V wie Vendetta

V wie Vendetta (Originaltitel V for Vendetta) aus dem Jahr 2005 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Comics von Alan Moore und David Lloyd.
Der Film wurde von Joel Silver produziert, Regie führte James McTeigue, das Drehbuch stammt von den Wachowski-Geschwistern (Matrix). Der weltweite Filmstart war der 16. März 2006.
Der Film spielt im dystopischen, futuristischen London um das Jahr 2020. Die Geschichte folgt V, einem maskierten Freiheitskämpfer, der im Kampf gegen den totalitären Staat gleichzeitig persönliche Rache verfolgt (ital. vendetta für Blutrache) und einen gesellschaftlichen sowie politischen Umsturz vorbereitet.

In einem totalitär geführten Großbritannien unter dem autokratischen Großkanzler Adam Sutler, dem Führer der faschistischen Nordfeuer-Partei, herrschen Unterdrückung von Dissidenten sowie eine komplette Kontrolle der Medien vor. Diese Form der Regierung konnte sich durchsetzen, da sie den verängstigten Bürgern Sicherheit versprach in einer Zeit, in der in den Vereinigten Staaten ein Bürgerkrieg herrschte und ein Virus fast 100.000 Bürger tötete. Sutler versprach geordnete Zustände in Großbritannien und wurde dafür gewählt.
Ein unbekannter, maskierter Mann namens V widersetzt sich der Führung, indem er führende Mitglieder des Regimes tötet.

Ultraviolet

Ultraviolet ist ein US-amerikanischer Action- bzw. Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2006. Die Regie führte Kurt Wimmer, der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten Milla Jovovich und Cameron Bright.

Am Ende des 21. Jahrhunderts bricht durch genetische Modifikationen an einem in Osteuropa seit Jahrhunderten bekannten Virus eine rätselhafte neue Krankheit mit Namen Haemophagia aus, an der unter anderen die Krankenschwester Violet Song jat Shariff erkrankt. Die kranken Menschen, Hämophagen genannt, verändern sich und werden Vampiren ähnlich.

Slither – Voll auf den Schleim gegangen

Slither – Voll auf den Schleim gegangen ist eine Science-Fiction-Horrorkomödie mit Body Horror- und Splatter-Elementen aus dem Jahre 2006. James Gunn schrieb das Drehbuch und führte Regie. Offizieller Kinostart in Deutschland war der 22. Juni 2006. Slither wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem den Chainsaw-Award für die höchste Zahl der Todesopfer.

Zu Beginn des Films sieht man einen Meteoriten in ein Waldstück nahe der beschaulichen amerikanischen Kleinstadt Wheelsy einschlagen. Ein Bewohner des Städtchens – der reiche Mr. Grant – ist nach einer sexuellen Abweisung seiner Ehefrau Starla frustriert und versucht sich mit einer alten Bekanntschaft in der örtlichen Kneipe abzulenken.

Aliens vs. Predator 2

Aliens vs. Predator 2 (OT: Aliens vs. Predator: Requiem, auch AVP 2 oder AVP-R) ist ein Science-Fiction/Horror-Film aus dem Jahr 2007 und die Fortsetzung zu Alien vs. Predator. Regie führten die für ihre visuellen Effekte bekannten Brüder Colin und Greg Strause. 

 Die Handlung des Films knüpft an die des Vorgängers an, in dem ganz am Schluss aus dem toten, an Bord seines Raumschiffes aufgebahrten Predator (Scar) ein Predalien schlüpfte, ein Mischwesen aus Alien und Predator – wie bereits in Alien 3 hat sich das Alien an seinen Wirt morphologisch angepasst.

Der unglaubliche Hulk

Der unglaubliche Hulk (Originaltitel: The Incredible Hulk) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Hulk des Verlages Marvel basiert. Regie führte Louis Leterrier, die Hauptrolle spielt Edward Norton. 

 In schnellen Rückblenden zu Beginn des Films wird gezeigt, wie der Wissenschaftler Bruce Banner im Rahmen einer Versuchsreihe mit Gammastrahlen behandelt wird, woraufhin er sich in ein instinktgesteuertes grünes Wesen mit übermenschlichen Kräften verwandelt und das Versuchslabor verwüstet. Dabei werden auch seine Freundin und Kollegin Betty Ross und ihr Vater, General Thaddeus „Thunderbolt“ Ross, verletzt.

Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008)

Der Tag, an dem die Erde stillstand (Originaltitel: The Day the Earth Stood Still) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Scott Derrickson aus dem Jahr 2008.

 Im Jahr 1928 sieht ein Bergsteiger, der am Abend während eines Schneesturms sein Camp einrichtet, plötzlich ein helles Licht am Himmel, welches sich schnell seinem Aufenthaltsort nähert. Er sieht auf einem Plateau eine hell leuchtende, rund zwei Meter große rotierende Sphäre. Als er sie berührt, erleidet er einen Schlag und fällt in Ohnmacht.

Starship Troopers 3: Marauder

Starship Troopers 3: Marauder (englisch marauder: Marodeur, Plünderer) ist ein US-amerikanisch-südafrikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2008. 

 In dem seit mehreren Jahren geführten Krieg der Menschheit bringt die Rasse der Bugs durch Mutation und Evolution neue, tödliche und schwer zu erkennende Arten hervor. Doch auch die Menschen sind nicht untätig geblieben und haben in Form der Q-Bombe eine Waffe entwickelt, die ganze Planeten in die Luft sprengen kann.

Mutant Chronicles

Mutant Chronicles (engl. Titel: The Mutant Chronicles) ist ein britischer Science-Fiction-Steampunk-Actionfilm mit zahlreichen Elementen eines Kriegsfilms aus dem Jahr 2008. Regie führte Simon Hunter, das Drehbuch schrieb Philip Eisner.

Die Handlung spielt im Jahr 2707. Die Erde wird von vier mächtigen Konzernen regiert. Die Rohstoffe der Erde wurden erschöpft, weswegen die Menschheit andere Planeten kolonisierte, von denen der Mars eine besonders große Rolle spielt. Sgt. Mitch Hunter und Captain Nathan Rooker kämpfen als Soldaten für einen der Konzerne, Capitol.

Iron Man

Iron Man (amerikanische Aussprache: ['aɪɘrnˌmæn], britische Aussprache: ['aɪɘnˌmæn]) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Iron Man des Verlages Marvel basiert. Regie führte Jon Favreau, die Hauptrolle spielte Robert Downey Jr. 

 Der Rüstungsindustrielle, Multimilliardär und Playboy Tony Stark präsentiert in Afghanistan sein neuartiges Raketensystem namens „Jericho“. Auf dem Rückweg zum Flughafen überfällt die Terrororganisation „Zehn Ringe“ seinen Konvoi. Stark wird durch eine Rakete seines eigenen Unternehmens, Stark Industries, schwer verletzt und gerät in Gefangenschaft.

Eagle Eye – Außer Kontrolle

Eagle Eye – Außer Kontrolle (Originaltitel: Eagle Eye) ist ein Action-Thriller des Regisseurs D. J. Caruso aus dem Jahr 2008 mit Shia LaBeouf und Michelle Monaghan in den Hauptrollen.

Bei einer Geheimoperation des US-Militärs werden zahlreiche Unschuldige in einem Bergdorf in Belutschistan während einer Beerdigung durch die Raketen einer Drohne getötet. Diese Aktion ist über Fernsteuerung und Videoaufnahmen aus dem Pentagon geleitet worden.

Doomsday – Tag der Rache

Doomsday – Tag der Rache ist ein britischer Science-Fiction-Actionthriller aus dem Jahr 2008. Regie führte Neil Marshall, der auch das Drehbuch schrieb.

Im Schottland des Jahres 2008 wütet das todbringende Killer-Virus Reaper (engl.: „Sensenmann“). Die britische Regierung beschließt aufgrund des Fehlens eines geeigneten Gegenmittels und einer sich abzeichnenden Pandemie das Kriegsrecht auszurufen, das Gebiet von der Außenwelt zu isolieren und es unter Quarantäne zu stellen. Als Sofortmaßnahme wird eine gigantische, unüberwindliche Stahlmauer errichtet, die die Infizierten an der Flucht in andere Landesteile hindert.

Death Race

Death Race ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionthriller aus dem Jahr 2008. Regie führte Paul W. S. Anderson, der auch das Drehbuch schrieb und den Film mitproduzierte. Es ist eine Art Neuverfilmung des Films Frankensteins Todesrennen mit Sylvester Stallone und David Carradine.
Die Handlung spielt im Jahr 2012, die US-amerikanische Wirtschaft ist zusammengebrochen und die Arbeitslosigkeit steigt ebenso wie die Kriminalitätsrate, sodass Firmen Gefängnisse führen. Jensen Ames, ein ehemaliger Rennfahrer, arbeitet als Stahlarbeiter, jedoch ist der Betrieb Pleite und muss schließen.

Cloverfield

Cloverfield (englisch für Kleefeld) ist ein von J. J. Abrams produzierter Spielfilm, der in Deutschland am 31. Januar 2008 in die Kinos kam.Regie führte Matt Reeves, das Drehbuch stammt von Drew Goddard. Paramount Pictures und J. J. Abrams führten seit Mitte August 2007 eine virale Kampagne zu dem Film. Cloverfield erzählt im Found-Footage-Stil von dem Angriff eines Riesenmonsters auf New York City.

Der Film beginnt, als eine Videokamera vom US-Verteidigungsministerium eingeschaltet wird. Der eingeblendete Text weist darauf hin, dass die Kamera im Gebiet US447, früher bekannt als Central Park, gefunden wurde.

City of Ember – Flucht aus der Dunkelheit

City of Ember – Flucht aus der Dunkelheit ist ein dystopischer Science-Fiction/Fantasyfilm des Regisseurs Gil Kenan aus dem Jahr 2008. Das Drehbuch zum Film schrieb Caroline Thompson.

In einem düsteren Zukunftsszenario wird zum Schutz der Menschheit eine unterirdische Stadt namens Ember errichtet, in der die Menschen generationenlang hermetisch abgeriegelt Schutz und Zuflucht finden. Die Erbauer der Stadt planen, die Eingeschlossenen für exakt 200 Jahre zu isolieren. Gleichzeitig hinterlassen sie dem Bürgermeister eine Metallschatulle mit Anweisungen für eine zukünftige Rückkehr auf die Oberfläche, welche jedoch im Laufe der Zeit in Vergessenheit gerät.

Star Trek – Die Zukunft hat begonnen

Star Trek (auch Star Trek – Die Zukunft hat begonnen  ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2009. 

 Im Jahr 2233 untersucht das Föderationsschiff USS Kelvin unerklärliche Energie-Turbulenzen. Plötzlich taucht das gewaltige romulanische Raumschiff Narada aus dieser Turbulenz auf. Sie greift die Kelvin an, die der technologisch hochentwickelten Narada hoffnungslos unterlegen ist. Ayel, der erste Offizier der Narada, fordert, dass Captain Richard Robau an Bord kommt. Dieser gibt nach und übergibt das Kommando an seinen ersten Offizier, George Kirk. An Bord der Narada fragt Nero, der Kommandant des Schiffes, Robau nach Botschafter Spock aus, den dieser allerdings nicht kennt. Daraufhin erkundigt sich Nero nach der Sternzeit und tötet Robau mit seiner Lanze, als er das Datum seiner Zeit nennt.
Die Narada setzt den Angriff fort und die Kelvin muss evakuiert werden.

Knowing – Die Zukunft endet jetzt

Knowing – Die Zukunft endet jetzt (Originaltitel Knowing) ist ein Endzeit-Mystery-Thriller aus dem Jahr 2009 von Regisseur Alex Proyas mit Nicolas Cage in der Hauptrolle.

Im Jahr 1959 feiert man die Einweihung einer Grundschule in Lexington. Auf Anregung der Schülerin Lucinda Embry wird eine Zeitkapsel im Boden vor der Eingangstreppe versenkt und mit einer großen Schmuckplatte für die Nachwelt kenntlich gemacht. Darin enthalten sind Zeichnungen der Schüler, die zeigen, wie sie sich die Zukunft vorstellen.
Als die Zeitkapsel anlässlich der 50-Jahr-Feier der Grundschule im Jahr 2009 wieder geöffnet wird, werden die Zeichnungen unter den Schülern verteilt. Die Aufzeichnungen von Lucinda, die inzwischen gestorben ist, erhält der junge Caleb Koestler, der in seinem Umschlag statt eines Bildes ein Blatt mit Zahlenreihen vorfindet.

G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra

G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra ist eine Actionfilm-Adaption aus dem Jahr 2009, die auf dem „G.I.-Joe“-Spielzeugfranchise beruht. Die Regie übernahm Stephen Sommers nach einem Drehbuch nach Stuart Beattie. 

 In einer nahen Zukunft entwickelt der Waffenhändler James McCullen eine auf Nanotechnik basierende Waffe, die ganze Städte zerstören kann. Seine Firma MARS verkauft vier Sprengköpfe dieser Waffe an die NATO, und die US Army wird mit der Auslieferung beauftragt. Duke und Ripcord sollen die Sicherung des Transports übernehmen, werden aber von der Baroness angegriffen, die Duke als seine Exverlobte Ana Lewis identifiziert.

District 9

District 9 ist ein Science-Fiction-Film des Regisseurs Neill Blomkamp aus dem Jahr 2009. Die Handlung spielt in Johannesburg, Südafrika.
Die Erstaufführung in Deutschland fand am 22. August 2009 im Rahmen des Fantasy Filmfests statt.  Der deutsche Kinostart war am 10. September 2009.
Eine Fortsetzung (District 10) wurde im Februar 2021 angekündigt.

