Attraction

Attraction (Originaltitel: russisch Притяжение, transkribiert Pritjaschenije) ist ein russischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2017 von Fjodor Bondartschuk. 

 Ein gyroskopähnliches außerirdisches Raumschiff wird von einem Meteoritenschauer beschädigt und beim Eintritt in die Erdatmosphäre über Russland von Abfangjägern abgeschossen. Das mysteriöse Objekt legt schließlich eine Bruchlandung im bevölkerungsreichen Stadtteil Tschertanowo im Süden von Moskau hin (in der deutschen Synchronisation fälschlicherweise im Norden von Moskau verortet).

Die Katastrophe verursacht enorme Schäden und fordert rund zweihundert Todesopfer. Die Regierung reagiert umgehend und verhängt den Ausnahmezustand. Das Militär unter Führung von Oberst Lebedew riegelt die Absturzstelle weiträumig ab und evakuiert die Anwohner.

Deutscher TitelAttraction
OriginaltitelПритяжение
ProduktionslandRussland
OriginalspracheRussisch
Erscheinungsjahr2017
Länge137 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieFjodor Bondartschuk
DrehbuchAndrei Solotarjow,
Oleg Malowitschko
ProduktionFjodor Bondartschuk,
Alexander Andrjuschtschenko,
Dmitri Rudowski,
Michail Wrubel
MusikIwan Burljajew
KameraMichail Chassaja
SchnittAlexander Andrjuschtschenko
Besetzung
Irina Starschenbaum: Julia Lebedewa
Alexander Petrow: Artjom
Rinal Muchametow: Hakon
Oleg Menschikow: Walentin Lebedew
Nikita Kukuschkin: Rus
Jewgeni Sangadschijew: Pyton
Alexei Maslodudow: Schenja
Jewgeni Michejew: Google

Julia, die schulpflichtige Tochter von Oberst Lebedew, verliert bei diesem schrecklichen Ereignis ihre beste Freundin Sveta. Gemeinsam mit ihrem Freund Artjom sowie dessen Clique beschließt sie, etwas gegen die Eindringlinge zu unternehmen. Die Heranwachsenden dringen daraufhin heimlich in die militärische Sperrzone ein. Hier trifft Julia allein und unverhofft auf eine humanoide Lebensform in einem kräfteverstärkenden Exoskelett, die ihr in einer unübersichtlichen Situation das Leben rettet.

RollennameSchauspielerSynchronsprecher
Julia LebedewaIrina StarschenbaumAnne Patricia Nilles
ArtjomAlexander PetrowTino Mewes
HakonRinal MuchametowBastian Sierich
Oberst LebedewOleg MenschikowWolfgang Wagner
RusNikita KukuschkinImme Aldag
PytonJewgeni SangadschijewDirk Talaga
SchenjaAlexei MaslodudowManolo Palma
GoogleJewgeni MichejewArtur Weimann

Wenig später wird der Außerirdische vom Rest der Gruppe in die Tiefe gestürzt, woraufhin er verletzt wird und das Exoskelett, welches auch eine Art Raumanzug ist, zurücklassen muss und sich versteckt. Die Gruppe um Artjom birgt den Raumanzug, während die hin- und hergerissene Julia beschließt, dem interstellaren Gast zu helfen. Sie kehrt heimlich in die Sperrzone zurück, birgt und verarztet den humanoiden Außerirdischen namens Hakon und verliebt sich schließlich in ihn. Ihr wird bewusst, dass er in Frieden zur Erde gereist ist und keine bösen Absichten verfolgt. Durch ihren Sinneswandel gerät sie selbst zwischen die Fronten, als der zunehmende Fremdenhass unter den Bewohnern Tschertanowos eskaliert – begünstigt durch spärliche Informationen der Behörden. Auch ihr Freund Artjom sinnt auf Rache: Er kann es nicht akzeptieren, dass Julia nun dem Außerirdischen mehr Aufmerksamkeit schenkt als ihm. Als er und seine Freunde Julia und Hakon attackieren, wird einer von Artjoms Freunden im Handgemenge versehentlich erschossen.

