwältigen. Die inzwischen um Hilfe gebetenen Kraglin und Cosmo kommen mit Knowhere angeflogen, sodass Cosmo Knowhere mit ihren Telekinesekräften mit dem Schiff des High Evolutionary verbinden kann, um die gefangenen Kinder zu befreien. Rocket entdeckt bei dieser Befreiungsaktion Waschbärenbabys und andere Versuchstiere, wird aber bei dem Versuch, sie alle zu befreien, vom High Evolutionary angegriffen, ehe die Guardians ihm zu Hilfe kommen. Der High Evolutionary wird nach dem folgenden Kampf auf seinem brennenden Schiff dem Tod überlassen, während die Tiere gerettet werden und zusammen mit den meisten Guardians an Bord von Knowhere gehen. Nachdem Cosmo nicht mehr in der Lage ist, die Schiffe lange genug zusammenzuhalten, damit Quill an Bord gehen kann, entkommt er nur knapp dem explodierenden Raumschiff des High Evolutionary und beginnt bereits, im Weltraum zu erfrieren, als er von Adam Warlock gerettet wird, der auf die Seite der Guardians gewechselt ist.

Abschließend verlässt Quill die Guardians, da er zur Erde zurückkehren möchte, um seinen Großvater wiederzusehen, und übergibt das Kommando an Rocket. Mantis begibt sich mit den Abilisken auf eine Selbstfindungsreise, Gamora kehrt wieder zu den Ravagers zurück, und Nebula und Drax bleiben auf Knowhere, um die geretteten Kinder aufzuziehen.

In der Mid-Credit-Szene nehmen die neuen Guardians, bestehend aus Rocket, einem inzwischen ausgewachsenen Groot, Cosmo, Kraglin, Adam, Phyla (einem der geretteten Kinder) und Adams Haustier Blurp, eine neue Mission in Angriff.

Es handelt sich um die finale Fortsetzung zu den Filmen Guardians of the Galaxy (2014) sowie Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017) und um den 32. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU).





 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Zone 414

Zone 414 ist ein amerikanischer Science-Fiction-Neo-Noir-Thriller aus dem Jahr 2021, bei dem Andrew Baird in seinem Spielfilmdebüt Regie führte und der von Bryan Edward Hill geschrieben wurde. In den Hauptrollen spielen Guy Pearce, Matilda Lutz, Jonathan Aris und Travis Fimmel. Der Film handelt von einem wohlhabenden Roboterdesigner, der einen Privatdetektiv engagiert, um seine erwachsene Tochter zu finden, die in einer ummauerten Stadt verschwindet, in der Menschen humanoide Roboter für sexuelles Vergnügen mieten können.

Er wurde in den Vereinigten Staaten am 3. September 2021 von Saban Films veröffentlicht.

Zone 414 ist eine ummauerte Stadt mit hochmodernen humanoiden Robotern, die wohlhabenden Kunden Gesellschaft und Sex bieten. Als der geniale Erfinder, der die Roboter entwickelt hat und dessen Unternehmen die Zone 414 betreibt, feststellt, dass seine erwachsene Tochter Melissa in der Zone 414 verschwunden ist, beauftragt er den Privatdetektiv David Carmichael, sie nach Hause zu bringen. David ist ein ehemaliger Polizist, der in den Ruhestand versetzt wurde, nachdem er bei einer Geiselnahme den Tod seines Polizeipartners und eines Verbrechers verursacht hatte.
TitelZone 414
Jahr2021

💚
RegieAndrew Baird
Dar rstellerGuy Pearce, Matilda Lutz, Travis Fimmel
LandUnited States
Der Selbstmord seiner Frau macht ihm immer noch zu schaffen, und seine Weigerung, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen, deutet darauf hin, dass er vielleicht versucht, mit dem Trinken aufzuhören.

Die Veidt Corporation testet David, indem sie ihn bittet, eine Frau zu erschießen, die um ihr Leben fleht. Er schließt daraus, dass es sich um einen lebensechten Androiden handeln muss, erschießt sie und besteht den Test. Der Psychologe Joseph Veidt befragt David daraufhin, ob er für den Job geeignet ist, der Diskretion und die Bereitschaft erfordert, außerhalb des Gesetzes zu arbeiten. Nachdem er beide Tests bestanden hat, trifft er Veidts Erfinderbruder Marlon, der ihm mitteilt, dass seine erwachsene Tochter Melissa in Zone 414 verschwunden ist. Er möchte, dass David sie findet, ohne die Polizei einzuschalten, da er befürchtet, dass die Nachricht über eine vermisste Person in der Zone 414 zu einem harten Durchgreifen gegen die Ausnahmeregelungen in der Zone führen könnte.

David tut sich mit Jane zusammen, einem hoch entwickelten und selbstbewussten Roboter, um Melissa zu finden




 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Warning

Warning ist ein Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2021, bei dem Agata Alexander in ihrem Regiedebüt Regie führte, nach einem Drehbuch von Alexander, Jason Kaye und Rob Michaelson. In den Hauptrollen spielen Alex Pettyfer, Alice Eve, Annabelle Wallis, Benedict Samuel, Charlotte Le Bon, Thomas Jane, Patrick Schwarzenegger, Rupert Everett, Tomasz Kot, Kylie Bunbury und Garance Marillier. Der Film wurde 2021 auf dem Sitges Film Festival uraufgeführt
TitelWarning
Jahr2021

💚
RegieAgata Alexander
Dar rstellerAlex Pettyfer, Alice Eve, Annabelle Wallis, Benedict Samuel, Charlotte Le Bon, Thomas Jane, Patrick Schwarzenegger, Rupert Everett, Tomasz Kot, Kylie Bunbury, Garance Marillier
LandUnited States
Poland

"Dieser intensive Sci-Fi-Thriller spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft und erforscht die Auswirkungen, denen sich die Menschheit gegenübersieht, wenn allwissende Technologie zum Ersatz für menschliche Kontakte wird. Doch das Leben gerät aus den Fugen, als ein Meteoritenschauer und ein globaler Sturm die Elektronik aus dem Gleichgewicht bringen, was zu erschreckenden, tödlichen Konsequenzen führt





 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Venom: Let There Be Carnage

Venom: Let There Be Carnage ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm von Regisseur Andy Serkis, der am 1. Oktober 2021 in die US-amerikanischen und am 21. Oktober 2021 in die deutschen Kinos kam. Es handelt sich um eine Fortsetzung zu Venom (2018) und den zweiten Film aus Sony’s Spider-Man Universe. Die titelgebende Hauptrolle übernahm erneut Tom Hardy.

1996 sieht der junge Cletus Kasady hilflos zu, wie seine große Liebe Frances Barrison aus dem St. Estes-Heim für ungewollte Kinder in die Ravencroft-Anstalt gebracht wird. Auf dem Weg dorthin greift sie den jungen Polizisten Patrick Mulligan mit Hilfe ihrer Fähigkeit, durch ihre Stimme hochfrequente Schallstöße zu erzeugen, an. Durch ihren Schrei erleidet er eine Verletzung an seinem Ohr, schafft es aber, auf sie zu schießen. Mulligan glaubt sie getötet zu haben, doch in Wahrheit wird Barrison in die Einrichtung gebracht, wo sie sicher eingesperrt wird.
TitelVenom: Let There Be Carnage
Jahr2021

