Seiten

Jahresübersichten:

Planet der Affen: Survival

Planet der Affen: Survival (Originaltitel: War for the Planet of the Apes) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2017 und die Fortsetzung der Filme Planet der Affen: Prevolution (2011) und Planet der Affen: Revolution (2014). Ein an Affen getestetes virales Medikament gegen Alzheimer hatte diese so intelligent gemacht, dass sie ausbrechen konnten und ihre eigene Zivilisation gründeten. Das Virus verbreitete sich unter Menschen und endete für die meisten mit der tödlich verlaufenden „Affengrippe“.

Einige Jahre später befinden sich Affen und einige wenige überlebende Menschen in einem Kriegszustand.
Auf der Suche nach Caesars Hauptquartier durchkämmen Trupps der abtrünnigen militärischen Spezialeinheit „Alpha-Omega“ die von den Affen bewohnten Wälder.

Deutscher TitelPlanet der Affen: Survival
OriginaltitelWar for the Planet of the Apes
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2017
Länge140 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieMatt Reeves
DrehbuchMatt Reeves,
Mark Bomback
ProduktionPeter Chernin,
Dylan Clark,
Rick Jaffa,
Amanda Silver
MusikMichael Giacchino
KameraMichael Seresin
SchnittWilliam Hoy
Besetzung
Andy Serkis: Caesar
Woody Harrelson: Colonel
Steve Zahn: „böser Affe“
Judy Greer: Cornelia
Ty Olsson: Rex
Max Lloyd-Jones: Blue Eyes
Toby Kebbell: Koba
Terry Notary: Rocket
Alessandro Juliani: Spear
Karin Konoval: Maurice
Amiah Miller: Nova
Chad Rook: Boyle
Timothy Webber: Elder
Dean Redman: XO Stone
Michael Adamthwaite: Luca
Mercedes de la Zerda: Lang
James Pizzinato: Travis

Die Alpha-Omega steht unter dem Kommando eines skrupellosen, zum Wahnsinn tendierenden Colonel und hält sich für niedere Arbeiten und für Spähaufgaben Affen, die abschätzig als „Donkeys“ bezeichnet werden. Während eines von dem Colonel über Funk koordinierten Angriffs leisten die freien Affen erbittert Widerstand und nehmen die einzigen vier überlebenden Soldaten gefangen. Caesar lässt die Gefangenen gehen, um dem Colonel ein Friedensangebot überbringen zu lassen: Er verlangt lediglich, dass sich die Menschen von den Wäldern fernhalten, dann könnten beide Seiten in Frieden leben.

Besetzung
Andy Serkis als Caesar, ein Schimpanse, der Anführer eines Stammes von weiterentwickelten Affen ist.
Woody Harrelson als Colonel J. Wesley McCullough, der Anführer der paramilitärischen Organisation Alpha-Omega, der davon besessen ist, Caesar und seinen Stamm auszulöschen, um den Menschen als dominante Spezies auf der Erde zu erhalten.
Steve Zahn als Bad Ape.
Toby Kebbell als Koba, ein verräterischer, vernarbter Bonobo.
Gabriel Chavarria als Preacher, ein Armbrustschütze, der unter dem Colonel im Alpha-Omega arbeitet.
Judy Greer als Cornelia.
Karin Konoval als Maurice, ein Borneo-Orang-Utan und Caesars treuer Berater und Freund.
Terry Notary als Rocket, Caesars loyaler Leutnant.
Michael Adamthwaite als Luca, ein westlicher Flachland-Gorilla in Caesars Stamm.
Ty Olsson als Red.
Devyn Dalton als Cornelius.
Sara Canning als Lake.
Aleks Paunovic als Winter
Amiah Miller als Nova, ein stummes Waisenmädchen, mit dem sich Maurice anfreundet und um das er sich kümmert
Max Lloyd-Jones als Blue Eyes.