Besetzung
Irina Starshenbaum [ru] als Yulia 'Yulya' Lebedeva (Englisch: Julia)
Alexander Petrov als Artyom 'Tyoma' Tkachyov (Deutsch: Tom)
Rinal Mukhametov als Hekon / Khariton (Englisch: Hakon)
Oleg Menshikov als Colonel Valentin Lebedev, Yulyas Vater
Nikita Kukushkin als Ruslan "Rus"
Jewgeni Sangadschiew als Python
Aleksey Maslodudov als Yevgeny "Zhenya
Jewgeni Michejew als Gleb Karachanow "Google", ein Klassenkamerad und Freund von Yulya
Anton Shpinkov als Student Mironov, ein Mitschüler von Yulya
Yevgeny Koryakovsky als Lehrer
Darya Rudenok als Svetlana 'Sveta' Morozova, eine Klassenkameradin von Yulya
Lyudmila Maksakova als Lyubov 'Lyuba', Yulyas Großmutter
Mikhail Mironov als Korrespondent des TV-Senders "Life News"
Denis Karasew als General
Aleksandr Nikolskij als Bootskapitän
Sergej Schatalow als Mischkin, Oberleutnant
Oleg Novikov als Schutzleutnant
Leonid Lefterov als Wachmann
Nikita Tarasov als Staatsduma-Abgeordneter Mikhail Poleskin
Maksim Evseev als Offizier des RKO
Sergej Garmasch als stellvertretender Premierminister
Yuriy Sazonov als Arzt

Artjom macht Hakon für das Unglück verantwortlich, obwohl der Schuss aus einer Waffe seiner Kumpanen kam. Über die sozialen Medien hetzen seine Freunde und er nun gegen die Außerirdischen.
Schließlich dringt ein aufgestachelter Mob in das Sperrgebiet ein, wobei die überforderten Soldaten die Menschenmenge nicht aufhalten können. Julia und Hakon brechen mit einem GAZ Tiger zum Ort des Geschehens durch, um das Schlimmste zu verhindern: Sollten die Menschen das Raumschiff in ihre Gewalt bekommen, würden die Außerirdischen es sofort zerstören und damit vermutlich auch zahlreiche Menschen töten. Oberst Lebedew versucht währenddessen begleitet von Spezialkräften den Mob und die Außerirdischen auseinanderzubringen.
Der zu allem entschlossene Artjom versucht, den extraterrestrischen Gast zu töten. Dabei nutzt er das Exoskelett, das ursprünglich Hakon gehörte. Nach einem Kampf zwischen ihm und Hakon wird das Exoskelett beschädigt und öffnet sich. In dem Chaos gelangt Artjom an eine Kalaschnikow, mit der er den Fremdling sowie Julia schwer verletzt. Der Schütze wird daraufhin von Oberst Lebedew und dessen Spezialkräften verhaftet. Julia und Hakon werden in Begleitung von Julias Vater an Bord des Raumschiffs gebracht und medizinisch versorgt.
Dort erfährt Lebedew, dass die Außerirdischen die Erdlinge beobachten, jedoch nicht mit der Menschheit in Kontakt treten dürfen. Grund sei das aggressive Verhalten der menschlichen Spezies, wodurch diese sich binnen 600 Jahren selbst vernichten werde. Die Menschen seien daher nicht genug entwickelt für eine Kontaktaufnahme – allein Julias Handeln gebe Grund zur Hoffnung. Das Raumschiff verlässt die Erde und in der letzten Einstellung wird angedeutet, dass Hakon wieder erwacht. Julia bleibt zurück und spricht aus dem Off nachdenklich darüber, dass ein Außerirdischer mehr an die Menschheit glaubte als die Menschen selbst.

  • Russischer Kinostart war am 26. Januar 2017.
  •  Das Werk ist der vierte russische Film, der ins IMAX-3D-Format übertragen wurde.
  • In Deutschland kam der Film am 4. August 2017 im Rahmen eines Exklusivvertrags mit der Kinokette CineStar durch den deutschen Independent-Filmverleiher capelight pictures in über 30 Kinos.
  •  Etwa drei Wochen später, am 25. August 2017, erfolgte die Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray.
  •  2020 erschien die Fortsetzung

    Attraction 2 – Invasion

    , in der sich alle Hauptprotagonisten einer neuen Bedrohung stellen müssen.






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) J. J. Abrams (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Jon Favreau (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Miguel Sapochnik (2) Rian Johnson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) Matt Reeves (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Neill Blomkamp (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Paul W. S. Anderson (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Derrickson (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (3) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)