💚
RegieAndy Serkis
Dar rstellerTom Hardy, Woody Harrelson
LandUnited States

In der Gegenwart kontaktiert Mulligan Eddie Brock, um mit Kasady, der mittlerweile zu einem Serienmörder geworden ist, zu sprechen. Dieser weigert sich nach ihrem Gespräch vor einem Jahr, mit jemand anderem als Brock zu reden. Nach dem Besuch findet Venom heraus, wo Kasady die Leichen seiner Opfer versteckt hat, was Brock zu einem mächtigen Karriereschub verhilft.
Kasady, der in der Todeszelle auf seine Hinrichtung durch die Giftspritze wartet, lädt Brock ein, seiner Hinrichtung beizuwohnen. Brock nimmt die Einladung an und besucht Kasady in der Todeszelle vor seiner Hinrichtung. Provoziert durch Beleidigungen gegenüber Brock übernimmt Venom die Kontrolle und greift Kasady an. Kasady beißt Brock in die Hand und nimmt dadurch einen kleinen Teil des Symbionten in sich auf. Zurück zu Hause hat Venom, der mehr Freiheit will, um böse Menschen zu fressen, einen Streit mit Brock. Die beiden kämpfen, bis sich der Symbiont von Eddies Körper löst und sich ihre Wege trennen.
Kasadys Hinrichtung scheitert, als sich ein roter Symbiont im Körper des Serienmörders bildet und die Injektion blockiert. Er stellt sich als Carnage vor, randaliert im Gefängnis, befreit Insassen und tötet Wärter. Kasady und Carnage schließen daraufhin einen Deal ab: Carnage hilft Kasady, Barrison aus Ravencroft zu befreien, und Kasady ermöglicht dem Symbionten die Beseitigung Venoms. Mulligan ruft Brock an und warnt ihn vor der Situation. Kasady befreit derweil Barrison aus Ravencroft, und sie fahren zu ihrem alten Kinderheim, um es niederzubrennen.
Mulligan, der Brock aufgrund seiner Interaktionen mit Kasady vor dem Auftauchen von Carnage verdächtigt, nimmt Brock mit auf die Polizeiwache. Brock weigert sich, Mulligans Fragen zu beantworten, und kontaktiert seine Ex-Verlobte Anne Weying als Rechtsbeistand. Brock offenbart ihr, dass Venom sich von ihm getrennt hat und er den Symbionten braucht, um gemeinsam gegen Carnage zu kämpfen. Nachdem Venom in San Francisco von Körper zu Körper gesprungen ist, findet Weying ihn bei Mrs. Chen und überzeugt ihn, Brock zu vergeben. Sie verbindet sich mit Venom und befreit Brock aus dem Polizeirevier. Brock und Venom versöhnen und verbinden sich wieder.
Kasady nimmt Mulligan als Geisel, während Barrison Weying gefangen nimmt, nachdem sie Brock nicht gefunden hat. Barrison gibt Weyings Verlobten, Dr. Dan Lewis, Informationen über Weyings Aufenthaltsort, die dieser an Brock weitergibt. Kasady und Barrison planen, in einer Kathedrale zu heiraten, wo Venom auftaucht und gegen Carnage kämpft. Barrison tötet scheinbar Mulligan, indem sie ihn an einer Kette aufhängt. Venom behauptet sich zunächst gegen seine Ausgeburt, wird aber schließlich von Carnage überwältigt. Dieser beschließt, Weying auf dem Dach der Kathedrale zu töten. Venom gelingt es mit letzter Kraft, Weying rechtzeitig zu retten, und er provoziert Barrison, ihre Schreikräfte erneut einzusetzen. Ihr Schallstoß bewirkt, dass sich beide Symbionten von ihren Wirten trennen, während die Kathedrale zusammenbricht und eine herabfallende Glocke Barrison tötet.
Venom rettet Brock, indem er sich rechtzeitig vor dem Aufprall wieder mit ihm verbindet. Carnage versucht, sich erneut mit Kasady zu verbinden, aber vorher verschlingt Venom den Symbionten. Kasady behauptet, dass er immer nur Brocks Freund sein wollte, daraufhin beißt ihm Venom den Kopf ab. Während Brock, Venom, Weying und Lewis fliehen, blitzen die Augen des noch lebenden Mulligan blau auf. Brock und Venom beschließen, Urlaub zu machen, während sie über ihre nächsten Schritte nachdenken.
In einer Mid-Credit-Szene erzählt Venom Brock von den Kenntnissen der Symbionten über andere Universen, und verspricht, einen kleinen Teil seines enormen Wissens mit Brock zu teilen. Doch bevor Venom es ihm zeigen kann, werden sie durch ein grelles Licht aus ihrem Hotelzimmer in eine Paralleldimension transportiert, wo sie J. Jonah Jameson dabei zusehen, wie er im Fernsehen die Identität von Spider-Man als Peter Parker preisgibt.




 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Tides

Tides ist ein Science-Fiction-Thriller von Tim Fehlbaum, der am 26. August 2021 in die deutschen Kinos kam. Der Film spielt in der Zukunft, in der eine Katastrophe globalen Ausmaßes fast die gesamte Menschheit ausgelöscht hat. Die Astronautin Blake, gespielt von der französischen Schauspielerin Nora Arnezeder, wird von der Weltraumkolonie Kepler auf die Erde zurückgeschickt, um dort die aktuellen Lebensbedingungen zu erkunden.

Mitte des 21. Jahrhunderts hat eine globale Katastrophe die Menschheit fast vollständig vernichtet. Eine kleine Gruppe von Astronauten wurde von der Weltraumkolonie Kepler auf die Erde entsandt. Ihre Landekapsel stürzt jedoch ab, und alle Crewmitglieder außer Astronautin Blake und ihr Kollege Tucker kommen ums Leben.
TitelTides
Jahr2021

💚
RegieTim Fehlbaum
Dar rstellerNora Arnezeder, Sarah-Sofie Boussnina, Iain Glen
LandSwitzerland
Germany
Die Aufgabe der Mission ist es, herauszufinden, ob Menschen sich auf der Erde wieder reproduzieren können, eine Fähigkeit, die ihrer Spezies abhanden kam. Während sie am Strand tote Tiere untersucht, wird Tucker von einer Gruppe der in diesem Ödland überlebenden Bevölkerung verschleppt, und bei ihrer Rückkehr sieht Blake, wie man auch die Landekapsel wegschafft. Kurz darauf wird auch sie niedergeschlagen und erwacht in einem wassergefüllten Brunnenschacht, in dem sie zusammen mit Tucker von den Einheimischen gefangen gehalten wird.
Die Henderson-Area befindet sich an der Atlantikküste zwischen Mittel- und Nordamerika
Seit Blake denken kann, wurde sie nach der Leitlinie „For the many“ ausgebildet, dem Überleben der Menschheit zu dienen. Ihr Vater hatte ihr von der Erde erzählt, und dass man dort in der Henderson-Area am Atlantik an der Küste zwischen Mittel- und Nordamerika ein Gebiet entdeckt hat, wo die Natur nicht völlig von den Menschen zerstört wurde und sich zu erholen beginnt. Ihr Vater war Teil der ersten Ulysses-Delegation, und Blake hat die Hoffnung nie aufgegeben, ihn nach seiner Reise zur Erde irgendwann wiederzusehen, auch wenn man irgendwann den Kontakt zu dieser Mission verloren hat.
Nachdem die Siedlung überfallen und die Kinder verschleppt wurden, beginnen die Eltern nach ihnen zu suchen. Blake beschließt, der Mutter von Maila, die ihre Tochter vermisst, bei der Suche zu helfen, und schmuggelt sich an Bord eines Gefangenenschiffes, das sie zu einem Schiffswrack führt, welches den Entführern als Fort dient. Nach einer Selektion der Gefangenen durch diese weiterentwickelt scheinenden Menschen wird Blake von Paling zu Gibson gebracht, dem Leiter der Anlage.
Gibson begrüßt sie freundlich und erklärt ihr, man habe schon lange auf ihre Ankunft gewartet. Er diente im Rahmen der ersten Ulysses-Mission unter Blakes Vater und kennt sie als dessen Tochter Louise seit sie ein Kind war. Die „Muds“, wie sie die Überlebenden auf der Erde nannten, hätten kurz nachdem sie noch einen Bericht an Kepler senden konnten alles zerstört und ihnen damit jede Möglichkeit genommen, wieder mit der Weltraumkolonie in Kontakt zu treten. Ihr Vater sei bei dem Angriff ums Leben gekommen und er führe seitdem dessen Projekt fort, einen Staudamm zur Energieerzeugung mittels der Gezeiten zu bauen. Blake bekommt eine Kabine zugeteilt und bemerkt schnell, dass auf der Erde Außergewöhnliches mit ihrem Körper geschieht. Ihre Blutung setzt ein.
Gibson stellt sie einer Klasse mit kleinen Mädchen vor, die sie als Besucherin von Kepler mit einem einstudierten Lied begrüßen. Blake erzählt ihnen von der Weltraumkolonie und entdeckt auch Maila unter den Schülerinnen. Seinen Adoptivsohn Neil unterrichtet Gibson hingegen nur privat. Der Junge berichtet Blake von einem Mann namens Christopher Columbus, der ihm von Bäumen erzählte und mit dem er über die Installationsrohre des Schiffes, auf dem sie sich befinden kommuniziert. Da sie in der Beschreibung die Wortwahl ihres Vaters wiedererkennt, wird ihr klar, dass sich dieser irgendwo in der Anlage befinden muss. Damit konfrontiert gesteht Gibson, er habe ihren Vater weggesperrt, weil er sich in eine Frau der Muds verliebte und so die Mission gefährdete. Blake wird zu ihrem Vater gelassen, und sie schließen sich in die Arme. Er erklärt ihr, warum er die Mission bewusst aufhalten wollte und Blake sieht sich und alles, woran sie immer glaubte, verraten.
Auch Gibson hat sie angelogen. Er will den Planeten repopulieren, jedoch nicht mit den Überlebenden von der Erde, die er als nicht so hoch entwickelt / zivilisiert wie die Menschen von Kepler erachtet. Auch über die Identität seines Adoptivsohnes hat er nicht die ganze Wahrheit erzählt. Er ist in Wirklichkeit ihr Halbbruder und damit auch ein Abkömmling von Kepler. Erst tötet Blake den zudringlichen Paling, der sie zu vergewaltigen versucht, dann setzt sie einen Sicherheitsmann außer Gefecht und lässt die gefangenen Muds frei. Als Gibson mithilfe eines Analysators, den Blake mit zur Erde brachte, ein Signal an Kepler sendet, tötet sie auch ihn.
Blake, ihr Vater und ihr Bruder fahren auf einem Boot zusammen mit den anderen Entkommenen zurück zur Siedlung






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Night Raiders

Night Raiders ist ein Science-Fiction-Thriller von Danis Goulet, der im Juni 2021 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin seine Premiere feierte. In dem dystopischen Film, der Mitte des 21. Jahrhunderts in einem vom Militär regierten Nordamerika spielt, schließt sich eine Cree einer Widerstandsgruppe an, um ihre Tochter aus einer staatlichen Militärakademie zu befreien.