Caesars älterer Sohn Blue Eyes und sein Offizier Rocket kehren von einer Erkundungstour zurück, in der sie einen sicheren Zufluchtsort für die Affen ausfindig machen wollten. Sie berichten von einem idealen Ort; der Weg dorthin führt durch eine Wüste und über ein Gebirge. Während der Affe Winter aus Angst vor den Menschen sofort dorthin aufbrechen will, verbietet Caesar einen unvorbereiteten Aufbruch. In dieser Nacht dringt der Colonel mit einigen seiner Leute in die Affensiedlung ein und tötet Caesars Frau und dessen Sohn Blue Eyes. Winter wird vermisst und die Affen vermuten, er habe sie aus Angst verraten.
Caesar macht sich mit einer kleinen Gruppe – bestehend aus Caesar, Maurice, Rocket und Luca – auf, um Rache am Colonel zu nehmen, während die anderen Affen sich für den Aufbruch in die Wüste fertig machen. Sie treffen auf einen Mann, der allein in einer verlassenen Siedlung lebt. Als er, Friedfertigkeit vortäuschend, zu seiner Waffe greift, wird er von Caesar erschossen. Die Affen finden ein etwa zehnjähriges stummes Mädchen, nehmen es mit sich und geben der Kleinen später den Namen Nova. Sodann entdeckt die Gruppe ein Camp der Alpha-Omega und trifft dort auf Winter, der ihnen verrät, dass die Soldaten zu einem Ort namens „die Grenze“ aufbrechen wollten. Als Caesar Winters Bitte um Vergebung nicht nachkommt, versucht dieser die Affen zu verraten und wird daraufhin von ihnen erstickt. Caesar macht sich nun um sich selbst große Sorgen, da er zunehmend rachsüchtig und unbarmherzig wie sein früherer Rivale Koba agiert. Die Affen verfolgen die Alpha-Omega auf deren Weg und entdecken mehrere Soldaten, die niedergeschossen und liegengelassen wurden. Bei einem noch lebenden stellen sie fest, dass auch dieser nicht mehr sprechen kann.
Später treffen sie auf einen allein lebenden intelligenten Schimpansen namens „Böser Affe“, der vor der Epidemie aus einem Zoo entkommen war. Er berichtet, dass die Soldaten an der Grenze einen Stützpunkt bezogen haben und führt sie zögerlich dorthin. Dort angekommen sieht die Gruppe Hunderte gefangener Affen. Als sie sich nähern, werden sie entdeckt und beschossen, dabei wird der Gorilla Luca getötet, als er sich schützend vor Caesar stellt. Caesar beschließt nun, ganz allein Rache am Colonel zu nehmen. Dabei wird er gefangen genommen und muss erkennen, dass einem großen Teil seines Stammes dieses Schicksal ebenfalls widerfahren ist und die Schimpansen gezwungen werden, in harter Zwangsarbeit ohne Essen und ohne Wasser eine Mauer zu errichten. Der Colonel lässt Caesar verhören und teilt ihm mit, dass das Virus mutiert sei und nun bei den bisher für immun gehaltenen überlebenden Menschen zur Rückentwicklung in eine primitive Spezies führe. Deutliches Anzeichen dafür sei der Verlust der Sprache. Caesar wird klar, dass sich der Colonel verschanzt hat, weil Truppen der regulären Restarmee der Vereinigten Staaten ihn verfolgen und hinrichten wollen, da er jeden infizierten Menschen tötet, einschließlich seines eigenen Sohnes. Er spricht von einem heiligen Krieg um den Fortbestand der Menschheit.
Caesar wird gefoltert und muss Hunger und Durst leiden, wird aber von dem stummen Mädchen, das die Affen Nova genannt haben, heimlich mit Essen und Trinken versorgt. Sie lässt auch ihre Stoffpuppe in Caesars Käfig. Der Colonel findet diese und nimmt sie an sich. Rocket lässt sich gefangen nehmen und entwickelt zusammen mit Caesar einen Fluchtplan für die Affen, denn die noch freien Tiere haben einen Tunnel gefunden, der aus dem Stützpunkt herausführt. Während die Affen flüchten, sucht Caesar den Colonel, um Rache zu nehmen. Als die reguläre Armee den Stützpunkt angreift, stößt Caesar auf den Colonel und sieht mit Erstaunen, dass dieser bereits selbst nicht mehr sprechen kann, da er sich durch die Puppe des stummen Mädchens mit dem mutierten Virus infiziert hat. Caesar lässt daraufhin von seinem Vorhaben ab, den Colonel zu erschießen, der sich dann selbst erschießt.
Während der Schlacht zwischen den Truppen der Menschen kommen die Affen unter Beschuss durch Alpha-Omegas. Caesar versucht diesen in den Rücken zu fallen, wird aber von einem Soldaten, den er einst freigelassen hatte, mit einer Armbrust angeschossen. Der Affe Red tötet den Mann mit einem Granatwerfer und rettet Caesar so. Caesar bringt die Brennstoff- und Munitionsreserven des Stützpunkts zu einer gigantischen Explosion, die die Alpha-Omega vernichtet und der regulären Armee zunächst den Sieg in der Schlacht beschert. Diese wird jedoch wenig später unter einer durch die Explosion ausgelösten großen Schneelawine begraben. Die Affen können sich durch flinkes Klettern auf noch herausragende Bäume weitgehend retten. Sie machen sich nun zu ihrer neuen Heimat auf und finden sie in einer sehr schönen Landschaft. Während die meisten Affen freudig ihr neues Zuhause begrüßen, entdeckt Caesars Berater Maurice dessen schwere Verwundung. Er versichert seinem Anführer, dass sich sein überlebender jüngerer Sohn Cornelius und die anderen Affen immer an Caesar und seine Taten erinnern werden. Caesar stellt sich ein letztes Mal vor seinem geretteten und darüber glücklichem Volk auf und stirbt langsam zur Seite sinkend vor dessen Augen.

  • Es ist der neunte Film, der auf dem Roman La Planète des singes des französischen Schriftstellers Pierre Boulle basiert. 
  • Wie bereits beim Vorgängerfilm führte Matt Reeves Regie.
  •  Der Film kam am 14. Juli 2017 in den US-amerikanischen und am 3. August 2017 in die deutschen Kinos.






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) James Cameron (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) J. J. Abrams (4) Jon Favreau (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Neil Burger (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Miale (1) John Murlowski (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan und Josh Baker (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luc Besson (1) Luke Sparke (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) Matt Reeves (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Miguel Sapochnik (1) Mikael Håfström (1) Ning Hao (1) Paul W. S. Anderson (1) Pella Kågerman (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Rian Johnson (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Sebastian Gutierrez (1) Shane Black (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (2) 2010 (2) 2011 (3) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (8) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (29) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)