The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Originaltitel: The Amazing Spider-Man 2) ist eine US-amerikanische Comicverfilmung des Regisseurs Marc Webb.

 In einem Flashback befinden sich Mary und Richard Parker, die Eltern von Peter Parker, in einem Flugzeug und sind auf der Flucht vor einem unbestimmten Feind. Auf dem Flug tötet ein Mann den Piloten und bringt das Flugzeug so zum Absturz. Bevor er sich mit dem Fallschirm in Sicherheit bringen kann, versucht er Mary und Richard zu töten, wird jedoch von Richard aus dem Flugzeug gestoßen.

Bevor das Flugzeug zerschellt, gelingt es Richard noch, wichtige Informationen unter dem Codewort „Roosevelt“ an einen unbekannten Ort hochzuladen.

Deutscher TitelThe Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
OriginaltitelThe Amazing Spider-Man 2
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge142 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieMarc Webb
DrehbuchAlex Kurtzman
Roberto Orci
Jeff Pinkner
ProduktionAvi Arad
Matthew Tolmach
MusikHans Zimmer &
The Magnificent Six:
Michael Enzinger
Junkie XL
Andrew Kawczynski
Johnny Marr
Steve Mazzaro
Pharrell Williams
KameraDan Mindel
SchnittPietro Scalia
Elliot Graham
Besetzung
Andrew Garfield: Peter Parker / Spider-Man
Emma Stone: Gwen Stacy
Jamie Foxx: Max Dillon / Electro
Dane DeHaan: Harry Osborn / Green Goblin
Colm Feore: Donald Menken
Felicity Jones: Felicia Hardy
Paul Giamatti: Alexei Sytschewitsch / Rhino
Sally Field: May Parker
Campbell Scott: Richard Parker
Embeth Davidtz: Mary Parker
Chris Cooper: Norman Osborn
Marton Csokas: Dr. Kafka
Denis Leary: Stacys Vater (Cameo)
Stan Lee: ein Gast der Schul­abschluss­feier

Peter Parker alias Spider-Man ist als New Yorks beliebter Held viel beschäftigt. Er stoppt einen Plutoniumdiebstahl des Kriminellen Alexei Sytschewitsch und verpasst dadurch beinahe seine eigene High-School-Abschlussfeier, wo seine Freundin Gwen Stacy die Abschlussrede hält. Beide kämpfen darum, Peters Doppelleben und ihre Liebe zueinander in Einklang zu bringen, die von Peters Schuldgefühlen überschattet wird, da er Gwens im 1. Teil getöteten Vater versprach, sie nicht in Gefahr zu bringen. Während Gwen ein Praktikum beim Industriegiganten Oscorp absolviert, rettet Peter dem labilen Oscorp-Elektriker Max Dillon das Leben, der fortan von Spider-Man besessen ist.

RolleSchauspielerSynchronsprecher
Peter Parker/Spider-ManAndrew GarfieldNico Sablik
Gwen StacyEmma StoneAnja Stadlober
Max Dillon/ElectroJamie FoxxCharles Rettinghaus
Harry Osborn/Green GoblinDane DeHaanKonrad Bösherz
Donald MenkenColm FeoreReinhard Kuhnert
FeliciaFelicity JonesNadine Zaddam
Alexei Sytschewitsch/RhinoPaul GiamattiStefan Krause
May ParkerSally FieldCornelia Meinhardt
Richard ParkerCampbell ScottPeter Reinhardt
Mary ParkerEmbeth DavidtzDenise Gorzelanny
Norman OsbornChris CooperJan Spitzer
Dr. KafkaMarton CsokasLutz Mackensy
George StacyDenis LearyTorsten Michaelis
Gast der AbschlussfeierStan LeePeter Groeger