In einer dystopischen Zukunft in Nordamerika. Im Jahr 2044 gelten Kinder als Besitz des Militärregimes. In einer staatlichen Militärakademie werden sie zu Kämpfern ausgebildet. Niska, eine Frau vom Volk der Cree, versucht ihre 11-jährige Tochter Waseese vor einer Unterbringung in der Einrichtung zu bewahren und hat sich mit ihr im Wald versteckt. Sie gehen mit Steinschleudern auf die Jagd. Das Gewehr nutzt Niska nur, um Drohnen abzuschießen, die regelmäßig auf der Suche nach Kindern umherfliegen. Einmal aufgespürt sind sie allerdings gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen.
TitelNight Raiders
Jahr2021

💚
RegieDanis Goulet
Dar rstellerElle-Máijá Tailfeathers, Brooklyn Letexier-Hart, Alex Tarrant, Amanda Plummer, Violet Nelson
LandCanada
New Zealand

Als Waseese in eine Falle tritt, dabei ihr Fuß verletzt wird und sich die Wunde infiziert hat, muss Niska ihre Tochter in die Stadt bringen. Diese ist von einer riesigen eisernen Mauer umgeben. Ihre Bekannte Roberta hält es für das Beste, wenn sie von dem Suchtrupp, der gerade in der Stadt unterwegs ist, in die Akademie gebracht wird, wo man sie medizinisch versorgen kann, und so lässt sie ihre Tochter zurück.
Nachdem zehn Monate vergangen sind, lebt auch Niska in der Stadt. Jeden Tag geht sie zum Zaun, der die Akademie umgibt, und blickt auf die vielen Fotos und Spielsachen der dort internierten Kinder, die die Eltern in ihrem Gedenken hier platziert haben. Als sie eines Abends wieder zum Zaun kommt, findet sie erst ein Pferd und dann eine Gruppe von Cree, die gerade dabei ist, gemeinsam mit einigen Verbündeten, Kinder aus der Akademie zu befreien. Sie zeigen ihr das kleine Dorf im Wald, wo sie mit den Kindern leben für die sie ein eigenes Zelt errichtet haben.
Als sie hören, dass Niska aus Saskatchewan kommt, denken sie es könnte sich bei ihr um die versprochene Retterin aus dem Norden handeln, die ihnen in den Prophezeiungen angekündigt wurde. Als sie hören, dass Niska dort so lange Zeit ihre Tochter verstecken und beschützen konnte, sind sie voller Bewunderung für die junge Frau und bitten sie, die Kinder aus ihrer Gemeinschaft in das im Norden gelegene Bigstone in Sicherheit zu bringen. Man müsse aber ihre Tochter noch schnell befreien, bevor in der Akademie die Indoktrinierung durch Brainwashing vollends erfolgt.
Waseese hat unterdessen in der Akademie ebenfalls einen Ausbruchsversuch unternommen. Allerdings löste sie dabei einen Alarm aus, wurde hiernach in Einzelhaft gesteckt und anschließend ganz besonders geschickt manipuliert. Eine der Aufpasserinnen zeigte ihr Aufnahmen, wie sie ihre Mutter ein Jahr zuvor einfach verletzt in der Stadt zurückließ



 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Needle in a Timestack

Needle in a Timestack ist ein romantisches Science-Fiction-Drama von John Ridley, das im Oktober 2021 in die US-Kinos kam. Der Film basiert auf einer gleichnamigen Kurzgeschichte von Robert Silverberg

In naher Zukunft. Nick und Janine sind glücklich verheiratet. Eines Tages beginnt Janines Exehemann jedoch die Zeitlinie zu verändern. Nachdem es ihm gelingt, in der Vergangenheit die Beziehung von Nick und seiner Freundin zu College-Zeiten zu zerstören, hat dies auch Auswirkungen auf sein Leben im Heute
TitelNeedle in a Timestack
Jahr2021

💚
RegieJohn Ridley
Dar rstellerLeslie Odom Jr., Freida Pinto
LandUnited States



 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Mother/Android

Mother/Android ist ein US-amerikanischer postapokalyptischer Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2021, der von Mattson Tomlin geschrieben und inszeniert wurde, der damit sein Regiedebüt gab, und in dem Chloë Grace Moretz, Algee Smith und Raúl Castillo die Hauptrollen spielen. Der Film erzählt die Geschichte einer schwangeren Frau und ihres Freundes, die versuchen, ein befestigtes Boston inmitten einer KI-Übernahme zu erreichen.

Irgendwann in der Zukunft, am Weihnachtsabend, erfährt Georgia Olsen, dass sie schwanger ist. Der Vater des Kindes, ihr Freund Sam Hoth, bittet sie, ihn zu heiraten. Georgia ist sich jedoch unsicher, sowohl was die Beziehung als auch ihren Wunsch, Mutter zu werden, betrifft. Sie beschließt, es ihren Eltern nicht zu sagen.
TitelMother/Android
Jahr2021

💚
RegieMattson Tomlin
Dar rstellerChloë Grace Moretz, Algee Smith, Raúl Castillo
LandUnited States

Da sie ihr Handy zu Hause vergessen hat, geht Georgia mit Sam zu einer Weihnachtsfeier am College. Ein Androide namens Eli, der den Olsens gehört, wünscht Sam statt Weihnachten ein fröhliches Halloween, was ein erster Hinweis darauf ist, dass etwas nicht stimmt.

Auf der Party ist plötzlich ein schrilles Kreischen zu hören, und kurz darauf wird ein Androide gewalttätig. Er greift Georgia und Sam an, die aus dem Haus fliehen. Unerwartet beginnen Smartphones zu explodieren, die ihre Benutzer töten und zu einer Übernahme durch die KI führen.

Neun Monate später hat sich Georgia, die ihr Baby erwartet, mit Sam in den Wald geflüchtet. Das Paar versucht, in ein befestigtes Boston zu gelangen. Sie haben Gerüchte über ein Boot gehört, das frischgebackene Mütter nach Asien bringt, wo sie ein friedliches Leben finden können.

Sie meiden alle Straßen und reisen durch die Wälder, bis sie ein Militärlager erreichen. Während Georgia von einem Arzt untersucht wird, versucht Sam herauszufinden, wie er Boston erreichen kann. Nachts gerät er mit einem der Soldaten in einen Streit, und am nächsten Tag werden er und Georgia aus dem Lager verwiesen. Sie ziehen weiter, bis sie ein verlassenes Haus finden, in dem sie die Nacht verbringen. Sam findet ein Dirt Bike und repariert es.

Am nächsten Tag können die beiden mit dem Geländemotorrad schneller fahren. Als sie an einem Fluss anhalten, werden sie von einem Androiden entdeckt, der sie verfolgt. Bald verfolgen sie mehrere Androiden, die von Drohnen begleitet werden. Sam setzt Georgia ab und versucht, die Androiden mit dem Motorrad wegzulocken. In der Zwischenzeit trifft Georgia auf einen getarnten Mann, der ihr seine Hilfe anbietet. Er entpuppt sich als ein KI-Programmierer, der ihr erklärt, dass die Androiden gelernt haben, ihre Software zu hacken. Er stellt sich als Arthur vor.
Am Morgen wacht Georgia mit Wehen auf. Sie sagt Arthur, dass sie Sam finden muss, und er führt sie zu dem Ort, an dem ihr Partner festgehalten wird. Sie nähern sich einem von Androiden bewachten Gebäude, aus dem Schmerzensschreie zu hören sind. Arthur gibt Georgia eine Tarnweste, die sie angeblich verbergen wird. Sie geht durch das Gebäude, um Sam zu suchen, ohne von den Androiden gesehen zu werden. Sie findet ihn in einem der Räume, mit schwer gebrochenen Beinen. Während sie Sam befreit, versucht ein anderer Gefangener, die Aufmerksamkeit der Androiden auf sich zu ziehen. Georgia schleppt Sam in eine große Garage hinaus. Sie bricht unter Wehen zusammen, und gerade als sie festgenommen werden sollen, greift Arthur ein, ersticht einen Androiden und rettet sie. Georgia bekommt in Arthurs Wagen die Wehen. Sie wacht in einem Krankenhaus auf, mit Sam an ihrer Seite. Eine Krankenschwester teilt ihr mit, dass der Kaiserschnitt gut verlaufen ist und dass sie einen Jungen bekommen haben. Das Paar nennt seinen Sohn Forest, und Sam macht ein Foto von der Familie.