Im Jahr 1982 stoppt ein riesiges außerirdisches Raumschiff über Johannesburg in Südafrika. Nachdem sich angeblich ein Kommandomodul vom Schiff gelöst hat und auf die Erde gefallen ist, ohne jemals von Menschen gefunden worden zu sein, verharrt das Raumschiff seit seiner Ankunft unbeweglich über der Stadt.

Avatar – Aufbruch nach Pandora

Avatar – Aufbruch nach Pandora (Originaltitel: Avatar, auch bekannt als James Cameron’s Avatar) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs James Cameron, der weltweit am 17. und 18. Dezember 2009 startete. 

 Im Jahr 2154 sind die Rohstoffe der Erde erschöpft. Der Konzern Resources Development Administration baut auf dem erdähnlichen, fernen Mond Pandora im Alpha-Centauri-System den begehrten Rohstoff Unobtainium ab und gerät dabei in Konflikt mit einer humanoiden Spezies namens Na’vi, die sich gegen die Zerstörung ihrer Umwelt verteidigt. Pandora ist von erdähnlichen Lebensformen besiedelt (grüne Pflanzen und an irdische Säugetiere erinnernde Tiere), hat aber eine Atmosphäre, die für die Atmung der Menschen nicht geeignet ist, sodass sie Sauerstoffmasken tragen müssen.

Skyline

Skyline ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2010, der von Greg und Colin Strause produziert wurde, die zuvor bereits bei Aliens vs. Predator 2 Regie führten. Sie übernahmen ebenfalls die Regie.
Es ist scheinbar eine Nacht wie jede andere in Los Angeles, als Jarrod, Elaine und ihre Freunde plötzlich von einem seltsamen blauen Licht und Erschütterungen wie bei einem Erdbeben geweckt werden.
Sehr bald finden die Freunde heraus, dass die Lichterscheinungen auf eine außerirdische Macht zurückzuführen sind, die nicht nur L.A., sondern vermutlich die ganze Welt angreift. Das Licht hat eine enorme Anziehungskraft, und die Menschen können sich nicht mehr abwenden, wenn sie einmal hineingesehen haben. Wer betroffen ist, bewegt sich unwillkürlich auf die Lichtquelle und damit auf die außerirdischen Raumschiffe zu.

Repo Men

Repo Men (nach dem Roman Repossession Mambo) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller von Miguel Sapochnik mit Jude Law und Forest Whitaker in den Hauptrollen. Der Film startete am 3. Juni 2010 in den deutschen Kinos.

Im Jahre 2025 beherrscht das Unternehmen The Union den Markt der Organtransplantate, genannt ArtifOrgs (Artificial Organs/künstliche Organe). Ein potentieller Kunde kann sich sein Leben verlängern lassen, indem er neue Organe in der Regel auf Kredit kauft, dies zu horrenden monatlichen Raten. Wer die Raten für die verführerischen oder

Source Code

Source Code (übersetzt Quelltext) ist ein US-amerikanischer Thriller vom Regisseur Duncan Jones aus dem Jahr 2011. Captain Colter Stevens ist ein Hubschrauberpilot der US-Armee. Er wacht in einem CTA-Nahverkehrszug nach Chicago auf, kann sich aber nicht erinnern, wie er dort hineingelangt ist. Christina Warren, die ihm gegenübersitzt, scheint Stevens zu kennen und wundert sich über dessen Desorientierung. Nach einem kurzen Zwischenstopp explodiert der Zug mitsamt einem anderen Zug und reißt alle an Bord befindlichen Personen in den Tod.
Nach seinem scheinbaren Ableben erwacht Stevens in einer Art Cockpit. Auf einem dort befindlichen Bildschirm erscheint eine Frau, die sich als Air-Force-Captain Colleen Goodwin vorstellt, und identifiziert Stevens.

Real Steel (Alternativtitel: Real Steel – Stahlharte Gegner)

Real Steel (Alternativtitel: Real Steel – Stahlharte Gegner) ist ein US-amerikanisch-indischer  Science-Fiction-Film des Regisseurs Shawn Levy aus dem Jahr 2011. Der Film mit Hugh Jackman in der Hauptrolle lief am 3. November 2011 in den deutschsprachigen Kinos an.

Im Jahre 2020 werden die Menschen im Boxring durch Roboter ersetzt. Abseits der offiziellen Liga nimmt die Hauptfigur Charlie Kenton, vormals selbst ein aktiver Boxer, als Trainer bzw. Roboterkontrolleur an privat organisierten Roboterkämpfen teil; dies jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Dafür reist er mit einem Truck durch die Lande. Bailey, seine Ex-Freundin und Besitzerin jener Boxhalle, in der ihr Vater einst Charlie trainierte, unterstützt Charlie bei der Wartung der Roboter, ist aber wegen Geldmangels kurz vor dem Aufgeben.
Nach einem Kampf gegen einen Stier, bei dem sein Roboter geschrottet wurde, erfährt er, dass eine andere ehemalige Freundin verstorben ist und ihr gemeinsamer Sohn Max – um den er sich bis zu diesem Zeitpunkt nie wirklich gekümmert hat – nun einen neuen Vormund braucht.

Ohne Limit

Ohne Limit (englischer Originaltitel: Limitless) ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 2011, welcher auf dem Roman Stoff (engl.: The Dark Fields) von Alan Glynn basiert. 

 Eddie Morra ist ein in New York City lebender, erfolgloser Schriftsteller, der von seiner Freundin Lindy verlassen wird und dessen Abgabefrist für sein noch ungeschriebenes neues Buch verstrichen ist. Zufällig trifft er auf der Straße den Drogendealer Vernon Gant, den Bruder seiner Ex-Frau Melissa, der ihm eine Pille einer neuartigen synthetischen Droge namens NZT-48 schenkt. Sie stimuliert als potenter Neuroenhancer das Gehirn und steigert dadurch Intelligenz, Erinnerungsvermögen sowie Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit um ein Vielfaches. Mithilfe der Droge gelingt das Schreiben an seinem Buch mit brillantem Ergebnis.

Darkest Hour

Darkest Hour (Originaltitel: The Darkest Hour, dt.: „Dunkelste Stunde“,(Russisch: Фантом, Phantom)) ist ein US-amerikanisch-russischer Science-Fiction-Horrorfilm des Regisseurs Chris Gorak aus dem Jahr 2011. 

 Die beiden jungen Unternehmer Sean und Ben fliegen zusammen nach Moskau, um dort ihre Geschäftsidee Neukunden vorzustellen. Jedoch werden sie bei der verspäteten Ankunft im Meeting enttäuscht, da ihr Geschäftsführer Skyler die Idee bereits als seine verkauft und Sean und Ben gefeuert hat. Abends versuchen sie ihren Frust in einem Club zu bewältigen, wo sie die beiden Mädchen Natalie und Anne kennenlernen und auch Skyler wiedersehen.
Während die Vier gerade in ein Gespräch vertieft sind, fällt der Strom aus und alle rennen nach draußen, wo seltsame orangefarbene Kugeln vom Himmel sinken. Eine dieser Kugeln kommt in die Richtung der Partygäste, die sich darum versammeln. Ein Polizist nähert sich vorsichtig der leuchtenden Kugel und berührt sie leicht mit seinem Schlagstock, woraufhin er ruckartig in die Luft gezogen wird und zu Staub zerfällt.

World Invasion: Battle Los Angeles

World Invasion: Battle Los Angeles (auch bekannt als Battle: LA und Battle: Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Kriegsfilm, der am 11. März 2011 in den amerikanischen Kinos anlief und am 14. April 2011 in den deutschen. Regie führte Jonathan Liebesman; die Hauptrollen übernahmen Aaron Eckhart und Michelle Rodríguez

Anfangs schlagen für Meteore gehaltene Raumflugkörper einer außerirdischen Rasse weltweit in die Ozeane vor küstennahen Metropolen ein. Diesen entsteigen Infanterieeinheiten, welche die naheliegenden Küsten angreifen und erobern, so auch einen Strandabschnitt vor Los Angeles. Die Außerirdischen wollen die Erde kolonisieren, da sie Wasser als Treibstoff benötigen und dieses nur auf der Erde in flüssiger Form vorkommt. Die Nachrichten melden, dass bereits 20 Städte in 17 Ländern der Erde angegriffen wurden.

Attack the Block

Attack the Block ist eine britische Science-Fiction-Actionkomödie und das Regiedebüt von Joe Cornish. Darsteller sind unter anderem Nick Frost und Jodie Whittaker. 

 Der Film spielt in einer heruntergekommenen Siedlung mit Sozialwohnungen in Brixton, South London, den sogenannten Ends. Jugendbanden terrorisieren die Einwohner und die Nachbarschaft und die Polizei schaut nur selten vorbei. Es ist Guy Fawkes Night und es finden etliche Feuerwerke statt. Hauptcharaktere sind die Jugendlichen Moses und seine Bande, bestehend aus Pest, Dennis, Jerome und Biggz. Alle leben im gleichen Häuserblock und fürchten nur den Gangleader Hi-Hatz, der Moses als Drogendealer anlernen will. Während Moses' Gang die Krankenschwester Sam überfällt, fällt ein feuriges Objekt vom Himmel und stürzt neben ihnen durch das Dach eines geparkten Autos.

Another Earth

Another Earth ist ein US-amerikanisches Science-Fiction-Filmdrama von Mike Cahill aus dem Jahr 2011. Cahill schrieb gemeinsam mit Hauptdarstellerin Brit Marling auch das Drehbuch. Der Film erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die nach einem von ihr verschuldeten tragischen Unfall nach Vergebung und Erlösung strebt. Als eine zweite, bislang unentdeckte Erde auftaucht, sieht sie die Gelegenheit gekommen.

Nahe dem Polarstern ist ein neuer, womöglich bewohnter Planet am Firmament aufgetaucht. Am gleichen Tag erfährt Rhoda Williams, dass sie zum Studium am Massachusetts Institute of Technology zugelassen wurde, und feiert ausgelassen mit ihren Schulkameraden.

Total Recall (2012)

Total Recall ist ein US-amerikanischer Spielfilm, der am 2. August 2012 erstmals in verschiedenen Staaten in den Kinos zu sehen war. 

 Im Jahr 2084, nach einem mit Chemiewaffen geführten Weltkrieg, sind nur noch zwei Länder bewohnbar: Großbritannien als United Federation of Britain (UFB) und Australien, das „die Kolonie“ genannt und weitgehend von Britannien beherrscht und diskriminiert wird. Der Rest der Erde ist verseucht. Mit „The Fall“, einem Hochgeschwindigkeitstransporter, der in einem Schacht quer durch das Erdinnere zwischen der UFB und der Kolonie verkehrt, pendeln zahlreiche Einwohner der Kolonie täglich nach Britannien, um in den dortigen Fabriken meist niedere Arbeiten zu verrichten. Beide Gebiete sind überbevölkert, bewohnbare Flächen sind extrem kostbar und knapp.

Looper

Looper ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Rian Johnson aus dem Jahr 2012. Er handelt von einem Auftragsmörder im Jahr 2044, der von kriminellen Syndikaten aus der Zukunft angeheuert wird, Menschen zu töten, die sie durch die Zeit zurückschicken. Dabei trifft er eines Tages auf sein älteres zukünftiges Ich. 

 Nachdem die Vereinigten Staaten von Amerika von China wirtschaftlich überholt wurden, haben sich die sozialen Gegensätze und Spannungen weiter verschärft; im Jahr 2044 sind extreme Armut und Gewalt weitenteils an der Tagesordnung.

Dredd

Dredd ist ein Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2012 und basiert auf der Comicfigur Judge Dredd aus dem britischen Comicmagazin 2000 AD. Regie führte Pete Travis und das Drehbuch schrieb Alex Garland. 

 Die Handlung des Films spielt in der fiktiven Stadt Mega City One, einer Metropole in den Vereinigten Staaten von Amerika der Zukunft. Die Stadt umfasst ein großräumiges Gebiet aus Boston, Washington, D.C. und New York und ist vom übrigen Staatsgebiet abgeriegelt, da dieses aufgrund von atomarer Strahlung unbewohnbar ist.

Battleship

Battleship ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2012. Der Film entstand unter der Regie von Peter Berg und ist mit Taylor Kitsch, Alexander Skarsgård, Brooklyn Decker, Rihanna und Liam Neeson in den Hauptrollen besetzt.
Im Jahr 2005 entdeckt die NASA einen erdähnlichen Planeten, auf dem man sich intelligentes Leben erhofft. Über eine Satellitenstation auf Hawaii sendet sie ein Signal an einen speziellen Satelliten im Orbit der Erde, der das Signal verstärkt und in Richtung des neu entdeckten Planeten schickt. Etwa zur selben Zeit feiert Alex Hopper mit seinem Bruder Stone feucht-fröhlich seinen Geburtstag in einer Bar.

The Zero Theorem

The Zero Theorem ist ein dystopischer Science-Fiction-Film von Terry Gilliam aus dem Jahr 2013 mit Christoph Waltz in der Hauptrolle. Der Film hatte seine Premiere auf den Internationalen Filmfestspielen Venedig

Das exzentrische, glatzköpfige Computergenie Qohen Leth arbeitet in einer dystopischen Zukunft in der IT-Firma „Mancom“ als Entitätenknacker. Unzufrieden mit seinem Leben wartet Qohen auf den Anruf, der ihm den Sinn des Lebens mitteilen soll. Auf einer Betriebsfeier trifft Qohen die rätselhafte und ihn faszinierende Bainsley, die ihm ihre Telefonnummer gibt. Management, der Chef von „Mancom“, erlaubt ihm, von zu Hause aus – einer ehemaligen Kirche – am „Zero Theorem“ zu arbeiten, einer mathematischen Formel, die ebenfalls die Frage nach dem Sinn des Lebens beantworten soll.

Star Trek Into Darkness

Star Trek Into Darkness ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von J. J. Abrams aus dem Jahr 2013. Es ist der zwölfte Kinofilm, der auf der Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise von Gene Roddenberry basiert und ist der zweite Teil der neuen Kelvin-Timeline. 

