10 Cloverfield Lane

10 Cloverfield Lane ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Dan Trachtenberg aus dem Jahr 2016. 

 Michelle, die sich von ihrem Freund Ben getrennt hat, verlässt ihre Wohnung in New Orleans und fährt mit dem Auto durch das ländliche Louisiana. Während der Fahrt hört sie im Radio von großräumigen Stromausfällen. Durch Anrufe Bens auf ihrem Handy wird sie abgelenkt. Als ihr ein Fahrzeug begegnet, verliert sie die Kontrolle über ihren Wagen und überschlägt sich auf einem Feld.
Michelle wacht mit einem Infusionstropf am Arm und verbundenem Bein angekettet auf einer Matratze in einer leeren Zelle auf. Bald begrüßt sie Howard, ein bewaffneter, korpulenter Mann mittleren Alters, und erklärt ihr, er habe sie nach ihrem Unfall gerettet. Während sie sich von ihren Verletzungen erholt, lernt sie seine sehr gut ausgestattete unterirdische Bunkeranlage kennen, die sie nach Howards Schilderungen aufgrund eines atomaren, bakteriellen oder chemischen Angriffs, der die Außenatmosphäre vergiftet habe, vermutlich über Jahre hinweg nicht verlassen können.

In dem Bunker lebt auch Emmett, ein junger Mann in Michelles Alter, der Howard beim Bau der Anlage geholfen hat. Er erzählt, Howard sei ein ehemaliger Satellitentechniker und hänge seit vielen Jahren Verschwörungstheorien an.

Deutscher Titel10 Cloverfield Lane
Originaltitel10 Cloverfield Lane
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2016
Länge103 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieDan Trachtenberg
DrehbuchJosh Campbell,
Matthew Stuecken,
Damien Chazelle
ProduktionJ. J. Abrams,
Lindsey Weber
MusikBear McCreary
KameraJeff Cutter
SchnittStefan Grube
Besetzung
Mary Elizabeth Winstead: Michelle
John Goodman: Howard Stambler
John Gallagher Jr.: Emmett DeWitt
Suzanne Cryer: Leslie
Douglas M. Griffin: Fahrer