Später wird Georgia von einem Sicherheitsbeamten befragt. Sie erzählt ihm, was sie und Sam durchgemacht haben, und erwähnt dabei die Schutzweste. Der Beamte erklärt ihr, dass es eine solche Tarntechnologie nicht gibt. Daraufhin erkennt Georgia, dass Arthur ein Androide ist und dass er sie getäuscht hat. Innerhalb weniger Augenblicke fällt der Strom aus, und die Basis wird angegriffen. Georgia versucht vergeblich, Sam zu wecken. Sie geht hinunter, um zu versuchen, den EMP der Basis zu aktivieren, und wird von Arthur konfrontiert. Sie schießt ihm wiederholt ins Gesicht und tötet ihn. Es gelingt ihr, den EMP zu aktivieren und zu Sam zurückzukehren.

Als Georgia wieder erwacht, ist auch Sam aufgewacht. Zusammen mit Forest machen sie sich auf den Weg zum Hafen, wo Offiziere ein Boot beladen, das nach Korea fährt. Sie können nur Forest mitnehmen, da Georgia und ein beinloser Sam eine Belastung darstellen würden. Nachdem sie sie vergeblich angefleht hat, lässt sich Georgia von Sam überzeugen, Forest gehen zu lassen und ein besseres Leben zu führen. Sie besteigt dann allein einen Militärkonvoi nach Portland, während Sam anscheinend an seinen Verletzungen gestorben ist.


 

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺

Regie und Schauspiel:

S (26) GB (15) Samuel L. Jackson (12) David Cronenberg (11) I (11) Scarlett Johansson (11) Zoe Saldana (11) Chris Hemsworth (10) Robert Downey Jr. (10) Sigourney Weaver (10) Star Wars (10) Chris Pratt (9) Jennifer Lawrence (9) Laurence Fishburne (9) Albert Pyun (8) G (8) James Cameron (8) Karl Urban (8) Keanu Reeves (8) Anthony Daniels (7) Anthony Mackie (7) Bert I. Gordon (7) Cillian Murphy (7) Dave Bautista (7) Gary Oldman (7) Harrison Ford (7) Jack Arnold (7) Michael Caine (7) Morgan Freeman (7) Woody Harrelson (7) Andy Serkis (6) Chris Evans (6) Christopher Nolan (6) Don Cheadle (6) Frankr. (6) Gwyneth Paltrow (6) Hugh Jackman (6) J. J. Abrams (6) Jeff Goldblum (6) John Boyega (6) Jude Law (6) Mark Ruffalo (6) Paul Rudd (6) Roland Emmerich (6) Star Trek (6) Steven Spielberg (6) Transformers-Filmreihe (6) Tremors (6) Vin Diesel (6) Andrew Niccol (5) Arnold Schwarzenegger (5) Ben Kingsley (5) Brian De Palma (5) Carrie Fisher (5) Chris Pine (5) Colin Farrell (5) Critters (5) Deutschl. (5) Elizabeth Banks (5) George Lucas (5) Hugo Weaving (5) Idris Elba (5) Jeff Bridges (5) Jeremy Renner (5) Jon Favreau (5) Josh Brolin (5) Josh Hutcherson (5) Karen Gillan (5) Lana Wachowski (5) Leonard Nimoy (5) Liam Hemsworth (5) Liam Neeson (5) Lupita Nyong'o (5) Mark Hamill (5) Michael Bay (5) Michael Fassbender (5) N (5) Natalie Portman (5) Natasha Henstridge (5) Oscar Isaac (5) Paul Bettany (5) Paul W. S. Anderson (5) Ridley Scott (5) Sam Worthington (5) Simon Pegg (5) Stephen Lang (5) Tom Hardy (5) Winona Ryder (5) Zachary Quinto (5) Abbie Cornish (4) Adam Driver (4) Alien/Predator (4) Angelina Jolie (4) Ansel Elgort (4) Benedict Cumberbatch (4) Bill Paxton (4) Boyd Holbrook (4) Bruce Willis (4) Bryan Singer (4) Carrie-Anne Moss (4) Christian Bale (4) Clark Gregg (4) Clive Owen (4) DC Extended Universe (4) Daisy Ridley (4) David Twohy (4) Denis Villeneuve (4) Djimon Hounsou (4) Domhnall Gleeson (4) Forest Whitaker (4) Frank Oz (4) George Clooney (4) George Takei (4) Glenn Close (4) H (4) Halle Berry (4) James Gunn (4) James Spader (4) Jason Momoa (4) John Cho (4) Joseph Gordon-Levitt (4) Josh Duhamel (4) Kate Mara (4) Ken Watanabe (4) Kristen Stewart (4) Kyle Chandler (4) L (4) Liev Schreiber (4) Lilly Wachowski (4) Matrix Filme (4) Matt Damon (4) Mel Gibson (4) Michael Keaton (4) Michael Peña (4) Michael Rooker (4) Miles Teller (4) Milla Jovovich (4) Patrick Stewart (4) Rebecca Ferguson (4) Robert Schwentke (4) Ron Perlman (4) Russo Brothers (4) Rutger Hauer (4) Ryan Reynolds (4) Sam Neill (4) Shia LaBeouf (4) Theo James (4) Thomas Jane (4) Tim Robbins (4) Toby Jones (4) Tom Cruise (4) Tom Hanks (4) Tye Sheridan (4) Tyrese Gibson (4) Willem Dafoe (4) Zack Snyder (4) Abigail Breslin (3) Alexander Skarsgård (3) Amy Adams (3) Andy García (3) Anna Paquin (3) Anne Hathaway (3) Anton Yelchin (3) Ben Affleck (3) Ben Mendelsohn (3) Benedict Wong (3) Bradley Cooper (3) Brie Larson (3) Bruce Greenwood (3) Bryan Cranston (3) Caleb Landry Jones (3) Charlize Theron (3) Chiwetel Ejiofor (3) Christoph Waltz (3) Cobie Smulders (3) Connie Nielsen (3) Daniel Wu (3) David Oyelowo (3) DeForest Kelley (3) Dee Wallace (3) Demián Bichir (3) Diane Lane (3) Dominique Fishback (3) Don Michael Paul (3) Doug Liman (3) Elizabeth Debicki (3) Elizabeth Olsen (3) Emily Blunt (3) Ethan Hawke (3) Evangeline Lilly (3) Ewan McGregor (3) Frank Grillo (3) Gal Gadot (3) George Miller (3) Guy Pearce (3) Hayden Christensen (3) Ian Holm (3) Ian McDiarmid (3) Ian McKellen (3) J. K. Simmons (3) James Doohan (3) James Franco (3) James Marsden (3) James McAvoy (3) Jennifer Jason Leigh (3) Jessica Chastain (3) Jim Carrey (3) Jodie Foster (3) Joely Richardson (3) John Goodman (3) John Hurt (3) John Ortiz (3) Joss Whedon (3) Judy Greer (3) K (3) Kan (3) Keith David (3) Kenneth Branagh (3) Kevin Spacey (3) Kurt Russell (3) Lee Pace (3) Leonardo DiCaprio (3) Leslie Bibb (3) Linda Hamilton (3) Liv Tyler (3) Luc Besson (3) M. Night Shyamalan (3) MCU (3) Mads Mikkelsen (3) Maika Monroe (3) Michael Biehn (3) Michael Douglas (3) Michael Gross (3) Michelle Pfeiffer (3) Michelle Rodriguez (3) Michelle Yeoh (3) Miguel Sapochnik (3) Mimic (3) Neil Burger (3) Nichelle Nichols (3) Nicholas Hoult (3) Nicolas Cage (3) Norbert Weisser (3) Olivia Cooke (3) Rebecca Romijn (3) Rhona Mitra (3) Riz Ahmed (3) Robert Wise (3) Rose Byrne (3) Saoirse Ronan (3) Sean Bean (3) Sebastian Stan (3) Shailene Woodley (3) Sharlto Copley (3) Sue Price (3) Terminator (3) Tessa Thompson (3) Tom Holland (3) Tom Skerritt (3) Venereal Horror (3) Vera Farmiga (3) Walter Koenig (3) William Eubank (3) William Fichtner (3) William Hurt (3) William Shatner (3) Aaron Eckhart (2) Aaron Taylor-Johnson (2) Adria Arjona (2) Agyness Deyn (2) Aksel Hennie (2) Alan Tudyk (2) Aldis Hodge (2) Alec Guinness (2) Alex Pettyfer (2) Alexander Petrov (2) Alexander Siddig (2) Alfonso Cuarón (2) Alice Braga (2) Alice Eve (2) Amanda Plummer (2) Amanda Seyfried (2) Amy Irving (2) Andrea Riseborough (2) Andrew Divoff (2) Angela Bassett (2) Annette Bening (2) Anthony Hopkins (2) Anthony Ramos (2) Anya Taylor-Joy (2) Asher Angel (2) BR Deutschl. (2) Ben Cross (2) Betty Gabriel (2) Bill Murray (2) Bill Pullman (2) Bill Skarsgård (2) Bobby Cannavale (2) Bokeem Woodbine (2) Bradley Whitford (2) Brian Cox (2) Brian Tyree Henry (2) Britt Robertson (2) Bruce Davison (2) Carla Gugino (2) Carmen Argenziano (2) Carrie Coon (2) Casper Van Dien (2) Cate Blanchett (2) Catherine Keener (2) Chadwick Boseman (2) Chandler Canterbury (2) Channing Tatum (2) Charles Dance (2) Charlie Day (2) Charlie Hunnam (2) Chloë Grace Moretz (2) Chris O'Donnell (2) Christopher Lambert (2) Christopher Lee (2) Christopher Lloyd (2) Christopher Walken (2) Cole Hauser (2) Colin Salmon (2) Colin Strause (2) Colm Feore (2) Colson Baker (2) Dakota Goyo (2) Dan Trachtenberg (2) Dane DeHaan (2) Daniel Craig (2) Daniel Kaluuya (2) Daniél Espinosa (2) Danny McBride (2) David F. Sandberg (2) Dean Israelite (2) Dean Parisot (2) Dennis Hopper (2) Dennis Quaid (2) Deutschl (2) Diego Luna (2) Don Opper (2) Donald Sutherland (2) Duncan Jones (2) Dylan McDermott (2) Dänemark (2) Ed Harris (2) Ed Skrein (2) Edward Norton (2) Elias Koteas (2) Elle Fanning (2) Elliot Page (2) Embeth Davidtz (2) Emile Hirsch (2) Emilia Clarke (2) Emily VanCamp (2) Eric Bana (2) Ezra Miller (2) Famke Janssen (2) Felicity Jones (2) Fjodor Bondartschuk (2) Fred Ward (2) Gareth Edwards (2) Geena Davis (2) Gemma Chan (2) Gerard Butler (2) Gina Torres (2) Giovanni Ribisi (2) Greg Strause (2) Guillermo del Toro (2) Harry Dean Stanton (2) Henry Cavill (2) Iain Glen (2) Invasion (2) J (2) Jack Dylan Grazer (2) Jack Palance (2) Jack Reynor (2) Jackie Earle Haley (2) Jaden Smith (2) Jake Gyllenhaal (2) James Woods (2) Jamie Bell (2) Jamie Foxx (2) Jamie Kennedy (2) Jared Leto (2) Jason Schwartzman (2) Jay Baruchel (2) Jean-Pierre Jeunet (2) Jeannine Wacker (2) Jeff Daniels (2) Jeffrey Wright (2) Jennifer Connelly (2) Jennifer Ehle (2) Jeremy Irons (2) Jerry O'Connell (2) Joaquín Phoenix (2) Joe Morton (2) Joel Courtney (2) Joel Schumacher (2) John Agar (2) John Carpenter (2) John Cusack (2) John David Washington (2) John Gallagher Jr. (2) John Lynch (2) John Malkovich (2) John Suits (2) Jonah Hill (2) Jonny Weston (2) Jordan Peele (2) Judi Dench (2) Julian Dennison (2) Julian Schaffner (2) Julianne Moore (2) Juliette Binoche (2) Kate Winslet (2) Kevin Bacon (2) Kevin Costner (2) Kristen Wiig (2) Leigh Whannell (2) Letitia Wright (2) Lizzy Caplan (2) Logan Marshall-Green (2) Lucy Liu (2) Mackenzie Davis (2) Maggie Q (2) Mahershala Ali (2) Maria Bello (2) Marion Cotillard (2) Mark Rylance (2) Mark Strong (2) Mark Wahlberg (2) Martin Landau (2) Mary Elizabeth Winstead (2) Matt Bomer (2) Matt Reeves (2) Matthew McConaughey (2) Megan Fox (2) Michael B. Jordan (2) Michael Ironside (2) Michael Stuhlbarg (2) Michelle Monaghan (2) Mike Cahill (2) Millie Bobby Brown (2) Morena Baccarin (2) Mélanie Thierry (2) Nathan Fillion (2) Neill Blomkamp (2) Nestor Paiva (2) Nicholas Guest (2) Nick Chinlund (2) Nicole Kidman (2) Noah Taylor (2) Noomi Rapace (2) Octavia Spencer (2) Olivia Munn (2) Olivia Thirlby (2) Olivia Wilde (2) Patrick Wilson (2) Paul Giamatti (2) Peter Coyote (2) Peter Dinklage (2) Peter Hyams (2) Phase Eins (2) Phase Drei (2) Rachael Taylor (2) Rachel McAdams (2) Rafe Spall (2) Ray Fisher (2) Ray Stevenson (2) Rebecca Hall (2) Rian Johnson (2) Richard Carlson (2) Richard E. Grant (2) Richard Schiff (2) Richard Stanley (2) Richy Müller (2) Ricou Browning (2) Rihanna (2) Robbie Amell (2) Robert Patrick (2) Robert Pattinson (2) Robert Sheehan (2) Robert Vaughn (2) Robin Wright (2) Ron Livingston (2) Ronald Mlodzik (2) Rory Culkin (2) Ryan Coogler (2) Ryan Gosling (2) S. S. Wilson (2) Sally Fraser (2) Sam Rockwell (2) Sanaa Lathan (2) Sandra Bullock (2) Scott Derrickson (2) Shawn Levy (2) Sofia Boutella (2) Sophie Turner (2) Stanley Tucci (2) Star Wars Story (2) Sterling K. Brown (2) Steven Caple Jr. (2) Suki Waterhouse (2) Sylvester Stallone (2) T.J. Miller (2) Taika Waititi (2) Thandiwe Newton (2) Thomas Middleditch (2) Tilda Swinton (2) Tim Blake Nelson (2) Tim Burton (2) Tim Thomerson (2) Tom Wilkinson (2) Tommy Lee Jones (2) Uma Thurman (2) Whit Bissell (2) Will Smith (2) Xavier Declie (2) Zachary Levi (2) Zazie Beetz (2) Zendaya (2) Zoë Kravitz (2) Aaron Abrams (1) Aaron Lipstadt (1) Abbey Lee (1) Adam Baldwin (1) Adam Beach (1) Adam Brody (1) Adam Butcher (1) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Adepero Oduye (1) Agata Buzek (1) Aimee Brooks (1) Al Pacino (1) Alan Cumming (1) Albert Salmi (1) Alden Ehrenreich (1) Alessio Scalzotto (1) Alex Esmail (1) Alex Mallari Jr. (1) Alex Proyas (1) Alex Roe (1) Alex Sharp (1) Alex Winter (1) Alexa Davalos (1) Alexander Payne (1) Alexandra Maria Lara (1) Alexandra Shipp (1) Alexandre Aja (1) Alexis Dziena (1) Alexis Knapp (1) Alfie Allen (1) Alice Connor (1) Alicia Silverstone (1) Alix Koromzay (1) Allen Maldonado (1) Allison Williams (1) Amanda Crew (1) Amr Waked (1) Amy Landecker (1) Amy Manson (1) Ana Villafañe (1) Ana de Armas (1) Anamaria Marinca (1) Andi Matichak (1) Andrea Brooks (1) Andrew Bachelor (1) Andrew Garfield (1) Andrew Patterson (1) Andrew Stevens (1) André Benjamin (1) Ang Lee (1) Angela Bassett Rupert Harvey (1) Angus Macfadyen (1) Ann Magnuson (1) Anna Boden (1) Anna Friel (1) AnnaSophia Robb (1) Annabeth Gish (1) Anthony Carrigan (1) Anthony McPartlin (1) Anthony Michael Hall (1) Anthony Zerbe (1) Anton Vasiliev (1) Antonio Banderas (1) Antonio Fargas. (1) Antonio Moreno (1) Archie Madekwe (1) Archive (1) Ariel Gade (1) Ariel Schulman (1) Ariyon Bakare (1) Art Hindle (1) Arthur Franz (1) Arthur Hill (1) Asa Butterfield (1) Ashton Sanders (1) Asia Argento (1) Austin Stowell (1) Avatar (1) Aviva Joel (1) Awkwafina (1) Barbara Rush (1) Barbara Steele (1) Beau Bridges (1) Beau Knapp (1) Becky G (1) Ben Chapman (1) Ben O'Toole (1) Ben Rock (1) Ben Winchell (1) Ben Young (1) Benicio del Toro (1) Benjamin Bratt (1) Benjamin Cleary (1) Benjamin Flores Jr. (1) Betty Buckley (1) Bill Hader (1) Bill Nighy (1) Bill Oliver (1) Bill O’Reilly (1) Billy Bob Thornton (1) Billy Crudup (1) Billy Dee Williams (1) Billy Green Bush Stephen Herek (1) Birgitte Hjort Sørensen (1) Blair Underwood (1) Blanka Copikova (1) Blu Hunt (1) Bob Hoskins (1) Bob Savea (1) Bobby Miller (1) Bojana Novakovic (1) Brad Bird (1) Brad Pitt (1) Brandon Auret (1) Brandon Cronenberg (1) Brandon Routh (1) Brandon Thomas Lee (1) Brendan Gleeson (1) Brent Maddock (1) Brenton Thwaites (1) Brian "Stro" Bradley (1) Brian Gunn (1) Brianna Hildebrand (1) Bridget Moynahan (1) Brie Howard (1) Brigette Lundy-Paine (1) Brion James (1) Brit Marling (1) Brooke Adams (1) Brooklyn Decker (1) Bruce Dern (1) Bruce Spence (1) Bruno Campos (1) Bulgarien (1) Burn Gorman (1) Bérénice Marlohe (1) CCH Pounder (1) Cailee Spaeny (1) Callan Mulvey (1) Callum Keith Rennie (1) Calum Worthy (1) Cameron Bright (1) Campbell Scott (1) Cara Delevingne (1) Carla Juri (1) Carlos Bernard (1) Caroline Ford (1) Carrie Henn (1) Carrie Snodgress (1) Cary-Hiroyuki Tagawa (1) Casey Affleck (1) Catherine Hicks (1) Catherine McCormack (1) Cathy Downs (1) Chad Stahelski (1) Chanté Adams (1) Charity Staley (1) Charles Drake (1) Charles Durning (1) Charles S. Dutton (1) Charlie Heaton (1) Charlie Sheen (1) Charlotte Gainsbourg (1) Charlotte Rampling (1) Chris Columbus (1) Chris Elliott (1) Chris Gorak (1) Chris McKay (1) Chris O'Dowd (1) Chris Sullivan (1) Chris Tucker (1) Christian Camargo (1) Christian Rivers (1) Christopher Abbott (1) Christopher Caldwell (1) Christopher Eccleston (1) Christopher Gartin (1) Chuck Russell (1) Ciarán Hinds (1) Claire Denis (1) Clancy Brown (1) Clara Lago (1) Clara Rugaard (1) Claudia Black (1) Cleopatra Coleman (1) Cliff Curtis (1) Cloverfield-Reihe (1) Cody Kearsley (1) Colin Lawrence (1) Colleen Dewhurst (1) Colm McCarthy (1) Corey Johnson (1) Corey Large (1) Corey Stoll (1) Courteney Cox (1) Courtney B. Vance (1) Courtney Ford (1) Craig Robinson (1) Cynthia Erivo (1) D. J. Caruso (1) Dacre Montgomery (1) Dafne Keen (1) Dakota Fanning (1) Damon Wayans (1) Damson Idris (1) Dan Ewing (1) Dan Fogler (1) Dan Lauria (1) Dan Stevens (1) Danai Gurira (1) Daniel Bernhardt (1) Daniel Brühl (1) Daniel Raboldt (1) Danny Boyle (1) Danny DeVito (1) Danny Huston (1) Danté Crichlow (1) Darren McGavin (1) Dave Wilson (1) David Dastmalchian (1) David Denman (1) David Fincher (1) David Gyasi (1) David Hogan (1) David James (1) David Krumholtz (1) David Lee Smith (1) David Leitch (1) David O’Hara (1) David S. Goyer (1) David Strathairn (1) David Thewlis (1) David Wayne (1) David Wenham (1) David Yarovesky (1) David Zayas (1) Dax Shepard (1) Dayle Haddon (1) Dean Devlin (1) Dean Parkin (1) Deborah Harry (1) Deborah Richter (1) Deborah Shelton (1) Declan Donnelly (1) Diane Kruger (1) Diego Boneta (1) Dileep Rao (1) Dimple Kapadia (1) Dmitry Nazarov (1) Dominic Mafham (1) Dominique Pinon (1) Don Keith Opper (1) Don McKellar (1) Don Murray (1) Don Pedro Colley (1) Donald Faison (1) Donald Glover (1) Donald Pleasence (1) Donnie Yen (1) Donovan Leitch (1) Douglas Booth (1) Drew Barrymore (1) Drew Pearce (1) Dylan Baker (1) Earl White (1) Ed Kemmer (1) Eddie Redmayne (1) Eden Duncan-Smith (1) Edward Burns (1) Edward Drake (1) Edward Furlong (1) Edward James Olmos (1) Edward Neumeier (1) Egor Abramenko (1) Eiza González (1) Elisabeth Moss (1) Elizabeth