 Auf dem Planeten Nibiru droht ein Vulkanausbruch die noch wenig entwickelte Zivilisation auszulöschen. Die Crew der Enterprise versucht dies zu verhindern, wobei Spock im Krater des Vulkans in Lebensgefahr gerät. Captain Kirk rettet ihn, obwohl die Eingeborenen dabei die Enterprise sehen und er somit die oberste Direktive der Föderation verletzt, die keine Einflussnahme auf die Entwicklung fremder Kulturen erlaubt.

Pacific Rim

Pacific Rim ist ein US-amerikanischer Science-Fiction- und Actionfilm, der am 12. Juli 2013 in den Vereinigten Staaten und am 18. Juli 2013 in Deutschland in den Kinos anlief. Guillermo del Toro schrieb zusammen mit Travis Beacham das Drehbuch und führte Regie. Produktionsfirma war Legendary Pictures, der Vertrieb erfolgte durch Warner Bros.

Ende 2013 wird die Welt von riesigen, außerirdischen Monstern angegriffen, den sogenannten Kaijūs. Sie kommen aus dem Breach, einem interdimensionalen Portal, das im pazifischen Ozean in einer Erdspalte liegt, und sie richten immense Schäden in den Küstenstädten an. Aufgrund ihrer Größe sind die Monster mit konventionellen Waffen kaum zu besiegen. Daher wird ein weltweit finanziertes Abwehrprogramm ins Leben gerufen, durch das hochhausgroße, humanoide Kampfroboter, die „Jaeger“, entwickelt werden.

Gravity

Gravity (englisch für Gravitation) ist ein US-amerikanisch-britischer 3D-Weltraum-Thriller aus dem Jahr 2013. 

 Der altgediente Astronaut Matt Kowalski und Missionsspezialistin Dr. Ryan Stone sind gemeinsam mit drei anderen Astronauten in einem Space Shuttle namens „Explorer“ mit der Missionsnummer STS-157 im Weltall. Es ist Matt Kowalskis letzter Einsatz vor seinem Ruhestand. Für die Biomedizinerin Stone hingegen ist es der erste Flug im Space Shuttle und erster Außeneinsatz im All. Die beiden Astronauten führen mit einem dritten Kollegen Reparaturarbeiten am Weltraumteleskop Hubble durch. Sie erfahren, dass ein russischer Satellit zerstört wurde und die Trümmerteile im Orbit treiben. Da diese sich aber auf einer anderen Umlaufbahn als die Astronauten befinden und laut Houston keine Gefahr besteht, setzen die Astronauten ihre Arbeit zunächst fort.

Europa Report

Europa Report ist ein amerikanischer Science-Fiction-Film von Regisseur Sebastián Cordero aus dem Jahr 2013. Der im Found-Footage-Format gedrehte Thriller handelt von einer bemannten Expedition zum Jupitermond Europa. 

 Zunächst informieren Ausschnitte aus fiktiven Nachrichtensendungen und Interviews mit verschiedenen Wissenschaftlern über die Mission Europa One, die erste bemannte Expedition zu Europa, dem viertgrößten Mond des Planeten Jupiter. Europa One soll nach Spuren von Leben suchen, das im Ozean unter der Eiskruste des Mondes vermutet wird. Durchgeführt wird die Mission von einem privaten Raumfahrtunternehmen; zu der internationalen Besatzung gehören Captain William Xu, Pilotin Rosa Dasque, Chief Scientific Officer Daniel Luxembourg, Meeresbiologin Katya Petrovna, Ingenieur James Corrigan und Chefingenieur Andrei Blok.
Der weitere Verlauf der Expedition wird größtenteils aus der Sicht von fest installierten Kameras an Bord des Raumschiffes oder Helmkameras gezeigt.

Elysium (2013)

Elysium ist ein gesellschaftskritischer US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Neill Blomkamp aus dem Jahr 2013, der am 15. August 2013 in die deutschen Kinos kam

Im Jahr 2154 gibt es zwei Klassen von Menschen: Eine kleine Schicht von Privilegierten und Superreichen auf der Raumstation Elysium (latinisiert von altgriechisch Elysion für „Insel der Seligen“) und die Masse der Menschheit auf der abgewirtschafteten und überbevölkerten Erde, die nur noch als Produktionsstätte dient.
Der als Waise aufgewachsene Produktionsarbeiter Max Da Costa hat inzwischen ein langes Vorstrafenregister. Eine brutale Roboterpolizeistreife bricht ihm wegen einer nichtigen ironischen Bemerkung bei einer Routinekontrolle den Arm. Im Krankenhaus trifft er seine Jugendliebe Frey wieder, die jetzt Krankenschwester ist.

Dark Skies – Sie sind unter uns

Dark Skies – Sie sind unter uns (Originaltitel: Dark Skies) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2013. Regie führte Scott Stewart.
Die Familie Barrett lebt in einer typischen US-amerikanischen Kleinstadt. Vater Daniel ist im Zuge der Wirtschaftskrise arbeitslos geworden, daher muss Mutter Lacy alleine für die Familie sorgen, was immer wieder zu Spannungen führt. Zur Familie gehören außerdem der ältere Sohn Jesse sowie der jüngere Sohn Sammy. Die Söhne genießen eine glückliche Kindheit. Jeden Abend kommunizieren sie per Walkie-Talkie zwischen ihren Zimmern.
Eines Tages beginnen sich merkwürdige Ereignisse rund um die Familie zu häufen.

The Colony – Hell Freezes Over

The Colony – Hell Freezes Over (Originaltitel: The Colony) ist ein kanadischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2013 mit Kevin Zegers, Laurence Fishburne und Bill Paxton in den Hauptrollen. 

 Im Jahr 2045 ist eine Eiszeit ausgebrochen. Aufgrund der globalen Erwärmung wurden gewaltige Türme errichtet, um das Wetter zu beeinflussen und durch eine Abkühlung des Planeten den Klimawandel zu stoppen. Aus unbekannten Gründen kühlten die Maschinen die Erde jedoch zu weit ab, und seitdem hat es nicht aufgehört zu schneien. Die Erde ist nun eine gefrorene Einöde. Die überlebenden Menschen haben sich unterirdisch in Kolonien zusammengeschlossen.

After Earth

After Earth ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs M. Night Shyamalan aus dem Jahr 2013. 

 Die Menschheit hat vor eintausend Jahren aufgrund schwerer Katastrophen die Erde verlassen und sich auf dem Planeten Nova Prime eine neue Heimat aufgebaut. Die Sicherheitsorganisation der „Ranger“ befindet sich seit einiger Zeit im Konflikt mit einer außerirdischen Spezies, die genetisch konstruierte Kampfbestien, genannt Ursas, gegen die Menschen zum Einsatz bringt.

Under the Skin – Tödliche Verführung

Under the Skin, deutscher Langtitel Under the Skin – Tödliche Verführung, ist ein britischer Science-Fiction-Thriller von Jonathan Glazer aus dem Jahr 2013 mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle. 

In einer an Kubricks Film 2001: Odyssee im Weltraum erinnernden, animierten Eingangssequenz bildet sich ein Auge. Kurz darauf trägt ein Motorradfahrer einen regungslosen Frauenkörper zu einem Lieferwagen. Ein nacktes Wesen in Gestalt einer Frau entkleidet die Frau und zieht ihre Sachen an. Eine Träne läuft aus dem Auge der Frau.

Transcendence

Transcendence ist ein US-amerikanischer dystopischer Science-Fiction-Film unter der Regie von Wally Pfister aus dem Jahr 2014 mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Für Pfister, der für seine Arbeit als Kameramann bekannt ist, ist die Produktion sein Regiedebüt. Das Drehbuch schrieb Jack Paglen.

Der Wissenschaftler Dr. Will Caster arbeitet mit seiner Frau Evelyn auf dem Gebiet der technologischen Singularität. Er ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz und ein durch die Neugier auf die Natur des Universums motivierter Wissenschaftler. Er arbeitet mit anderen Experten an einem empfindungsfähigen, denkbefähigten Computersystem, dessen komplexe Verschaltungen wie ein menschliches Gehirn funktionieren.

Space Station 76

Space Station 76 ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2014, der Elemente des Schwarzen Humors enthält.

Space Station 76 ist auch eine schwarze Komödie, welche vordergründig idyllisch wirkende und scheinbar intakte Beziehungen in seiner Selbstauflösung zeigt. Die Handlung spielt auf Omega 76, einer retro-futuristischen Weltraumstation (eine Art Truck Stop) im Stile der 1970er Jahre.
Jessica kommt auf die Raumstation und tritt ihren Dienst als neue Co-Pilotin an.

The Signal

The Signal ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller von William Eubank aus dem Jahr 2014. 

 Die Studenten Nic, Jonah, und Haley befinden sich mit dem Auto auf der Reise zu Haleys neuem Studienort. Sie werden dabei über das Internet von einem ihnen bisher persönlich nicht bekannten Hacker verfolgt, der sich als Nomad ausgibt und ihnen Live- und Schnappschuss-Bilder ihrer Reise sendet. Die beiden technikkundigen Männer fühlen sich herausgefordert und ermitteln durch eine Fangschaltung den mutmaßlichen Standort des Hackers, der zuvor schon erfolgreich in das Rechennetz ihrer international renommierten Universität eingebrochen war und die Tat als von Nic und Jonah verübt hat aussehen lassen.

RoboCop (2014)

RoboCop ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2014, bei dem José Padilha Regie führte.

 Der multinationale Megakonzern OmniCorp besitzt im Jahr 2028 eine globale Vormachtstellung auf dem Markt für Robotertechnologie, speziell im militärischen Sektor. Mit dem Verkauf seiner weltweit eingesetzten Drohnen erwirtschaftet der Konzern gigantische Gewinne, doch im amerikanischen Inland selbst dürfen Roboter nicht für bewaffnete Sicherheits- oder Aggressionszwecke verwendet werden, was durch ein von Senator Dreyfus verfasstes Allgemeingesetz öffentlich zementiert wird.

Lucy (2014)

Lucy ist ein französischer Action- und Science-Fiction-Film des Regisseurs Luc Besson aus dem Jahr 2014 mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman in den Hauptrollen.Lucy. Der Film beginnt mit einem Prolog: Ein Vorfahre des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens), möglicherweise ein Australopithecus afarensis, schöpft Trinkwasser aus einem See. Aus dem Off ist eine weibliche Stimme zu vernehmen: „Vor einer Milliarde Jahren wurde uns das Leben geschenkt. Was haben wir daraus gemacht?“
Die 25-jährige US-Studentin Lucy lebt vorübergehend in Taiwan. Vor dem Eingang eines Luxushotels bedrängt sie ihr neuer Freund Richard, einen angeblich harmlosen Koffer an den Hotelgast Mr. Jang zu übergeben. Lucy weigert sich, ihr ist die Sache nicht geheuer. Da fesselt Richard sie mit einer Handschelle an den Koffer und steckt ihr 500 Dollar in den Ausschnitt.

Guardians of the Galaxy

Guardians of the Galaxy ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2014. 

 Im Jahr 1988 stirbt die Mutter des kleinen Peter Quill an einem Hirntumor. Vor ihrem Tod deutet sie noch an, dass Peters Vater, den er selbst niemals kennengelernt hat, ein „Wesen aus Licht“ gewesen sei, und übergibt ihm ein Geschenk. Als Peter, verzweifelt über das Dahinscheiden seiner Mutter, aus dem Krankenhaus nach draußen läuft, wird er von einem Raumschiff entführt.
26 Jahre später ist aus Peter, der sich inzwischen großspurig Star-Lord nennt, ein Ravager geworden, ein Weltraumplünderer und Schmuggler, der Teil der Bande des Außerirdischen Yondu Udonta ist.

Beyond

Beyond ist ein britisches Science-Fiction-Romantikdrama aus dem Jahr 2014, geschrieben und inszeniert von Joseph Baker und Tom Large.

Während Cole einkauft, verlangt ein bewaffneter Räuber vom Kassierer Michael die Herausgabe des gesamten Geldes aus dem Safe. Michael leert die Kasse und sagt, dass es in dem Laden keinen Safe gibt. Als der Räuber immer unruhiger wird, geht Cole auf ihn zu, nennt ihn einen Feigling und fordert den Räuber auf, ihn zu erschießen. Michael geht dazwischen und versucht, dem Räuber die Waffe zu entreißen, wird aber selbst in den Bauch geschossen.

Automata

Automata ist ein spanisch-bulgarisch-US-amerikanisch-kanadischer, dystopischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2014 von Gabe Ibáñez, der zum Teil auch das Drehbuch schrieb.

 In der Zukunft ist die Erde nahezu unbewohnbar, die letzten Menschen leben zusammengedrängt unter erbärmlichen Bedingungen. Da viele Arbeiten zu gefährlich geworden sind, werden allerorts humanoide Roboter eingesetzt, insbesondere jene der ROC Robotics Corporation. Damit die Roboter unter keinen Umständen gefährlich werden, wurden ihnen zwei unveränderbare Protokolle implantiert: 1. Es ist ihnen verboten, ein Lebewesen zu verletzen oder die Verletzung zuzulassen. 2. Es ist ihnen verboten, sich selbst oder einander zu verändern.
Dennoch wird dem Versicherungsagenten Jacq Vaucan ein Fall übertragen, bei dem der Polizist Sean Wallace berichtet, er habe einen massiv veränderten Roboter zerstören müssen, der sich selbst reparierte.