Inzwischen verstirbt der Oscorp-Patriarch Norman Osborn an einer unheilbaren Krankheit. Kurz vor dem Tod eröffnet er seinem Sohn Harry, dass er bald an derselben Krankheit sterben werde, und vermacht ihm seine ganze Forschung. Peter sucht seinen alten Schulfreund Harry auf und tröstet ihn.
Bei einem Arbeitsunfall fällt Max Dillon in einen Tank mit mutierten Zitteraalen, verwandelt sich in den lebenden Blitz Electro und legt unfreiwillig den Times Square in Schutt und Asche, sodass Spider-Man ihn überwältigen muss. Electro wird verhaftet, und seine Verehrung für Spider-Man verwandelt sich in Hass. Electro wird im privaten Ravencroft Institute gefangen gehalten und vom sadistischen Dr. Kafka untersucht.
Peters Untersuchungen über seine verschollenen Eltern führen ihn in eine verlassene U-Bahn-Station namens „Roosevelt“, auf der Richard Parker seinem Sohn sein Vermächtnis hinterlassen hat. Peter erfährt, dass Oscorp illegale Mensch-Tier-Chimären erschafft: Norman Osborn wollte so seine Krankheit heilen. Zu diesen Mischwesen gehören u. a. Dillons Zitteraale und jene Spinne, die Peter seine Spider-Man-Superkräfte gegeben hat. Peter erfährt, dass seine Eltern ihn verließen, um ihn zu schützen; Richard Parker wurde klar, dass Oscorp biologische Waffen herstellte, was er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte, und wusste, dass Norman Osborn ihn lieber töten als gehen lassen würde. Zudem erfährt Peter, dass die Spinnenchimäre auf dem Erbgut von Richard Parker basiert und somit nur bei seinen Blutsverwandten fehlerfrei wirkt.
Harry erfährt in der Zwischenzeit, dass Spider-Man von einer Oscorp-Spinne gebissen wurde, und hält sie für seine letzte Überlebenschance. Allerdings sind nach den Ereignissen des 1. Teils alle diese Spinnen getötet worden, um die Aktivitäten zu vertuschen. Daher bittet er Spider-Man um eine Blutspende, die dieser aber wegen der ungewissen Folgen ablehnt, sehr zu Harrys Zorn. Daraufhin befreit Harry Electro; im Gegenzug verschafft Electro Harry Zugang zu einem geheimen Labor im Oscorpgebäude. Dort findet Harry das Spinnengift und injiziert es sich. Bei der Einnahme kommt es zu schweren Komplikationen, da Harrys Körper das Parker-basierte Serum nicht verträgt. Er verliert den Verstand und wird zum wahnsinnigen Green Goblin.
Electro entzieht währenddessen ganz New York den Strom und greift Spider-Man an. Dieser kann mit Gwens Hilfe Electro besiegen. Dann taucht Green Goblin auf, der folgert, dass Peter und Spider-Man dieselbe Person sind, und entführt Gwen. In einem Kampf in einem Glockenturm besiegt Spider-Man Green Goblin, aber Gwen stürzt in die Tiefe. Es gelingt Spider-Man noch, sie unmittelbar vor dem Aufschlag auf dem Boden mit seinem Netzstrahl abzufangen, allerdings bricht sie sich dabei das Genick und stirbt dennoch. Nach Gwens Beerdigung versinkt Peter in Trauer und gibt Spider-Man für fünf Monate auf, worauf die Stadt in Kriminalität versinkt. Als sich Peter Gwens Abschlussrede anschaut, erkennt er schließlich, dass Spider-Man ganz New York Hoffnung gibt.
Harry ist unterdessen im Ravencroft Institute gefangen, initiiert aber von der Gefängniszelle aus mithilfe eines Mittelmanns den Aufbau einer Armee. Der erste Freiwillige ist Alexei Sytschewitsch, der, von Harry aus dem Gefängnis befreit, mit einem Exoskelett ausgerüstet wird und als der Superschurke Rhino New York bedroht. Spider-Man kehrt zurück und attackiert Rhino. Der Film endet mit dem Kampf zwischen den beiden.
 

  • Andrew Garfield und Jamie Foxx bei der Comic-Con 2013
  • Die Dreharbeiten begannen am 4. Februar und endeten am 25. Juni 2013. Der Film wurde vollständig in New York City gedreht und war zudem die bis dato größte Filmproduktion, die in der Stadt stattfand. Kritisiert wurden die Drehtermine in Brooklyn während des Pessach, welche später jedoch mit Absprache der Stadt verlegt wurden.
  • Spider-Man-Erfinder Stan Lee hat einen Cameo-Auftritt als Besucher von Gwens und Peters Highschool-Abschlussfeier.
  • Die Schauspielerin Shailene Woodley sollte in dem Film die Rolle der Mary Jane spielen. Nachdem die Dreharbeiten abgeschlossen waren, wurden alle ihre Aufnahmen allerdings aus dem Film geschnitten. Regisseur Marc Webb begründete dies als kreative Entscheidung, um den Film zu straffen und den Fokus auf Gwen zu legen. 
  • Der Film ist die Fortsetzung des im Jahr 2012 erschienenen Filmes The Amazing Spider-Man. Weltpremiere hatte der Film am 10. April 2014 in London. 
  • Am 17. April kam der Film in die deutschen Kinos. 
  • Kinostart in den Vereinigten Staaten war erst am 2. Mai 2014.






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) J. J. Abrams (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Jon Favreau (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Miguel Sapochnik (2) Rian Johnson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) Matt Reeves (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Neill Blomkamp (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Paul W. S. Anderson (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Derrickson (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (3) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)