Barondes (1) Elizabeth Dennehy (1) Ellar Coltrane (1) Elliot Knight (1) Elon Musk (1) Emelie Jonsson (1) Emily Beecham (1) Emily Booth (1) Emily Holmes (1) Emma Booth (1) Emma Stone (1) Emma Thompson (1) Emma Watson (1) Eric Balfour (1) Eric McCormack (1) Eric Roberts (1) Erica Tremblay (1) Erinn Hayes (1) Eugene Persson (1) Eugenio Derbez (1) Eva Marie Saint (1) Evan Goldberg (1) Evan Peters (1) Evan Rachel Wood (1) Ewen Bremner (1) F. Gary Gray (1) Faith Domergue (1) Faithe Herman (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Finn Carter (1) Finnlay Berger (1) Fiona Dourif (1) Fionn Whitehead (1) Frances Fisher (1) Frances O’Connor (1) Francesca Neri (1) Frank Langella (1) Frank Moore (1) Frank Wilcox (1) Frant Gwo (1) Franz Buchrieser (1) Franz Drameh (1) François Truffaut (1) Freya Adams (1) Fyodor Bondarchuk (1) Gabe Ibáñez (1) Gabriel Basso (1) Gabriel Luna (1) Gary Lucchesi (1) Gary Sinise (1) Gavin Rothery (1) Gemma Arterton (1) Gene Roth (1) George A. Romero (1) George Kennedy (1) George Ogilvie (1) George Peppard (1) Gil Kenan (1) Gillian MacGregor (1) Gisa Flake (1) Glenn Langan (1) Glenne Headly (1) Godfrey Gao (1) Godzilla (1) Gore Vidal (1) Grace Park (1) Gracyn Shinyei (1) Grant Sputore (1) Grant Williams (1) Gray Powell (1) Gregg Henry (1) Greydon Clark (1) Griechenland (1) Gugu Mbatha-Raw (1) Gunner Wright (1) Götz Otto (1) Hailee Steinfeld (1) Haley Joel Osment (1) Harriet Dyer (1) Harrison Gilbertson (1) Hatem Khraiche (1) Hayley Atwell (1) Heath Ledger (1) Heather Graham (1) Helen Mirren (1) Helen Shaver (1) Henderson (1) Henry Hobson (1) Henry Ian Cusick (1) Henry Joost (1) Henry Thomas (1) Henry Zaga (1) Hera Hilmar (1) Herbert Lom (1) Herbie Hancock (1) Hilary Swank (1) Hiroyuki Sanada (1) Holland Taylor (1) Hong Chau (1) Howard Ryshpan (1) Hugh Dillon (1) Hugh Laurie (1) Hugh Marlowe (1) Hugo Lilja (1) Ian McShane (1) Ian Somerhalder (1) Ian Wolfe (1) Ida Lupino (1) Iddo Goldberg (1) Iko Uwais (1) Ilan Mitchell-Smith (1) Irina Starschenbaum (1) Irina Starshenbaum (1) Irvin Kershner (1) Isiah Whitlock (1) Israel Broussard (1) J. Blakeson (1) J. T. Petty (1) Jack Creley (1) Jack Gore (1) Jack Kesy (1) Jack Nicholson (1) Jack Plotnick (1) Jackie Swanson (1) Jackson A. Dunn (1) Jacob Neayem (1) Jacob Tremblay (1) Jacqueline Kim (1) Jacqueline McKenzie (1) Jacqueline Scott (1) Jaeden Martell (1) Jake Abel (1) Jake Horowitz (1) Jake Lloyd (1) Jake West (1) Jakob Davies (1) James Cosmo (1) James Gray (1) James Mangold (1) James McTeigue (1) James Olson (1) James Ponsoldt (1) James Urbaniak (1) Jamie Honeybourne (1) Jan de Bont (1) Janine Eser (1) Jason Clarke (1) Jason Cope (1) Jason Statham (1) Jason Sudeikis (1) Jay Duplass (1) Jay Mohr (1) Jayma Mays (1) Jayne Brook (1) Jean de Segonzac (1) Jean-Claude van Damme (1) Jeff Chan (1) Jeff Morrow (1) Jeff Nichols (1) Jeff Renfroe (1) Jeffery Scott (1) Jeffrey Nachmanoff (1) Jenni Baird (1) Jennifer O'Neill (1) Jennifer Phang (1) Jenny Slate (1) Jeremy Northam (1) Jesse Eisenberg (1) Jessica Biel (1) Jessica Harper (1) Jessica Henwick (1) Jessica Lucas (1) Jewel Staite (1) Jewgeni Romantsow (1) Jiang Wen (1) Jihae (1) Jillian Bell (1) Jim Mickle (1) Jim Sturgess (1) Jing Tian (1) Jo Sung-hee (1) Joan Allen (1) Joan Collins (1) Joanna Cook Moore (1) Jodie Shaw (1) Jodie Whittaker (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) Joe Pantoliano (1) Joe Pingue (1) Joe Silver (1) Joel David Moore (1) Joel Edgerton (1) Joel Kinnaman (1) John Bromfield (1) John C. Reilly (1) John Calvin (1) John Cameron Mitchell (1) John Carson (1) John Cassavetes (1) John Cena (1) John Cleese (1) John Getz (1) John Hough (1) John Hughes (1) John Krasinski (1) John Lithgow (1) John Murlowski (1) John Stockwell (1) John Travolta (1) Johnathan Nieves (1) Johnny Crawford (1) Johnny Depp (1) Johnny Lewis (1) Johnny Whitworth (1) Jolene Blalock (1) Jon Cypher (1) Jon Hamm (1) Jon Heder (1) Jon Voight (1) Jonah Bobo (1) Jonas Armstrong (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Howard (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan Majors (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jonny Campbell (1) Jonny Lee Miller (1) Joonas Suotamo (1) Jordi Mollà (1) Jorge Lendeborg Jr. (1) Josh Boone (1) Josh Brener (1) Josh Gad (1) Josh Hamilton (1) Josh Helman (1) Josh Trank (1) José Padilha (1) Joy Boushel (1) Joy Harmon (1) Jr. (1) Judd Hirsch (1) Jugoslawien (1) Julia Adams (1) Julia Dietze (1) Julia Ormond (1) Julie Brown (1) Julien Temple (1) Julius Onah (1) Jumayn Hunter (1) June Kenney (1) Justin Chatwin (1) Justin Lin (1) Justin Timberlake (1) Kali Rocha (1) Karan Brar (1) Karl Geary (1) Karolina Wydra (1) Karyn Kusama (1) Katastrophenfilm (1) Kate Beckinsale (1) Kate Bosworth (1) Kate Reid (1) Kate Walsh (1) Katee Sackhoff (1) Katherine Cortez (1) Katherine Waterston (1) Kathy Bates (1) Katie Holmes (1) Keean Johnson (1) Keegan-Michael Key (1) Keir Dullea (1) Keira Knightley (1) Kelly Brook (1) Kelly LeBrock (1) Ken Jeong (1) Keri Russell (1) Kevin Dillon (1) Kevin Durand (1) Kevin Zegers (1) Kiah Roache-Turner (1) Kid Cudi (1) Kim Basinger (1) Kim Delaney (1) Kirk Douglas (1) Kirsten Dunst (1) Kit Dale (1) Klaus Kinski (1) Kodi Smit-McPhee (1) Kris Wu (1) Kristen Schaal (1) Kristine Peterson (1) Kumail Nanjiani (1) Kurt Sutter (1) Kurt Wimmer (1) Kylie Rogers (1) Lakeith Stanfield (1) Lance Fuller (1) Lance Henriksen (1) Lance Reddick (1) Lara Rossi (1) Larry Bourgeois (1) Larry Thor (1) Lars Eidinger (1) Lashana Lynch (1) Laura Harrier (1) Laurent Bourgeois (1) Lawrence Dane (1) Leeon Jones (1) Leila George (1) Len Wiseman (1) Lena Headey (1) Lennart Ruff (1) Lennie James (1) Leo G. Carroll (1) Les Carlson (1) Leslie Carlson (1) Lexy Kolker (1) Lia Williams (1) Liam O'Donnell (1) Liane Alexandra Curtis (1) Lily-Rose Depp (1) Lin Shaye (1) Lindsay Crouse (1) Lindsey Morgan (1) Linus Roache (1) Lisa Blount (1) Lisa Joy (1) Lori Nelson (1) Lou Diamond Phillips (1) Louis Leterrier (1) Lu Han (1) Lucas Hedges (1) Lucas Till (1) Ludi Lin (1) Luke Allen-Gale (1) Luke Perry (1) Luke Scott (1) Luke Sparke (1) Luke Treadaway (1) Luke Wilson (1) Luna Lauren Vélez (1) Lynn Lowry (1) Lynne Gorman (1) M. Emmet Walsh (1) Mackenzie Foy (1) Madeleine Arthur (1) Maggie Gyllenhaal (1) Maggie McOmie (1) Maggie Siff (1) Maisie Williams (1) Majel Barrett (1) Malcolm McDowell (1) Malik Zidi (1) Mara Corday (1) Marc Webb (1) Margaret Qualley (1) Marilyn Chambers (1) Marisa Coughlan (1) Marjoe Gortner (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark O'Brien (1) Mark Palansky (1) Marlon Brando (1) Marlon Wayans (1) Marsha Stephanie Blake (1) Marta Milans (1) Martin Donovan (1) Martin Freeman (1) Martin Sheen (1) Marton Csokas (1) Marvel Legacy (1) Marwan Kenzari (1) Mary Elizabeth (1) Mary Kay Place (1) Mary-Louise Parker (1) Mason Gamble (1) Mastrantonio (1) Mathew St. Patrick (1) Mathieu Amalric (1) Mathieu Kassovitz (1) Matt Gerald (1) Matt Jones (1) Matt Lucas (1) Matt Salinger (1) Matthew Beard (1) Matthew Nable (1) Max Irons (1) Max Minghella (1) Max Thieriot (1) Max Zhang (1) Max von Sydow (1) Maya Rudolph (1) McG (1) Meg Foster (1) Meghan Heffern (1) Melanie Griffith (1) Melinda Dillon (1) Men in Black (1) Meredith Hagner (1) Merritt Butrick (1) Mexiko (1) Mia Goth (1) Michael C. Hall (1) Michael Chiklis (1) Michael Dorman (1) Michael Dorn (1) Michael Dougerty (1) Michael Dudikoff (1) Michael K. Williams (1) Michael Kelly (1) Michael McCleery (1) Michael Nouri (1) Michael Nyqvist (1) Michael Rennie (1) Michael Shannon (1) Michael Sheen (1) Michael Stahl-David (1) Michal Gucík (1) Michele Little (1) Michelle Williams (1) Mick Garris (1) Mickey Rourke (1) Mikael Håfström (1) Mike Colter (1) Mike Vogel (1) Mila Kunis (1) Military-Science-Fiction (1) Millicent Simmonds (1) Mira Sorvino (1) Miranda Cosgrove (1) Miranda Otto (1) Miya Cech (1) Monica Bellucci (1) Monster (1) Morris Ankrum (1) Morten Tyldum (1) Myles Truitt (1) Myra Lucretia Taylor (1) Mélanie Laurent (1) Nacho Vigalondo (1) Nancy Allen (1) Nancy Walters (1) Naomi Ackie (1) Naomi Scott (1) Naomi Watts (1) Naomie Harris (1) Natalia Reyes (1) Natalie Martinez (1) Nathalie Emmanuel (1) Ne-Yo (1) Ned Beatty (1) Neil Marshall (1) Nick Frost (1) Nick Jonas (1) Nick Robinson (1) Nicola Peltz (1) Nina Bergman (1) Ning Hao (1) Noah Emmerich (1) Noah Jupe (1) Noah Ringer (1) Noel Clarke (1) Nonso Anozie (1) Odette Annable (1) Oksana Akinshina (1) Ole Bornedal (1) Oleg Menshikov (1) Olga Dihovichnaya (1) Oliver Daly (1) Oliver Jackson-Cohen (1) Oliver Reed (1) Olivier Gruner (1) Omar Epps (1) P.J. Soles (1) Paddy Considine (1) Pamela Anderson (1) Pamela Franklin (1) Pamela Susan Shoop (1) Pamelyn Chee (1) Panos H. Koutras (1) Paprika Steen (1) Parker Posey (1) Patricia Clarkson (1) Patricia Neal (1) Patrick Malahide (1) Patrick McGoohan (1) Patton Oswalt (1) Paul Brannigan (1) Paul Dano (1) Paul Frees (1) Paul Hampton (1) Paul Langton (1) Paul Reiser (1) Paul Rudd Evangeline Lilly (1) Paul Whitthorne (1) Paul Williams (1) Paul Winfield (1) Pearl Thusi (1) Pedro Pascal (1) Peggie Castle (1) Pella Kågerman (1) Pernilla August (1) Persis Khambatta (1) Pete O'Herne (1) Pete Postlethwaite (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peter Cushing (1) Peter Dvorsky (1) Peter Ferdinando (1) Peter Graves (1) Peter Jackson (1) Peter Scolari (1) Peyton Reed (1) Phase Zwei (1) Phoebe Waller-Bridge (1) Pilou Asbæk (1) Piper Laurie (1) Pom Klementieff (1) Pruitt Taylor Vince (1) Pyotr Fyodorov (1) Q'orianka Kilcher (1) Qu Chuxiao (1) Quintessa Swindell (1) R. W. Goodwin USA (1) RJ Cyler (1) Rachel Bilson (1) Rachel Zegler (1) Radha Mitchell (1) Raffey Cassidy (1) Ralph Meeker (1) Ramon Rodriguez (1) Randall Park (1) Randy Stuart (1) Raoul Bova (1) Raoul Trujillo (1) Ray McKinnon (1) Ray Park (1) Raymond Bailey (1) Rayshawn Richardson (1) Reid Scott (1) Reiko Aylesworth (1) Rex Reason (1) Rhiannon Fish (1) Rhonda Dent (1) Richard Benedict (1) Richard Denning (1) Richard Dreyfuss (1) Richard Glover (1) Richard J. Danum (1) Richard Joseph Paul (1) Richard Linklater (1) Richard Schenkman (1) Richard Thomas (1) Richard W. Haines (1) Rick Warden (1) Riley Griffiths (1) Rinal Muchametow (1) Rinal Mukhametov (1) Rinko Kikuchi (1) Rob W. King (1) Robert A. Silverman (1) Robert De Niro (1) Robert Duvall (1) Robert Forster (1) Robert John Burke (1) Robert Kouba (1) Robert Lansing (1) Robert Longstreet (1) Robert MacNaughton (1) Robert Pine (1) Robert Prichard (1) Robert Random (1) Robert Redford (1) Robert Rodriguez (1) Robin Williams (1) Rockmond Dunbar (1) Roddy Piper (1) Rodrigo Santoro (1) Roger Corman (1) Roger Pace (1) Ron Bobb-Semple (1) Ron Eldard (1) Ron Glass (1) Ron Howard (1) Ron Krauss (1) Ron Silver (1) Ron Underwood (1) Ronan Raftery (1) Ronny Cox (1) Rory Cochrane (1) Rosa Salazar (1) Rosario Dawson (1) Rose Leslie (1) Rosie Huntington-Whiteley (1) Rossif Sutherland (1) Rune Temte (1) Rupert Wyatt (1) Russell Johnson (1) Ruth Negga (1) Ruth Wilson (1) Ryan Fleck (1) Ryan Kwanten (1) Ryan Merriman (1) SPUMC (1) Sally Field (1) Sally Hawkins (1) Sam Butler (1) Sam Heughan (1) Sam Huntington (1) Sam Irvin (1) Sam Richardson (1) Sam Robards (1) Sam Shepard (1) Samantha Eggar (1) Samantha Kim (1) Samantha Morton (1) Samara Weaving (1) Samira Wiley (1) Sara Botsford (1) Sarah Lind (1) Sarah Polley (1) Scott Eastwood (1) Scott Grimes (1) Scott Haze (1) Scott Paulin (1) Scott Stewart (1) Scottie Thompson (1) Sean Gunn (1) Sean Maher (1) Sean Young (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Sennia Nanua (1) Seth Green (1) Seth Larney (1) Seth Rogen (1) Shane Black (1) Sharon Bruneau (1) Sharon Duncan-Brewster (1) Shaun Benson (1) Shaun Toub (1) Shawn Christian (1) Shawnee Smith (1) Sierra McCormick (1) Simon Baker (1) Simon Howard (1) Simon Hunter (1) Simon Kinberg (1) Simon West (1) Sissy Spacek (1) Skeet Ulrich (1) Skyline (1) Sonja Smits (1) Sonya Walger (1) Sophie Thatcher (1) Stacey Travis (1) Stacy Martin (1) Stefon Bristol (1) Stellan Skarsgård (1) Stephanie Jacobsen (1) Stephanie Paul (1) Stephen Amell (1) Stephen Collins (1) Stephen Fry (1) Stephen Hogan (1) Stephen Lack (1) Stephen McKinley (1) Stephen Merchant (1) Stephen Rea (1) Stephen Root (1) Stephen Sommers (1) Steve Zahn (1) Steven Pasquale (1) Steven S. DeKnight (1) Stewart Hendler (1) Storm Reid (1) Summer Glau (1) Sung Kang (1) Susan Seidelman (1) Svetlana Ivanova (1) Sylvia Hoeks (1) T. J. Miller (1) Tadanobu Asano (1) Tamara Smart (1) Tanya van Graan (1) Tashiana Washington (1) Taylor Kitsch (1) Taylor Schilling (1) Temuera Morrison (1) Teng Huatao (1) Teri Garr (1) Teri Polo (1) Terrence Howard (1) Terry Gilliam (1) Terry Potter (1) Tess Haubrich (1) Thandie Newton (1) Thelma Buabeng (1) Tiffany Boone (1) Tim McInnerny (1) Tim Miller (1) Tim Roth (1) Timo Vuorensola (1) Timothée Chalamet (1) Tina Coté (1) Tina Turner (1) Tip "T.I." Harris (1) Tisha Sterling (1) Tobe Nwigwe (1) Toby Kebbell (1) Tom Berenger (1) Tom Green (1) Tom Hennesy (1) Tom Hiddleston (1) Tom Rosenberg (1) Tommy Chong (1) Tommy Kirk (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Tony Goldwyn (1) Tony Randel (1) Topher Grace (1) Transformers (1) Travis Knight (1) Travis Tope (1) Travis Watters (1) Trevante Rhodes (1) Troy Donahue (1) Tschechien (1) Tuppence Middleton (1) Ty Burrell (1) Tyler Mane (1) Udo Kier (1) Ulrich Thomsen (1) Una Damon (1) Val Kilmer (1) Veronica Cartwright (1) Viktoriya Agalakova (1) Vin Diesel Colm Feore (1) Vincent Cassel (1) Vincent Kartheiser (1) Vincent Klyn (1) Virginia Hey (1) Vladimir Burlakov (1) W.D. Hogan (1) Wagner Moura (1) Wally Pfister (1) Walton Goggins (1) Wavyy Jonez (1) Wendy Crewson (1) Wes Bentley (1) Will Estes (1) William Devane (1) William Finley (1) William Hudson (1) William Katt (1) William Mapother (1) William Sadler (1) Winston Duke (1) Wood Harris (1) X-Men (1) Xander Berkeley (1) Yaphet Kotto (1) Yayan Ruhian (1) Yorick van Wageningen (1) Yvonne Strahovski (1) Zach Lipovsky (1) Zackary Arthur (1) Zeek Earl (1) Zhang Ziyi (1) Álex González (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (4) 1981 (3) 1982 (4) 1983 (3) 1984 (6) 1985 (4) 1986 (6) 1989 (5) 1990 (4) 1991 (3) 1993 (5) 1995 (7) 1996 (5) 1997 (11) 1999 (7) 2000 (4) 2001 (6) 2002 (8) 2003 (7) 2004 (5) 2005 (10) 2006 (9) 2008 (17) 2009 (13) 2010 (4) 2011 (12) 2012 (8) 2013 (16) 2014 (21) 2015 (17) 2016 (22) 2017 (28) 2018 (34) 2019 (33) 2020 (20) 2021 (30) 2023 (12)