Die Anomalie

Die Anomalie ist ein 2014 britische Science-Fiction-Action-Thriller-Film Co-Autor, Regisseur und Hauptdarsteller Noel Clarke und auch mit Ian Somerhalder und Luke Hemsworth.
Der Film ist in einer futuristischen Umgebung angesiedelt, in der bedeutende Fortschritte in Wissenschaft und Technologie gemacht worden sind. Der Ex-Soldat Ryan Reeve (Noel Clarke) wacht auf dem Rücksitz eines Umzugswagens   neben einem gefesselten Jungen, Alex (Art Parkinson), auf, der gefangen gehalten wird. Seltsamerweise scheint der Junge zu glauben, dass Reeve der Entführer ist, obwohl er sich nicht daran erinnern kann, den Jungen jemals zuvor gesehen zu haben und ein Blick auf seine Uhr zeigt, dass dies zuletzt vor sechs Monaten der Fall war.

The Tomorrow War

The Tomorrow War ist ein Science-Fiction- und Actionfilm von Chris McKay, der am 2. Juli 2021 weltweit in das Programm von Prime Video aufgenommen wurde.

Im Jahr 2022 wird die Menschheit von Soldaten aus der Zukunft, aus dem Jahr 2051, besucht. Die Soldaten berichten, dass die Erde von außerirdischen Wesen angegriffen wird, den Whitespikes. Die Menschen des Jahres 2051 haben daher ein Wurmloch geschaffen, um eine Verbindung zum Jahr 2022 herzustellen. So kann man diesen Zeitabstand in beide Richtungen bereisen, wobei sich beide "Enden" des Wurmlochs vorwärts in der Zeit bewegen.
Die Staaten des Jahres 2022 helfen, indem sie zivile Bürger mittleren Alters zwangsrekrutieren, die in die Zukunft reisen und dort kämpfen müssen.

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Originaltitel: The Amazing Spider-Man 2) ist eine US-amerikanische Comicverfilmung des Regisseurs Marc Webb.

 In einem Flashback befinden sich Mary und Richard Parker, die Eltern von Peter Parker, in einem Flugzeug und sind auf der Flucht vor einem unbestimmten Feind. Auf dem Flug tötet ein Mann den Piloten und bringt das Flugzeug so zum Absturz. Bevor er sich mit dem Fallschirm in Sicherheit bringen kann, versucht er Mary und Richard zu töten, wird jedoch von Richard aus dem Flugzeug gestoßen.

Fantastic Four

Fantastic Four (Eigenschreibweise: FANT4STIC) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2015. 

 Der intelligente Reed Richards beschäftigte sich schon in seiner Kindheit mit der Teleportation. Entdeckt durch Prof. Franklin Storm wird Reed Teil eines Teams der Baxter Foundation, die teilweise durch das US-Militär finanziert wird. Dort lernt Reed Franklin Storms Kinder Susan und Johnny kennen. Gemeinsam arbeiten sie am Quantum Gate, das von einem ehemaligen Schützling von Franklin Storm namens Victor von Doom entwickelt wurde, der wenig später wieder zurückkehrt.

Avengers: Age of Ultron

Avengers: Age of Ultron ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm, der als Comicverfilmung auf dem Superheldenteam The Avengers (in früheren deutschen Übersetzungen „Die Rächer“) des Verlags Marvel basiert.

Im (fiktiven) osteuropäischen Staat Sokovia kämpfen sich die Avengers durch die Armee von Baron von Strucker, um Lokis Zepter zu bergen, welches Hydra nach der Auflösung von S.H.I.E.L.D. in die Hände gefallen ist. Von Strucker wird von den Avengers gefangen genommen. Im Keller seiner Festung entdeckt Tony Stark eine versteckte Roboterfabrik. Die Zwillinge Pietro und Wanda Maximoff, die beide durch von Strucker mit Superkräften ausgestattet worden sind, halten sich ebenfalls im Gebäude auf. Wanda gelingt es unbemerkt, ihre psychischen Kräfte bei Stark spielen zu lassen, woraufhin er in einer Vision hilflos den Tod seiner Teamgefährten und die Zerstörung der Erde durch außerirdische Invasoren miterleben muss.

Ant-Man

Ant-Man ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm rund um die Marvel-Figur Ant-Man aus dem Jahr 2015. Im Jahr 1989: Der bei S.H.I.E.L.D. arbeitende Physiker Henry „Hank“ Pym hat die nach ihm benannten Pym-Partikel entdeckt, welche die Zusammenziehung von atomaren Zwischenräumen ermöglichen. Als er entdeckt, dass S.H.I.E.L.D. seine größte Entdeckung zu replizieren versucht, quittiert er wütend den Dienst und gründet seine eigene Firma. Sein ehemaliger Assistent Darren Cross und seine Tochter Hope, die sich seit dem Tod ihrer Mutter von ihm entfremdet hat, drängen ihn jedoch aus der Firmenleitung in den Ruhestand. Seitdem versucht Cross, die Pym-Partikel wiederzuentdecken, um den von ihm entwickelten Kampfanzug „Yellowjacket“ als neues Waffensystem für die Schrumpfung von Soldaten zu vermarkten.

Advantageous

Advantageous ist ein US-amerikanischer SF-Drama  aus dem Jahr 2015, bei dem Jennifer Phang Regie führte und Jacqueline Kim und Jennifer Phang das Drehbuch schrieben. 

 In der nahen Zukunft angesiedelt, verkauft Gwen kosmetische Eingriffe für das Center For Advanced Health And Living. Trotz ihrer relativ wohlhabenden Position arbeitet sie unter Tarif und hat Schwierigkeiten, einen Lebensstil aufrechtzuerhalten, der ihrer Tochter Jules eine solide Ausbildung und Zukunft sichert.

Star Trek Beyond

Star Trek Beyond ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Justin Lin aus dem Jahr 2016. Es ist der dreizehnte Kinofilm, der auf der Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise von Gene Roddenberry basiert, und der dritte Teil der neuen Kelvin-Timeline. 

 Die Crew der Enterprise befindet sich im dritten Jahr ihrer fünfjährigen Erkundungsmission in den Tiefen des Alls. Kirks Versuch der Kontaktaufnahme mit einem fremden Volk eskaliert, als er als Friedensgeschenk ein uraltes Artefakt anbietet, den Teil einer antiken Waffe. Er wird angegriffen und muss leicht verletzt per Transporter zurück auf die Enterprise gebeamt werden. Kirk ist ausgelaugt von der langen Zeit im Weltall und bewirbt sich daher, ohne seine Crew zu informieren, als stellvertretender Kommandant auf der riesigen und hochmodernen Raumstation Yorktown.

Rogue One: A Star Wars Story

Rogue One: A Star Wars Story (oder kurz Rogue One) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2016 und der erste Spielfilm der A-Star-Wars-Story-Reihe der Star-Wars-Saga. Er schildert die Vorgeschichte zu Krieg der Sterne. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Gruppe von Rebellen, welche die Baupläne einer imperialen Superwaffe, bekannt als Todesstern, unter Aufopferung ihres Lebens stehlen. 

 Sechs Jahre nach der Machtübernahme durch das galaktische Imperium: Der ehemalige Wissenschaftler Galen Erso lebt als Farmer zusammen mit seiner Frau Lyra und der gemeinsamen Tochter Jyn auf einem abgelegenen Planeten, als eines Tages der imperiale Offizier Orson Krennic mit seinem Wachtrupp landet, um den ehemaligen Waffenbauer wieder für das Imperium zu gewinnen.

Passengers

Passengers ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film mit romantischen Elementen von Morten Tyldum, der am 21. Dezember 2016 in die US-amerikanischen und am 5. Januar 2017 in die deutschen Kinos kam. 

 Im 24. Jahrhundert verwaltet und erschließt die Homestead Company außerirdische Kolonien und organisiert interstellare Passagen für Auswanderer. Eines ihrer Raumschiffe, die per Autopilot gesteuerte Avalon, befindet sich mit 5.000 in Hyperschlaf versetzten Passagieren mit halber Lichtgeschwindigkeit auf dem Weg zur Koloniewelt Homestead II.
Eines Tages durchkreuzt das mit einem energetischen Schutzschild ausgestattete Schiff ein Asteroidenfeld, wobei das Schutzsystem durch die Kollision mit einem besonders großen Asteroiden kurzzeitig extrem belastet wird.

Das Morgan Projekt

Das Morgan Projekt (Originaltitel: Morgan) ist ein Mystery-Horror-Science-Fiction-Film von Luke Scott, der am 2. September 2016 in die US-amerikanischen und am 1. Dezember 2016 in die deutschen Kinos kam.

Lee Weathers, eine Unternehmensberaterin in Sachen Risiko-Management, wird zu einer abgelegenen und streng geheimen Forschungsstation geschickt, um einen Vorfall zu untersuchen und zu bewerten, an dem eine unschuldig wirkende Jugendliche schuld sein soll. Doch Morgan, so der Name der jungen Frau, ist nur auf den ersten Blick scheu, innerlich ist sie eine Maschine und völlig unberechenbar geworden.

Midnight Special

Midnight Special ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Jeff Nichols aus dem Jahr 2016. 

 Roy flieht aus einem religiösen Kult im ländlichen Texas mit seinem achtjährigen Sohn Alton, welcher übermenschliche Kräfte besitzt. Eine Vermissten-Meldung für den Jungen wird über Fernsehkanäle und Radio-Funk gesendet, um den Jungen aufzuspüren. Roy und sein Komplize – ein Kindheitsfreund, State Trooper Lucas – versuchen Alton zu einem bestimmten Datum zu einer geheimgehaltenen Position zu schaffen.

Max Steel

Max Steel ist ein Science-Fiction-Film von Stewart Hendler, der am 14. Oktober 2016 in die US-amerikanischen Kinos kam. 

 Der Teenager Max McGrath zieht mit seiner Mutter zurück in die Stadt Copper Canyon, in der Max' Vater als Wissenschaftler gearbeitet hatte. Kurz nach Max' Geburt war er bei einem mysteriösen Unfall zu Tode gekommen. An seiner neuen Schule passieren mit Max plötzlich seltsame Dinge. Sein Körper beginnt Energieschübe zu erzeugen, die er nicht kontrollieren kann. Die unbeherrschbare Macht wird schließlich so stark, dass sich seine Mitmenschen von ihm distanzieren.

Independence Day: Wiederkehr

Independence Day: Wiederkehr (Originaltitel Independence Day: Resurgence) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Roland Emmerich aus dem Jahr 2016 von 20th Century Fox. 

 Nach der Alien-Invasion im Jahr 1996, bei der drei Milliarden Menschen ums Leben gekommen waren, bereiten sich die Bewohner einer postapokalyptischen Erde auf einen neuen Kampf gegen die Außerirdischen vor, da die besiegten Aliens damals ein Signal ins All sendeten, um Unterstützung anzufordern.

The Girl with All the Gifts

The Girl with All the Gifts ist ein britischer Horror-Drama-Thriller von Colm McCarthy, der am 3. August 2016 im Rahmen des Locarno Film Festivals seine Premiere feierte. In Form einer Dystopie erzählt der Film von einer post-apokalyptischen Welt, in der große Teile der Menschheit von einem Pilz befallen sind. 

 In einer post-apokalyptischen Welt, in der große Teile der Menschheit von einer pilzartigen Infektion befallen sind, die die Betroffenen ihrer menschlichen Eigenschaften beraubt und zu umherlaufenden Untoten werden lässt, fleischfressenden Wesen, die Hungries genannt werden, unterrichtet Helen Justineau als Lehrerin an einer ganz besonderen Schule einer Militärbasis, auf der viele infizierte Kinder leben, die trotz der Infektion ihren Verstand behalten haben. In einem Bunker, der in einem ländlichen Teil Englands gelegen ist, werden sie hier mit dem Ziel untersucht, ein Heilmittel gegen den Pilz zu finden.

10 Cloverfield Lane

10 Cloverfield Lane ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Dan Trachtenberg aus dem Jahr 2016. 

 Michelle, die sich von ihrem Freund Ben getrennt hat, verlässt ihre Wohnung in New Orleans und fährt mit dem Auto durch das ländliche Louisiana. Während der Fahrt hört sie im Radio von großräumigen Stromausfällen. Durch Anrufe Bens auf ihrem Handy wird sie abgelenkt. Als ihr ein Fahrzeug begegnet, verliert sie die Kontrolle über ihren Wagen und überschlägt sich auf einem Feld.
Michelle wacht mit einem Infusionstropf am Arm und verbundenem Bein angekettet auf einer Matratze in einer leeren Zelle auf. Bald begrüßt sie Howard, ein bewaffneter, korpulenter Mann mittleren Alters, und erklärt ihr, er habe sie nach ihrem Unfall gerettet. Während sie sich von ihren Verletzungen erholt, lernt sie seine sehr gut ausgestattete unterirdische Bunkeranlage kennen, die sie nach Howards Schilderungen aufgrund eines atomaren, bakteriellen oder chemischen Angriffs, der die Außenatmosphäre vergiftet habe, vermutlich über Jahre hinweg nicht verlassen können.

Doctor Strange

Doctor Strange ist ein US-amerikanischer Superheldenfilm, der im Marvel Cinematic Universe angesiedelt ist. Protagonist ist die titelgebende Figur Dr. Stephen Strange, gespielt von Benedict Cumberbatch, die auf der gleichnamigen Figur der Marvel Comics basiert.
 Im Kamar-Taj, einer geheimen Enklave und Lehrstätte für Magier in Nepal, ermorden der abtrünnige Kaecilius und dessen Jünger den Wächter der Bibliothek und entwenden verschiedene Seiten aus einem verbotenen Buch. Die oberste Meisterin und ehemalige Lehrerin von Kaecilius, die Älteste, versucht die Diebe aufzuhalten, doch diese flüchten sich durch ein Dimensionsportal nach London und können ihr von dort entkommen.

Die Bestimmung – Allegiant

Die Bestimmung – Allegiant (Originaltitel: The Divergent Series: Allegiant) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2016, der auf dem Buch Die Bestimmung – Letzte Entscheidung von Veronica Roth basiert. 

 Nachdem die Bürger von Chicago die Wahrheit über das Fraktionssystem erfahren haben, lässt Evelyn das Tor zur Außenwelt sperren. Die Fraktionslosen führen Schauprozesse gegen Jeanines Gefolgsleute durch, die mit deren Hinrichtung enden. Johanna ist nicht einverstanden mit Evelyns Vorgehen und stellt sich mit ihren Amite gegen sie. Calebs Prozess ist für den nächsten Tag angesetzt.

Colossal

Colossal ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2016 von Nacho Vigalondo mit Anne Hathaway, Jason Sudeikis, Dan Stevens, Austin Stowell und Tim Blake Nelson, der die Geschichte von Gloria erzählt, einer arbeitslosen jungen Schriftstellerin, die ungewollt das Auftauchen eines gigantischem Monsters auf der anderen Seite der Welt verursacht. In Deutschland wurde der Film ab dem 1. Dezember 2017 direkt auf DVD vertrieben

Die arbeitslose Schriftstellerin Gloria hat ein ernstes Alkoholproblem. Ihr Verhalten veranlasst ihren frustrierten Freund Tim, mit ihr Schluss zu machen und sie aus ihrer Wohnung in New York City zu vertreiben. So ist Gloria gezwungen, in ihre Heimatstadt in New Hampshire zurückzukehren.

Batman v Superman: Dawn of Justice

Batman v Superman: Dawn of Justice (englisch für Batman gegen Superman: Beginn der Gerechtigkeit) ist ein US-amerikanischer Actionfilm und eine Comicverfilmung. 

 Als Kind erlebt Bruce Wayne, wie seine Eltern ermordet werden. In einer Vision fällt er in eine Höhle und wird dort von Fledermäusen herausgetragen. Jahre später, als Wayne bereits seit langer Zeit als Batman gegen das Verbrechen in Gotham City kämpft, wird er in der Nachbarstadt Metropolis Zeuge, wie der Kampf zwischen den Kryptoniern Superman und General Zod die Stadt zerstört.

ARQ

ARQ ist ein US-amerikanisch-kanadischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2016. Regie führte Tony Elliott, der auch das Drehbuch verfasste.

Renton wacht zusammen mit Hannah, die neben ihm liegt, auf und wird direkt im Anschluss von drei Männern mit Gasmasken entführt, gefesselt und bedroht. Als Renton einen Fluchtversuch unternimmt, wird er getötet. Doch statt zu sterben wacht er wieder auf und kann sich an alles erinnern, was zuvor geschehen ist. Denn wie sich herausstellt, hat er eine Art Zeitmaschine erfunden, die dafür sorgt, dass sich dieselben drei Stunden immer wieder aufs Neue abspielen. So durchlebt er immer wieder die Entführung und versucht verschiedene Handlungen, um aus der Situation zu entkomme
Renton wacht neben seiner ehemaligen Geliebten Hannah auf. Drei Männer brechen in das Schlafzimmer ein und versuchen, Renton zu entführen, doch als diesem die Flucht gelingt, rutscht er die Treppe hinunter und bricht sich das Genick.

Annäherung an das Unbekannte

Approaching the Unknown ist ein amerikanischer Science-Fiction-Drama-Film aus dem Jahr 2016, geschrieben und inszeniert von Mark Elijah Rosenberg in seinem Spielfilmdebüt. 

Er zeigt Mark Strong in der Hauptrolle des Captain William Stanaforth, der als erster Mensch auf einer einsamen Mission zum Mars unterwegs ist. 

Captain William Stanaforth (Strong) ist auf einer One-Way-Solo-Mission zum Mars, um die ersten Schritte der Menschheit zu dessen Kolonisierung zu unternehmen. Obwohl die ganze Welt ihn beobachtet, ist er ganz allein auf dem Raumschiff. Nach dem Start und den anschließenden Raketentrennungen zieht Stanaforth seinen Anzug aus, um sich zu entspannen, und wird vom Team am Boden auf Kurs zum Mars gebracht.

Die 5. Welle

Die 5. Welle (Originaltitel: The 5th Wave) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs J. Blakeson aus dem Jahr 2016. Die Highschool-Schülerin Cassie führt ein ganz normales Leben mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Sam. Eines Tages erscheint ein außerirdisches Raumschiff auf der Erde. Die Aliens, die von den Menschen „die Anderen“ genannt werden, beginnen, ohne mit den Menschen Kontakt aufzunehmen, die menschliche Zivilisation zu zerstören. Zunächst werden durch einen elektromagnetischen Impuls alle elektrischen Geräte und Maschinen funktionsunfähig gesetzt.

Get Out

Get Out ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Jordan Peele aus dem Jahr 2017. Der satirische Mystery-Horror-Thriller mit Comedy-Elementen basiert auf einem Originaldrehbuch des Regisseurs. Es erzählt von einem jungen Schwarzen (dargestellt von Daniel Kaluuya), der mit seiner weißen Freundin (Allison Williams) einen Antrittsbesuch bei deren Eltern absolviert. Er beginnt die zunächst freundliche und aufgeschlossene Art der weißen Gemeinschaft mit ihren schwarzen Dienstboten zu hinterfragen und stößt dabei auf ein grauenvolles Geheimnis.


Orbiter 9 – Das letzte Experiment

Orbiter 9 – Das letzte Experiment (Originaltitel: Órbita 9) ist ein spanisch-kolumbianischer Science-Fiction-Liebesfilm mit Clara Lago in der Hauptrolle. Helena ist scheinbar schon ihr ganzes Leben alleine auf dem interstellaren Raumschiff „Orbiter 9“. Ihre Eltern, die sie nur durch Videoaufnahmen kennt, verübten angeblich Suizid, um den knappen Sauerstoff zu sparen und ihrer Tochter das Überleben zu ermöglichen. Helena wird vom Computer Rebecca erzogen und glaubt, durch das Weltall in Richtung Alpha Centauri zu fliegen, bis der Techniker Alex im Raumschiff ankommt, weil er angeblich ihr Notsignal empfangen hat.

Star Wars: Die letzten Jedi

Einige Drehorte:
Die Insel Skellig Michael
in Irland (oben),
Salar de Uyuni, eine Salzwüste
in Bolivien (Mitte),
und die Stadt Dubrovnik,
in Kroatien (unten)

Star Wars: Die letzten Jedi (Originaltitel: Star Wars: The Last Jedi) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2017 und die achte Episode der Star-Wars-Filmreihe.
Die Regie übernahm Rian Johnson, der auch das Drehbuch schrieb.

Nachdem das Hosnian-System und damit der Hauptsitz der Neuen Republik, der Galaktische Senat sowie deren Sternenflotte durch die Starkiller-Basis vernichtet worden sind, steht die Erste Ordnung kurz davor, auch den letzten Stützpunkt des Widerstands auf D’Qar zu zerstören. Während einer Raumschlacht gelingt es dem Widerstandspiloten Poe Dameron und einer kleinen Flotte, ein großes Belagerungsschlachtschiff durch Bomben zu zerstören. Dies hat jedoch erhebliche Verluste des Widerstandes zur Folge, dessen verbliebene Flotte mit Hilfe eines Hyperraum-Sprungs flüchtet.

Unterdessen versucht Rey auf Ahch-To, den im selbstgewählten Exil lebenden Luke Skywalker zu bewegen, sich dem Widerstand anzuschließen. Luke widersetzt sich dem Anliegen von Rey, da er aufgrund seines Versagens bei der Ausbildung von Kylo Ren mit den Jedi abgeschlossen hat.

 


Thor: Tag der Entscheidung

Thor: Tag der Entscheidung (Originaltitel: Thor: Ragnarok) ist ein US-amerikanischer Superheldenfilm, der am 31. Oktober 2017 in den deutschsprachigen Kinos seine Premiere feierte.

Zwei Jahre nach dem Kampf in Sokovia wird Thor auf der Suche nach den Infinity-Steinen vom Feuerdämon Surtur gefangen genommen. Dieser erzählt Thor, dass sein Vater Odin nicht in Asgard sei und Ragnarök – der prophezeite Untergang Asgards – kurz bevorstehe, worüber Thor selbst auch Visionen hat.

Transformers: The Last Knight

Transformers: The Last Knight ist ein Science-Fiction-Film von Michael Bay, der am 22. Juni 2017 in die deutschen Kinos kam. Obwohl Optimus Prime die Erde verlassen hat, kommen die Autobots und die Decepticons aus einem unerklärlichen Grund immer wieder zu ihr zurück. Zwei Spezies treffen in ihrem Kampf um die Dominanz über die Erde aufeinander: eine aus Fleisch, eine aus Metall. Aber auch Optimus Prime ist wieder von den Toten zurückgekehrt, wird von Quintessa, seiner Schöpferin, davon überzeugt, Cybertron wieder auferstehen lassen zu müssen und in dieser Schlacht kämpft er sogar gegen seinen alten Wegbegleiter und früheren Mitstreiter Bumblebee und ist durch Quintessa bereit, für die Wiederbelebung Cybertrons die Erde zu vernichten.

What Happened to Monday?

What Happened to Monday? ist ein Science-Fiction-Thriller von Tommy Wirkola, der am 6. August 2017 im Rahmen des Internationalen Filmfestivals von Locarno 2017 seine Premiere feierte und am 12. Oktober 2017 in die deutschen Kinos kam.

Im Jahr 2043 gilt wegen der Überbevölkerung in der Europäischen Föderation eine strikte Ein-Kind-Politik, für deren Überwachung die Kinderzuteilungsbehörde (Child Allocation Bureau, CAB) zuständig ist. Bei Mehrlingsgeburten sollen die überzähligen Kinder in einen Kryoschlaf versetzt werden. Zur Kontrolle tragen alle Bürger ein elektronisches Armband.

In dieser Welt bringt Karen Settman eineiige Siebenlinge zur Welt.

Planet der Affen: Survival

Planet der Affen: Survival (Originaltitel: War for the Planet of the Apes) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2017 und die Fortsetzung der Filme Planet der Affen: Prevolution (2011) und Planet der Affen: Revolution (2014). Ein an Affen getestetes virales Medikament gegen Alzheimer hatte diese so intelligent gemacht, dass sie ausbrechen konnten und ihre eigene Zivilisation gründeten. Das Virus verbreitete sich unter Menschen und endete für die meisten mit der tödlich verlaufenden „Affengrippe“.

Den Sternen so nah

Den Sternen so nah ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Peter Chelsom aus dem Jahr 2017. Er kam in Deutschland am 7. Februar 2017 in die Kinos.

Das Unternehmen Genesis unter der Leitung von Nathaniel Shepherd organisiert den ersten Raumflug von ständigen Bewohnern zum Mars mit einer von Sarah Elliott geführten Astronautencrew. Auf dem Hinflug stellt Elliott fest, dass sie schwanger ist; bei der Geburt ihres Sohnes Gardner auf dem Mars stirbt sie.

Singularity

Singularity ist ein schweizerisch/amerikanischer Science-Fiction-Film. Er wurde von Robert Kouba geschrieben und inszeniert.

Im Jahr 2020 enthüllt Robotik-Firmenchef Elias VanDorne Kronos, den Supercomputer, den er erfunden hat, um alle Kriege zu beenden. Kronos beschließt, dass die Menschheit für alle Kriege verantwortlich ist und er versucht, Roboter einzusetzen, um alle Menschen zu töten.

Resident Evil: The Final Chapter

Resident Evil: The Final Chapter (auch: Resident Evil 6 oder Resident Evil 6: The Final Chapter) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Action-Horrorfilm von Paul W. S. Anderson aus dem Jahr 2016 und die Fortsetzung des Films Resident Evil: Retribution aus dem Jahr 2012. 

 Der Film beginnt, nachdem der Kampf am Weißen Haus in Washington, D.C. gegen die Untoten mit der Zerstörung der gesamten Umgebung und dem Tod aller Soldaten verloren ging. Alice erhält vom Supercomputer der Umbrella Corporation, dargestellt durch das Hologramm Red Queen, den Auftrag, nach Raccoon City zurückzukehren und aus dem unterirdischen Bunker der Gesellschaft, dem Hive, ein Antiserum gegen das T-Virus zu bergen. Dies müsse aber innerhalb von 48 Stunden geschehen, da nach dieser Frist die verbliebene Menschheit ausgerottet werden würde.

Revolt

Revolt ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2017, bei dem Joe Miale Regie führte.  Er wurde von Miale und Rowan Athale geschrieben und ist mit Lee Pace, Bérénice Marlohe und Jason Flemyng in den Hauptrollen besetzt.

Ein amerikanischer Special-Forces-Soldat (Lee Pace), der in Kenia dient, erleidet einen Gedächtnisverlust, nachdem er während eines Kampfes mit hoch elektrifizierten, zweibeinigen Robotern bewusstlos geschlagen wurde. Später wacht er in einer Gefängniszelle auf, trägt eine zerfledderte Uniform und kann sich an nichts anderes erinnern als an intensive Schmerzen.

Rememory

Rememory ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm mit Science-Fiction-Elementen aus dem Jahr 2017. 

 Nach dem mysteriösen Tod eines genialen Forschers, der ein Erinnerungsinstrument entwickelt hat, das Erinnerung detailgetreu im Gehirn aufrufen und aufzeichnen kann, ermittelt Sam Bloom, der seinen Bruder bei einem Autounfall verlor, nach dem Mörder, indem er das Erinnerungsinstrument und die Aufzeichnungen der Versuchspersonen anschaut und ihnen nachspürt.

Power Rangers

Power Rangers ist ein US-amerikanischer Superhelden-Film aus dem Jahr 2017. Regie führte Dean Israelite, das Drehbuch stammt von John Gatins. 

 Der Film beginnt 65 Millionen Jahre vor unserer Zeit. Die Power Rangers waren einst mächtige Krieger, die für das Gute kämpften und das Leben und den Zeo-Kristall beschützten. Doch der grüne Ranger, Rita Repulsa, wurde böse und hat nun vor, die Macht über das Universum mit dem Zeo-Kristall an sich zu reißen.

The Man from Earth: Holocene

The Man from Earth: Holocene ist ein 2017 erschienener US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Richard Schenkman. Der Film handelt vom Universitäts-Professor John Oldman, der sich nun John Young nennt und bereits seit mehr als 14.000 Jahren lebt. Vier Studenten kommen seiner Identität und dem unnatürlich langen Leben auf die Spur und kontaktieren seinen ehemaligen Kollegen Art Jenkins. Jenkins, der sich seinen Ruf als Wissenschaftler zerstört hat, weil er ein Buch über die unglaubwürdige Geschichte des John Oldman veröffentlichte, fordert Beweise von den Jugendlichen, die dafür in das Haus von Oldman einbrechen.

Logan – The Wolverine

Logan – The Wolverine ist ein US-amerikanischer Actionfilm über die Comicfigur Wolverine aus der Reihe X-Men des Marvel-Verlages. 

Das Jahr 2029. In einer nach den Ereignissen von X-Men: Zukunft ist Vergangenheit geteilten Zeitleiste sind seit 25 Jahren keine neuen Mutanten mehr geboren worden. Logans Selbstheilungskraft ist stark geschwächt und er ist gealtert. Der Adamantium-Überzug auf seinem Skelett hat begonnen, in seinen Körper einzuleiten und ihn langsam zu vergiften. Logan arbeitet als Chauffeur einer Limousine in El Paso, Texas. In einer verlassenen Schmelzanlage im Norden Mexikos sorgen er und der Mutanten-Tracker Caliban für den über 90-jährigen Charles Xavier, Logans Mentor und Gründer der X-Men. Charles, ein Telepath, hat jetzt eine Form der Demenz entwickelt, die destruktive und sogar tödliche Anfälle verursacht, wenn sie nicht mit Medikamenten kontrolliert werden.

Life (2017)

Life ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Horrorfilm des Regisseurs Daniél Espinosa aus dem Jahr 2017. 

 In naher Zukunft befinden sich sechs Besatzungsmitglieder der Internationalen Raumstation ISS auf der Mars Pilgrim 7 Mission. Es handelt sich dabei um mehrere Wissenschaftler und Astronauten, darunter Dr. Miranda North, Mitarbeiterin des Centers for Disease Control and Prevention, die als Quarantänebeauftragte dafür sorgt, dass während der Mission die Quarantänevorschriften eingehalten werden, wozu sie verschiedene Firewalls eingerichtet hat.

How to Talk to Girls at Parties

How to Talk to Girls at Parties ist ein britisch-US-amerikanischer Science-Fiction-Film von John Cameron Mitchell, der am 21. Mai 2017 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes seine Premiere feierte. In Croydon, einem tristen Vorort von London, im Sommer 1977. Während im Land die Menschen das Thronjubiläum der Queen feiern, rebelliert die Jugend, und angefixt von den Sex Pistols will jeder Teenager im Land ein Punk sein. So auch Enn und seine Kumpels John und Vic, die zwar wilde Frisuren haben und die typische zerrissene Kleidung tragen, doch die Punk-Attitüde gelingt ihnen nur bedingt. Sie verbringen ihre Zeit gerne bei Boadicea, einer abgehalfterten Punk-Königin, die in ihrem angesagten Rock-Club Partys schmeißt, auf denen Enn, John und Vic Mädchen kennenlernen wollen, was ihnen aber nicht gelingt.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Guardians of the Galaxy Vol. 2 ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm, der von Marvel Studios produziert wurde. Der Film spielt zwei Monate  nach den Ereignissen in Guardians of the Galaxy. Die Guardians haben auf dem Heimatplaneten der Sovereigns, einer selbst-perfektionierten Rasse, den Auftrag angenommen, deren geheiligte Energiezellen vor einem energiefressenden Monster, dem Abilisken, zu schützen.

Wächter der Galaxis

Cosmoball, auch bekannt als Torwart der Galaxie  ist ein russischer 3D-Superhelden-Weltraum-Sport-Film aus dem Jahr 2020, geschrieben und inszeniert von Dzhanik Fayziev, basierend auf der Zeichentrickserie Galactik Football . 

Der Film spielt in der Zukunft, in einer post-apokalyptischen Stadt auf einer Welt, die von Überlebenden eines intergalaktischen Krieges bewohnt wird, der die Pole des Planeten verschoben hat. Über der Stadt thront ein riesiges Alien-Schiff - es ist ein Stadion, das Schicksal des Planeten liegt in den Händen der willigen und fähigen Cosmoball-Spieler, die die Erde verteidigen. Das Schicksal des Planeten hängt vom Ergebnis des Spiels zwischen Erdlingen und Aliens ab.

Geostorm

Geostorm ist ein US-amerikanischer SF-Katastrophenfilm von Dean Devlin aus dem Jahr 2017 mit Gerard Butler in der Hauptrolle. 

 Als im Jahr 2019 die Naturkatastrophen zunehmen, beschließt die internationale Gemeinschaft unter der Führung der Vereinigten Staaten und Chinas den Bau eines weltumspannenden Netzes aus Wetterkontroll-Satelliten, das den Spitznamen „Dutch Boy“ erhält. Jake Lawson ist der leitende Konstrukteur von „Dutch Boy“, wird aber seines Postens enthoben, nachdem er das Satellitennetzwerk eigenmächtig in Betrieb genommen hat, um tausende Menschen vor Stürmen zu beschützen.

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (Originaltitel: Valerian and the City of a Thousand Planets) ist ein Science-Fiction-Film des französischen Regisseurs Luc Besson, der auch als Drehbuchautor und Produzent des Films fungierte, mit Dane DeHaan und Cara Delevingne in den Hauptrollen. 

 Alpha ist im Jahr 2020 noch eine kleine Raumstation, die aus der ISS hervorging, wird aber schnell ein großer, um die Erde kreisender Komplex, der von Raumfahrern aller Nationen der Erde bewohnt wird. Im Jahr 2150 stoßen erste Außerirdische dazu. Bald schon erreicht die Station durch immer neue Anbauten und andockende Schiffe eine kritische Masse, die das Kraftfeld der Erde beeinflusst, weshalb sie mit Schubtriebwerken in Richtung der Magellanschen Wolken geschickt wird.

Downsizing

Downsizing (dt.: „Verkleinerung“ oder „Gesundschrumpfung“) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Alexander Payne aus dem Jahr 2017.

Der Film folgt dem Leben von Paul Safranek. Der einfach gestrickte und gutmütige Physiotherapeut aus Omaha träumt mit seiner Frau Audrey von einem besseren Leben. Als auf der Erde eine Krise der Überbevölkerung einsetzt, gelingt es norwegischen Wissenschaftlern unter Dr. Jorgen Asbjørnsen, ein radikales Verfahren („zellulare Miniaturisierung“  zu entwickeln, mit dem sie die Menschheit auf eine Körpergröße von fünf Zoll (12,7 cm) schrumpfen lassen können. Auf diese Weise lassen sich die Lebenshaltungskosten enorm senken. Die Wissenschaftler glauben, damit einen langfristigen Weg gefunden zu haben, um dem zunehmenden Ressourcenverbrauch der stetig wachsenden Weltbevölkerung begegnen zu können.

The Circle

The Circle ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2017. Der Film basiert auf dem dystopischen Roman Der Circle (Originaltitel The Circle) von Dave Eggers aus dem Jahr 2013, der von einer nahen Zukunft erzählt, in der ein riesiger Konzern die Dienstleistungen von Facebook, Google und Apple aus einer Hand anbietet und hierdurch eine große Menge an Informationen über die Kunden erhält. Dabei untergräbt das Unternehmen jedoch die Privatsphäre der Bevölkerung und kann hierdurch nahezu alle zwischenmenschlichen Interaktionen kontrollieren. 

 Die junge, ehrgeizige Mae hat einen Uni-Abschluss in Psychologie, arbeitet jedoch in einem Zeitarbeitsjob, als sie mit Hilfe ihrer Freundin Annie einen Traumberuf bei The Circle bekommt, dem weltweit einflussreichsten Technologieunternehmen und Social-Media-Giganten. Die wichtigste Innovation der Firma ist TruYou: Es führt sämtliche Benutzerprofile, E-Mail- und Online-Konten sowie Zahlungssysteme einer Person zusammen und überführt sie in eine einzige Online-Identität, mit der man sich zentral für alle Dienste anmelden kann.

Beyond Skyline

Beyond Skyline ist ein amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2017, geschrieben, koproduziert und inszeniert von Liam O'Donnell in seinem Regiedebüt.
Der Film spielt zur gleichen Zeit wie "Skyline". Mark Corley, ein Polizeidetektiv aus Los Angeles, hilft seinem entfremdeten Sohn Trent aus dem Gefängnis, als gerade eine Alien-Invasion beginnt. Die gesamte Bevölkerung der Stadt wird durch ein blaues Licht in verschiedene Raumschiffe gesaugt. Mark führt eine Gruppe von überlebenden Menschen durch unterirdische U-Bahn-Tunnel, um zu entkommen, obwohl die meisten Menschen getötet oder entführt werden, einer nach dem anderen.

Attraction

Attraction (Originaltitel: russisch Притяжение, transkribiert Pritjaschenije) ist ein russischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2017 von Fjodor Bondartschuk. 

 Ein gyroskopähnliches außerirdisches Raumschiff wird von einem Meteoritenschauer beschädigt und beim Eintritt in die Erdatmosphäre über Russland von Abfangjägern abgeschossen. Das mysteriöse Objekt legt schließlich eine Bruchlandung im bevölkerungsreichen Stadtteil Tschertanowo im Süden von Moskau hin (in der deutschen Synchronisation fälschlicherweise im Norden von Moskau verortet).

Venom

Venom ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Antihelden-Film, der am 3. Oktober 2018 in den deutschen und zwei Tage später in den US-amerikanischen Kinos anlief. Die Regie übernahm Ruben Fleischer.

Ein Raumschiff der Life Foundation, das vier außerirdische Lebensformen an Bord genommen hat, stürzt im malaysischen Regenwald ab. Dabei kommt die gesamte Besatzung bis auf den Commander ums Leben. Als dieser mit einem Krankenwagen in die nächste Stadt gefahren werden soll, stellt sich jedoch heraus, dass eine der vier symbiotischen Lebensformen sich mit ihm verbunden hat, der dann auf eine Ärztin übergeht, von ihr Besitz ergreift und den Krankenwagen verunglücken lässt.

Upgrade

Upgrade ist ein australisch-US-amerikanischer Action-Cyberpunkfilm von Leigh Whannell aus dem Jahr 2018.

In einer nahen Zukunft ist Grey Trace ein etwas altmodischer Typ, der Autos restauriert. Er hat einen Auftrag von Eron Keen, Inhaber eines renommierten Technologieunternehmens namens Vessel, übernommen. Bei der Übergabe des Fahrzeugs nimmt Trace seine Frau Asha mit, weil er nicht mit ihrem selbststeuernden Fahrzeug umgehen kann und ihr das beeindruckende Haus von Keen zeigen möchte. Asha ist bei einem konkurrierenden Technologieunternehmen namens Cobolt angestellt.

Titan – Evolve or Die

Titan – Evolve or Die ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2018 von Lennart Ruff mit Sam Worthington, Taylor Schilling und Tom Wilkinson. Das Drehbuch schrieb Max Hurwitz nach einer Geschichte von Arash Amel.

Im Jahr 2048 betrachten Wissenschaftler auf einer Erde, die von gewalttätigen Konflikten übervölkert und heimgesucht wird, den Saturnmond Titan als neues Zuhause für die Menschheit, angeführt von Professor Martin Collingwood.

Rick Janssen, ein Kampfpilot, meldet sich freiwillig zu einem Experiment mit 14 Testpersonen, bei dem der menschliche Körper gezwungen wird, sich an die superkalten Methanflüssigkeiten und die sauerstoffarme Atmosphäre von Titan anzupassen.

TAU

TAU ist ein Science-Fiction-Thriller von Federico D’Alessandro, der am 29. Juni 2018 in den USA in das Angebot von Netflix aufgenommen wurde.

Um dem Hightech-Gefängnis des sadistischen Genies Alex zu entfliehen, muss Julia versuchen, die künstliche Intelligenz TAU zu überlisten, die ihr rätselhafter Entführer heimlich entwickelt hat. Mit Julias unfreiwilliger Hilfe will er das Projekt abschließen. TAU ist mit einem Bataillon aus Drohnen und Robotern bewaffnet, zwingt Julia bestimmte Aufgaben auszuführen und droht ihr mit Schmerzen.

Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story (oder kurz Solo) ist ein US-amerikanischer Space-Western-Film im Star-Wars-Universum aus dem Jahr 2018. Der Film ist nach Rogue One: A Star Wars Story der zweite Ableger der A-Star-Wars-Story-Reihe. Solo: A Star Wars Story (oder kurz Solo) ist ein US-amerikanischer Space-Western-Film im Star-Wars-Universum aus dem Jahr 2018. Der Film ist nach Rogue One: A Star Wars Story der zweite Ableger der A-Star-Wars-Story-Reihe. Die Regie führte Ron Howard, das Drehbuch schrieben Lawrence Kasdan und sein Sohn Jonathan Kasdan. Kathleen Kennedy, Allison Shearmur und Simon Emanuel sind Produzenten des Films.


Der Film handelt von der von George Lucas erdachten Figur Han Solo aus der Star-Wars-Filmreihe. Die Handlung des Films beginnt knapp 14 Jahre vor den Ereignissen von Krieg der Sterne (1977), in der die Figur (dargestellt von Harrison Ford) erstmals auftrat. Alden Ehrenreich übernahm die Rolle als junger Han Solo.


 Knapp fünf Jahre nach der Machtübernahme durch das galaktische Imperium leben die meisten in Armut und Hoffnungslosigkeit. Auf Corellia, einem Planeten der Kernwelten der Galaxis, beherrscht das Verbrechersyndikat White Worms unter der Führung von Lady Proxima Teile der Unterwelt.

Prospect

Prospect ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film unter der Regie von Zeek Earl und Chris Caldwell.

Cee ist ein Teenager und mit ihrem Vater Damon auf dem Transfer zu einem fremden lebensfeindlichen Mond. Die beiden wollen dort aus einem Gelege wertvolle Perlen bergen. Doch ihr Unternehmen steht unter schlechten Vorzeichen. Die Zeit für die Rückkehr aus den Randgebieten der menschlichen Einflusszone tickt unerbittlich. Als sie auf den zwielichtigen Ezra und seinen schweigsamen Gefährten stoßen, überschlagen sich die Ereignisse.

Predator – Upgrade

Predator – Upgrade (Originaltitel The Predator) ist ein US-amerikanischer Action- und Horrorfilm von Shane Black, der Elemente von Action-, Horror- und Science-Fiction-Filmen kombiniert und am 14. September 2018 in die US-amerikanischen Kinos kam. In Deutschland erschien er bereits einen Tag früher. Der Film ist im gleichen fiktiven Universum angesiedelt wie Predator aus dem Jahr 1987.

Während eines Einsatzes stürzt in unmittelbarer Nähe ein Raumschiff ab. Der Scharfschütze Quinn McKenna überlebt die anschließende Auseinandersetzung mit dem Predator als Einziger und nimmt dessen Helm, einen Kampfhandschuh sowie sein Tarngerät an sich.

Pacific Rim: Uprising

Pacific Rim: Uprising ist ein Science-Fiction-Film von Steven S. DeKnight, der am 22. März 2018 in die deutschen Kinos kam. Er ist die Fortsetzung zum 2013 erschienenen Film Pacific Rim von Guillermo del Toro, der hier nur als Drehbuchautor und Produzent beteiligt war.

Im Jahr 2035, zehn Jahre nachdem die Invasion durch die Kaijū aus einer fremden Dimension abgewendet werden konnte, lebt der frühere Jäger-Pilot Jake Pentecost davon, Jäger-Teile zu stehlen und auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen.

Occupation

Occupation ist ein australischer Science-Fiction-Actionfilm von Luke Sparke, der im Juli 2018 in die Kinos in Neuseeland und in Australien kam. In den Hauptrollen agieren Dan Ewing, Temuera Morrison, Stephanie Jacobsen, Rhiannon Fish, Jacqueline McKenzie und Bruce Spence.

Nachdem ihre kleine australische Stadt durch einen Luftangriff vernichtet wurde, kann sich eine Gruppe von Zivilisten ihrer Gefangennahme entziehen. Sie stellen fest, dass sie jetzt zu den letzten verbliebenen Überlebenden einer außerirdischen Invasion gehören, die den gesamten Planeten vereinnahmen will.

Nekrotronic (früher Nekromancer)

Nekrotronic (früher Nekromancer) ist eine australische Komödie Science-Fiction-Horrorfilm 2018.  Es war Co-Autor und Regisseur von Kiah Roache-Turner, und Sterne Ben O'Toole und Monica Bellucci. Er erzählt die Geschichte von Dämonen, die über Smartphone-Apps die Seelen der Menschen stehlen, und den Dämonenjägern, die sie töten wollen.
Es sollte ein Mashup aus Ghostbusters, The Matrix und The Exorcist sein.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte (Originaltitel: Mortal Engines) ist ein neuseeländisch-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Christian Rivers aus dem Jahr 2018. Er basiert auf dem gleichnamigen postapokalyptischen Roman von Philip Reeve. Der Film kam am 13. Dezember 2018 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos.

Die Handlung findet in einer postapokalyptischen Zukunft statt, in der die Ressourcen der Erde fast aufgebraucht sind und Städte in fahrende Festungen umgewandelt wurden. Anfang des 3. Jahrtausends, tausend Jahre vor den Geschehnissen des Films, hatte sich die bestehende Zivilisation im sogenannten 60-Minuten-Krieg selbst zerstört.

Kin

Kin ist ein Science-Fiction-Thriller von Jonathan und Josh Baker, der am 31. August 2018 in die US-Kinos kam und ursprünglich am 13. September 2018 in die deutschen Kinos kommen sollte. Einen Tag vor dem geplanten Kinostart wurde die Veröffentlichung in Deutschland auf 2019 verschoben. Kin basiert auf dem gemeinsamen Kurzfilm Bag Man der australischen Regisseure aus dem Jahr 2014.

Der junge Eli wächst seit dem Tod seiner Mutter alleine mit seinem Vater auf und hat Probleme in der Schule. Um sein spärliches Taschengeld aufzustocken, sucht er in verlassenen Industrieanlagen nach Verwertbarem. Bei einem seiner Streifzüge findet er gefallene Soldaten mit futuristischen Anzügen. Als sich einer der Soldaten rührt, ergreift er die Flucht.

Jonathan (Duplicate)

Jonathan, auch bekannt als Duplicate, ist ein amerikanischer Drama-Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2018, bei dem Bill Oliver Regie führte und Gregory Davis, Peter Nickowitz und Oliver das Drehbuch schrieben, in der Hauptrolle Ansel Elgort.


Der Film erforscht das Leben eines Individuums mit zwei Identitäten, die jeweils für 12 Stunden am Tag funktionieren. Sie kommunizieren über aufgezeichnete Videobotschaften. Sie werden als "Brüder" bezeichnet. Sie leben in New York City. Jonathan arbeitet als Zeichner für einen Architekten. John ist Angestellter in einer Anwaltskanzlei. Jeder von ihnen arbeitet Teilzeit, und ihre Lebensumstände sind den Menschen, mit denen sie zu tun haben, nicht bekannt. Um dieses Leben aufrechtzuerhalten, haben sie sich darauf geeinigt, ein strenges Regelwerk zu befolgen. Jonathan ist eher schüchtern und zurückhaltend, während John eher lebhaft und kontaktfreudig ist. Jonathan ist von 7 Uhr morgens bis 19 Uhr abends "aktiv", während John von 19 Uhr abends bis 7 Uhr morgens "aktiv" ist. Daraus resultiert, dass Johns Persönlichkeit mehr am Nachtleben orientiert ist. Eine Ärztin, Dr. Nariman, hat den verlassenen Jonathan/John von Geburt an großgezogen, und sie hat ihm ein Gerät ins Gehirn gepflanzt, um den Tag gleichmäßig aufzuteilen. Sie berät jeden Mann separat.

The Humanity Bureau

The Humanity Bureau ist ein kanadischer Science-Fiction-Thriller-Film aus dem Jahr 2018 unter der Regie von Rob W. King und geschrieben von Dave Schultz. Der Film spielt Nicolas Cage, Sarah Lind, Hugh Dillon und Jakob Davies.[2] Der Film wurde am 6. April 2018 von Mind's Eye Entertainment veröffentlicht.

In der Zukunft haben Krieg, Klima und politische Agenden Amerika seiner Ressourcen beraubt. Eine Behörde namens "Humanity Bureau" sorgt dafür, dass die Bürger effizient sind. Ineffiziente Bürger werden in eine Stadt namens "New Eden" deportiert. Noah Kross ist ein Agent des Humanity Bureau, der die Abschiebung von Chester Hill, einem ehemaligen Gouverneur von Colorado, der nun im Elend lebt, leitet.

Hotel Artemis

Hotel Artemis ist ein US-amerikanisch-britischer dystopischer Actionfilm von Drew Pearce aus dem Jahr 2018. 

Der Film spielt im Los Angeles des Jahres 2028. Im Jahr 2028 ist Los Angeles nach zahlreichen Aufständen nicht mehr wiederzuerkennen. Inmitten der zunehmenden Verwüstung steht das unscheinbare „Hotel Artemis“. Das Luxushotel aus längst vergangenen Zeiten beherbergt ein geheimes Krankenhaus mit modernster technischer Ausstattung für die Behandlung verwundeter Krimineller, die im Computersystem als zahlende Mitglieder verzeichnet sind.

High Life

High Life ist ein Science-Fiction-Abenteuerfilm von Claire Denis. Im Film wird eine Gruppe zu dem der Erde am nächsten gelegenen Schwarzen Loch entsandt, um nach alternativen Energiequellen zu suchen.

Weit jenseits unseres Sonnensystems ist ein Raumschiff unterwegs. Es ist ein einfacher Kubus und trägt die Nummer 7. Die einzigen menschlichen Passagiere sind Monte und seine kleine Tochter Willow. Monte ist der letzte Überlebende der ursprünglich neunköpfigen Besatzung. Diese bestand aus ehemaligen Häftlingen, die der Todesstrafe oder einer lebenslangen Zeit hinter Gittern entgehen konnten, indem sie sich bereit erklärten, sich auf eine Reise zu dem der Erde am nächsten gelegene Schwarzen Loch zu begeben, um nach alternativen Energiequellen zu suchen.

Freaks – Sie sehen aus wie wir

Freaks ist ein US-amerikanisch-kanadischer Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2018. Regisseure sind Adam Stein und Zach Lipovsky, die auch das Drehbuch schrieben.

Die siebenjährige Chloe lebt mit ihrem Vater in einem heruntergekommenen Haus. Alle Fenster sind verhangen, der Vater warnt Chloe stets eindringlich vor den Gefahren „da draußen“ und verbietet ihr das Verlassen der Wohnung und selbst Blicke durch die Fenster.

Extinction

Extinction ist ein 2018 amerikanischer Science-Fiction-Action-Film unter der Regie von Ben Young und geschrieben von Spenser Cohen und Brad Kane. Der Film handelt von einem Vater, der einen wiederkehrenden Traum/Vision über den Verlust seiner Familie hat, während er Zeuge einer auf Zerstörung ausgerichteten Kraft wird. 

 Peter, ein Ingenieur, hat immer wiederkehrende Albträume, in denen er und alle, die er kennt, unter gewalttätigen, außerirdischen Invasionen ähnlichen Konfrontationen mit einem unbekannten Feind leiden. Dies führt zu einer angespannten Beziehung zu seiner Frau Alice und seinen Töchtern Hanna und Lucy.

Elizabeth Harvest

Elizabeth Harvest ist ein US-amerikanisch-britischer Science-Fiction-Psychothriller aus dem Jahr 2018. Regisseur ist der Venezolaner Sebastian Gutierrez, der wie bei den meisten seiner Filme auch das Drehbuch schrieb.

Der reiche und brillante, Nobelpreis-ausgezeichnete Wissenschaftler Henry fährt seine neue, deutlich jüngere Ehefrau Elizabeth zu seiner abgelegenen, mit High-Tech geschützten Villa in den Bergen. Dort stellt er sie der Haushälterin Claire und dem blinden Oliver vor, die das gesamte Personal des riesigen Hauses ausmachen.

Deadpool 2

Deadpool 2 von Regisseur David Leitch ist die Fortsetzung zum Film Deadpool. Zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Films ist Wade Wilson alias Deadpool ein Auftragsmörder geworden, der weltweit arbeitet und verschiedene Kriminelle tötet. Nach einem abgebrochenen Anschlag auf den Anführer eines Drogenkartells in seiner Heimatstadt kehrt er nach Hause zu seiner Freundin Vanessa Carlysle zurück, um ihren gemeinsamen Jahrestag zu feiern. Deadpool schenkt Vanessa einen Skee-Ball-Token, in Bezug auf ihre erste Verabredung, und die beiden einigen sich darauf, eine Familie zu gründen.

The Cloverfield Paradox

The Cloverfield Paradox ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Horrorfilm, inszeniert von Julius Onah und produziert von J. J. Abrams. Vor dem Hintergrund einer sich weltweit zuspitzenden und mittlerweile menschheitsbedrohenden Energiekrise soll ein Experiment mit einem Hadron-Teilchenbeschleuniger an Bord einer internationalen Raumstation der Schlüssel zur Energieversorgung der Zukunft sein.

Bumblebee

Bumblebee ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm von Travis Knight aus dem Jahr 2018. 

Auf dem Planeten Cybertron stehen die Autobots kurz vor der Niederlage gegen die Decepticons. Optimus Prime, der Anführer des Autobots-Widerstands, befiehlt den Rückzug und gibt B-127 den Auftrag, zur Erde zu fliehen, um dort eine Basis zu errichten, wo sich die Autobots neu formieren sollen.

Black Panther

Black Panther ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm, der von den Marvel Studios produziert wurde. Regie führte Ryan Coogler, der gemeinsam mit Joe Robert Cole auch das Drehbuch schrieb. Wakanda und seine von modernen Hochhäusern geprägte Metropole ist eine von der Außenwelt abgeschnittene, jedoch technisch fortgeschrittene Nation in Afrika, die vorgibt, ein armes Land des globalen Südens zu sein. Dank eines Meteoriteneinschlags und einer dadurch entstandenen Rohstoffquelle, des nur dort vorkommenden Metalls Vibranium, kann sich das afrikanische Land unter einer riesigen Tarnvorrichtung für die restliche Welt unsichtbar machen.

Ant-Man and the Wasp

Ant-Man and the Wasp (Übersetzung: Ameisenmann und die Wespe) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm rund um die Marvel-Figur Ant-Man von Peyton Reed und eine Fortsetzung des Films Ant-Man (2015). 

Nachdem es Scott Lang einst geschafft hat, den subatomaren Raum wieder zu verlassen, tüfteln Hank Pym und seine Tochter Hope van Dyne an einem „Tunnel“, einem Weg, wie man diesen Raum betreten und wieder verlassen kann. Beide glauben, dass Hanks im subatomaren Raum verschollene Frau Janet noch am Leben ist und wollen diese zurückholen.

3022

3022 ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2019 mit Omar Epps, Kate Walsh, Miranda Cosgrove und Angus Macfadyen in den Hauptrollen.  Der Film spielt auf einer Raumstation in der Zukunft. Die Besatzung erleidet traumatischen Stress und erwägt, ihre Mission aufzugeben, nachdem sie beobachtet haben, was sie für die Zerstörung der Erde halten. Der Film wird als eine Reihe von Rückblenden und Flash-Forwards gezeigt.

Im Jahr 2190 betankt die Raumstation Pangea Schiffe auf dem Weg zur ersten Weltraumkolonie der Erde, Europa One. Wechselnde Besatzungen warten Pangea in 10-Jahres-Schichten. Vier amerikanische Astronauten kommen an, um ihre Amtszeit zu beginnen: Captain John Laine, Ingenieur Jackie Miller, Arzt Richard Valin und Lisa Brown.

Im ersten Jahr kommt die Besatzung gut miteinander aus, und Laine und Miller beginnen eine romantische Beziehung. Mit jedem weiteren Jahr driftet die Besatzung auseinander. Im fünften Jahr fordert die Isolation ihren Tribut. Laine leidet unter Nachtangst, und Valin duscht nicht mehr. Valin ist gezwungen, die Besatzung als geistig untauglich zu betrachten, um die Mission fortzusetzen. Als sich die Crew mit dem Scheitern ihrer Mission abfindet, wird Pangea durch die Schockwellen einer gewaltigen Explosion beschädigt. Laine kommt wieder zu sich und findet Miller, der ihm mitteilt, dass Brown schwer verletzt wurde. Valin ist nicht ansprechbar und steht unter Schock. Die Crew versucht wiederholt, die Erde zu kontaktieren, erhält aber nach 62 Stunden keine Antwort. Pangea ortet schließlich ein Asteroidenfeld, in dem sich einst die Erde befand, was bedeutet, dass der Planet zerstört wurde.

Ad Astra – Zu den Sternen

Ad Astra – Zu den Sternen (Originaltitel Ad Astra) ist ein Science-Fiction-Thriller von James Gray aus dem Jahr 2019. Im Film reist der Weltraum-Ingenieur Roy McBride (dargestellt von Brad Pitt) zum Neptun, um dort seinen Vater und den Auslöser für elektromagnetische Stürme zu finden, die die Erde bedrohen.
Grays Regiearbeit feierte am 29. August 2019 im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig ihre Weltpremiere und kam am 19. September 2019 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos

Der Ingenieur Roy McBride arbeitet für die fiktive US-amerikanische Teilstreitkraft US Space Command, kurz SpaceCom. Ihm fallen zwischenmenschliche Beziehungen schwer, auch zu seiner Ehefrau, die ihn verlassen hat. Roy zeichnet sich aber bei der Arbeit durch seine stoische Art aus und besteht mit Bravour die regelmäßigen psychologischen Tests.

Alita: Battle Angel

Alita: Battle Angel ist ein US-amerikanischer Cyberpunk-Actionfilm von Regisseur Robert Rodriguez, der diesen in Zusammenarbeit mit James Cameron verwirklichte.

Im Jahr 2563, etwa 300 Jahre nach dem „Großen Krieg“, sind auf der Erde die gesellschaftlichen Systeme zerfallen. Von den ursprünglich zwölf reichen Himmelsstädten ist nur noch eine, Zalem, übriggeblieben. Menschen aus allen Teilen der Welt haben Zuflucht in der darunter gelegenen Stadt Iron City gefunden, in deren Mitte sich die Müllkippe Zalems befindet.

Bei seiner Suche nach Cyborg-Technologie findet der Wissenschaftler Dr. Dyson Ido dort vitale Überreste des Oberkörpers eines weiblichen Cyborgs.

Aniara

Aniara ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2018, geschrieben und inszeniert von Pella Kågerman und Hugo Lilja. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen schwedischen Gedichts von Harry Martinson aus dem Jahr 1956. Der Film spielt in einer dystopischen Zukunft, in der der Klimawandel die Erde verwüstet und eine Massenmigration von der Erde zum Mars auslöst. Als eine solche Routinereise vom Kurs abkommt, kämpfen die Passagiere der Aniara damit, mit ihrem neuen Leben zurechtzukommen.

Irgendwann in der Zukunft ist die Erde von Naturkatastrophen und dem Anstieg des Meeresspiegels heimgesucht worden, so dass sie weitgehend unbewohnbar ist. Eine Frau (Emelie Garbers) arbeitet an Bord der Aniara, einem luxuriösen Raumschiff, das Passagiere in drei Wochen von der Erde zum Mars bringt.

Godzilla II: King of the Monsters

Godzilla II: King of the Monsters (englisch für „Godzilla II: König der Monster“) ist ein am 30. Mai 2019 erschienener Science-Fiction-Actionfilm von Michael Dougerty. Es handelt sich um eine Fortsetzung von Gareth Edwards’ Godzilla aus dem Jahr 2014 und basiert auf dem gleichnamigen japanischen Filmmonster der Toho-Studios.

Dr. Emma Russel, eine Paläontologin, und ihre Tochter Madison befinden sich in einem geheimen Stützpunkt der Organisation Monarch, eine Organisation, die riesige Monster, genannt Titanen, aufspürt und erforscht.

Code 8

Code 8 ist ein kanadischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2019, geschrieben und inszeniert von Jeff Chan, über einen Mann mit Superkräften, der mit einer Gruppe von Kriminellen zusammenarbeitet, um Geld zu sammeln, um seiner kranken Mutter zu helfen. Im frühen 20. Jahrhundert wird die Öffentlichkeit auf Menschen mit übermenschlichen Fähigkeiten aufmerksam, die als Powers bekannt sind, was dazu führt, dass die Regierung ein Gesetz verabschiedet, das alle Powers dazu verpflichtet, ihre Fähigkeiten zu registrieren. Sie werden schnell zu einem wichtigen Bestandteil der Wirtschaft, vor allem beim Bau von Lincoln City als "Stadt der Zukunft".

Assimilate

Assimilate ist ein amerikanischer Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 2019 unter der Regie von John Murlowski und mit Joel Courtney, Andi Matichak und Calum Worthy in den Hauptrollen

Zach und Randy sind zwei Kinder, die einen YouTube-Kanal betreiben, der sich der Erkundung ihrer Stadt irgendwo in Missouri widmet. Allerdings bekommen sie nicht so viele Aufrufe, wie sie erwarten, aufgrund der Tatsache, dass in ihrer Stadt nichts Interessantes los ist. Zach ist in ein Mädchen namens Kayla verliebt, eine Lacrosse-Spielerin an der örtlichen High School, aber sie sieht ihn nur als Freund. Im Laufe des Tages treffen Zach und Randy eine Nachbarin, Ms. Bisette, die sich Sorgen um einen seltsamen Käfer macht, der sich in einem unnatürlichen, synchronisierten Muster auf ihren Äpfeln bewegt.

Doom: Die Vernichtung

Doom: Die Vernichtung (Originaltitel: Doom: Annihilation) ist ein US-amerikanischer Sci-Fi-Action-Horrorfilm aus dem Jahr 2019.
Der Film spielt auf dem Marsmond Phobos, auf dem die Union Aerospace Corporation (UAC) eine geheime Forschungsbasis unterhält. Der Wissenschaftler Dr. Betruger versucht mit seinem Team Portale zur Teleportation zwischen der Basis auf Phobos und einer Forschungseinrichtung in Nevada zu öffnen. Ein erster Versuch scheint erfolgreich, doch der Proband, welcher von der Erde zum Marsmond teleportiert wurde, zeigt abnorme Mutationen und stark aggressives Verhalten.

Crazy Alien

Crazy Alien ist eine chinesische Science-Fiction-Komödie aus dem Jahr 2019 unter der Regie von Ning Hao und dem Drehbuch von Sun Xiaohang, Wu Nan, Dong Runnian, Liu Xiaodan und Pan Yiran. Der Film zeigt Huang Bo und Shen Teng in den Hauptrollen.

Ein außerirdischer Diplomat (Xu Zheng) wird auf die Erde geschickt, um intergalaktische diplomatische Beziehungen aufzubauen. Die Supermacht-Nation "Armenika" verheimlicht egoistisch diesen Kontakt mit außerirdischem Leben, da sie glaubt, "die fortschrittlichste Zivilisation der Erde" zu sein und daher das alleinige Recht dazu zu haben.

Brightburn

Brightburn ist ein amerikanischer Superhelden-Horrorfilm aus dem Jahr 2019, bei dem David Yarovesky Regie führte, Mark Gunn und Brian Gunn das Drehbuch schrieben und James Gunn und Kenneth Huang die Produktion übernahmen. Es spielt Elizabeth Banks, David Denman, Jackson A. Dunn, Matt Jones und Meredith Hagner. Er folgt Brandon Breyer, einem kleinen Jungen außerirdischer Herkunft, der auf der Erde aufwächst und feststellt, dass er Superkräfte hat. Als er davon erfährt und von dem Schiff, in dem er ankam, einer Gehirnwäsche unterzogen wird, lehnt Brandon seine Menschlichkeit ab und wendet sich dem Bösen zu, indem er seine Heimatstadt, einschließlich seiner Eltern, terrorisiert.

 Im Jahr 2006 stürzt ein Raumschiff in Brightburn, Kansas, ab. Tori und Kyle Breyer, die nicht in der Lage sind, ein Kind zu zeugen, schauen hinein und finden einen Säugling. Das Paar adoptiert das Kind und nennt es Brandon. Sie verstecken das Raumschiff in ihrer Scheune, um die Wahrheit vor ihm zu verbergen.

X-Men: Dark Phoenix

X-Men: Dark Phoenix (im Original nur Dark Phoenix) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm von 2019, der auf den X-Men-Comics des Marvel-Verlages basiert. 1975 benutzt die achtjährige Jean Grey versehentlich ihre Telekinese, um einen Autounfall zu verursachen, bei dem ihre Eltern ums Leben kommen. Kurz danach bringt Professor Charles Xavier sie in Xaviers Schule für begabte Jugendliche, wo er den Unfall mental aus ihren Erinnerungen verbannt und ihr hilft, ihre psychischen Fähigkeiten zu verbessern.
1992 reagieren die X-Men auf ein Notsignal des Space Shuttles Endeavour, das durch eine sonneneruptionsähnliche Energie stark beschädigt wird. Während die X-Men alle Astronauten retten können, ist Jean gestrandet und nimmt die gesamte Energie in ihren Körper auf. Jean überlebt das Ereignis bewusstlos und ihre Kräfte werden durch den Vorfall erheblich verstärkt.

Gemini Man

Gemini Man ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Action-Thriller von Ang Lee, der am 3. Oktober 2019 in die deutschen und am 11. Oktober 2019 in die US-amerikanischen Kinos kam. Der in die Jahre gekommene, renommierte Auftragskiller Henry Brogan steht kurz vor dem Ruhestand, als er einen Auftrag bekommt, bei dem er einen vermeintlichen Terroristen in einem fahrenden Zug erschießt. Das stellt sich als Falle heraus, sodass Brogan nun wegen der Ermordung eines bedeutenden Wissenschaftlers verfolgt wird. Als einige Anschläge auf Brogan scheitern, wird sein 25 Jahre jüngerer Klon Junior auf ihn angesetzt, der die gleichen Stärken, aber auch Schwächen besitzt.

Captive State

Captive State ist ein Science-Fiction-Thriller von Rupert Wyatt, der am 15. März 2019 in die US-amerikanischen Kinos kam.
In der Zukunft, fast ein Jahrzehnt nachdem die Stadt Chicago von Außerirdischen erobert wurde, werden die Bürger durch die Obrigkeit

Captain Marvel

Brie Larson,
eigentlich Brianne
Sidonie Desaulniers
(* 1. Oktober 1989 in
Sacramento, Kalifornien)
Captain Marvel ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film, der am 8. März 2019 in die US-amerikanischen Kinos kam. Die Regie führten Anna Boden und Ryan Fleck.

Der Film erzählt die verschlungene Vorgeschichte und Apotheose der Supersoldatin Carol Danvers und ihres außerirdischen Alter Egos Vers. Die Hauptrolle der so entstandenen Superheldin Captain Marvel wird von Brie Larson gespielt.

Die Kriegerin Vers erwacht auf Hala, dem Hauptplaneten des Kree-Imperiums, wieder einmal aus einem Albtraum, in dem sie an der Seite einer älteren Frau in einer Schlacht kämpft.

Yon-Rogg, ihr Commander, leitet sie im Training an, ihre außergewöhnlichen Kräfte, Photonenstrahlen, die sie aus ihren Händen abfeuern kann,

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) J. J. Abrams (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) Jon Favreau (5) Lana Wachowski (5) Michael Bay (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Lilly Wachowski (4) Robert Schwentke (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) James Gunn (3) Joss Whedon (3) Kenneth Branagh (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) William Eubank (3) Colin Strause (2) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) Greg Strause (2) Guillermo del Toro (2) John Suits (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) M. Night Shyamalan (2) Matt Reeves (2) Miguel Sapochnik (2) Neill Blomkamp (2) Paul W. S. Anderson (2) Rian Johnson (2) Richard Stanley (2) Scott Derrickson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Gil Kenan (1) Grant Sputore (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James McTeigue (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Karyn Kusama (1) Kiah Roache-Turner (1) Kurt Wimmer (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) McG (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Hunter (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Stephen Sommers (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (2) 1981 (2) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (3) 1986 (4) 1989 (4) 1990 (3) 1991 (2) 1993 (2) 1995 (2) 1996 (5) 1997 (7) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (3) 2002 (4) 2003 (6) 2004 (2) 2005 (9) 2006 (8) 2008 (16) 2009 (9) 2010 (4) 2011 (12) 2012 (7) 2013 (12) 2014 (17) 2015 (13) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (29) 2019 (32) 2020 (19) 2021 (14) 2023 (2)