Den katastrophalen Angriff will Emmett jedoch selbst miterlebt und sich in letzter Minute in Howards Bunker gerettet haben.
Michelle glaubt diese Geschichte nicht und hält Howard für einen geisteskranken Entführer. Um sie zu überzeugen, zeigt er ihr durch das Türfenster zwei tote Schweine, die vor dem Bunker liegen und in der giftigen Atmosphäre verendet sein sollen. Dabei sieht Michelle auch Howards Auto, das Unfallspuren aufweist. Sie erkennt, dass Howard sie von der Straße gedrängt und ihren Autounfall verursacht hat.
Michelle sucht nach einer Gelegenheit, um aus dem Bunker zu fliehen. Bei einem Essen kann sie Howard ablenken und seine Schlüssel an sich bringen. Von Howard verfolgt, versucht sie, die Außentür zu öffnen, als auf der anderen Seite des Türfensters ein Auto auftaucht und eine furchtbar entstellte Frau erscheint, die flehentlich um Einlass bittet. Howard warnt Michelle davor, die Tür zu öffnen. Michelle hört auf ihn und glaubt nun zunehmend seinen Erzählungen. Howard gesteht ihr auch, dass er tatsächlich ihren Autounfall verursacht hatte, weil er wegen des einsetzenden Angriffs in Panik gewesen sei. Die todgeweihte Frau vor der Tür sei Leslie, eine Nachbarin, die von der Existenz seines Bunkers wusste.
Das Zusammenleben der drei in der Bunkeranlage verläuft jetzt scheinbar harmonisch. Sie schauen Videos, hören Musik auf einer alten Jukebox, lesen, puzzeln und unterhalten sich über ihre Lebenspläne. Michelle freundet sich zunehmend mit Emmett an. Howard kocht gern und gibt sich jovial, hat aber auch herrische und eifersüchtige Momente. Er zeigt Michelle ein Foto seiner Tochter Megan, die mit ihrer Mutter in Chicago lebe. Michelle erzählt ihm, dass sie Modedesignerin werden wollte und schneidern kann.
Eines Tages sind über dem Bunker rätselhafte Hubschrauber zu hören, die erdbebenartige Erschütterungen auslösen. Eine deswegen nötige Reparatur der Lüftungsanlage muss Michelle ausführen, weil nur sie als die Zierlichste der drei durch den engen Lüftungsschacht klettern kann. Am Ende des Schachts gelangt sie in eine Kammer mit einem zweiten Bunkerausgang. Am Fenster findet sie Blutspuren und einen von innen eingeritzten Hilferuf. Außerdem findet sie ein Paar Ohrringe, die sie als diejenigen wiedererkennt, die Howards angebliche Tochter auf dem Foto trägt. Im Gespräch mit Emmett erhärtet sich der schreckliche Verdacht. Emmett kennt das Mädchen auf dem Foto, die nicht Howards Tochter ist, sondern eine vor einigen Jahren verschwundene Schulkameradin. Auf einem weiteren Bild ist sie zusammen mit Howard im Bunker zu sehen.
Michelle und Emmett entschließen sich, den Bunker zu verlassen und Hilfe zu suchen. Um sich vor der mutmaßlich giftigen Atmosphäre zu schützen, schneidert Michelle eine Art Schutzanzug aus einem heimlich entwendeten Badevorhang. Emmett soll indessen Howards Waffe an sich bringen. Als Howard einen Teil der Vorbereitungen entdeckt, nimmt Emmett die Schuld auf sich und erklärt als vorgebliches Motiv, er habe Interesse an Michelle gehabt. Howard erschießt ihn daraufhin kaltblütig und löst Emmetts Leiche in einem Fass mit Perchlorsäure auf. Er erklärt Michelle, von nun an würden sie ein Leben zu zweit führen.
Michelle kann Howard durch einen Angriff mit der Säure ausschalten und mit ihrem Schutzanzug über den Lüftungsschacht aus dem Bunker fliehen, der dabei in Brand gerät und kurz darauf explodiert. Draußen wirkt zunächst alles völlig normal. Michelle sieht einen Schwarm Zugvögel am Himmel und erkennt, dass die Luft gar nicht giftig ist. Allerdings erscheint am Horizont ein merkwürdiges UFO. Michelle versteckt sich in einem Schuppen, wo sie Leslies Leiche findet und deren Autoschlüssel an sich nimmt. Durch die Explosion des Bunkers angelockt, kommen die Außerirdischen näher und attackieren sie. Sie flüchtet sich in Howards Pickup, doch ein riesiger Alien packt das Fahrzeug und führt es zu seinem Schlund. Geistesgegenwärtig kann sich Michelle in kürzester Zeit einen Molotowcocktail aus einer im Auto herumliegenden Whiskyflasche bauen und in das Maul des Untiers werfen, das daraufhin in Brand gerät und das Auto fallen lässt.

  • In den Hauptrollen sind Mary Elizabeth Winstead, John Goodman und John Gallagher zu sehen. 
  • Der Film hatte am 8. März 2016 in New York City seine Premiere und kam am 11. März 2016 in die amerikanischen Kinos, im deutschsprachigen Raum war er ab 31. März 2016 zu sehen.
  • Der Film ist kommerziell als Sequel des ebenfalls von J. J. Abrams produzierten Katastrophenfilms Cloverfield aus dem Jahr 2008 konzipiert, hat aber in Machart, Personal und Handlung nichts mit dem Vorgängerfilm zu tun.
  • Den einzigen inhaltlichen Anknüpfungspunkt bildet die am Schluss kurz thematisierte Invasion Außerirdischer.






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) J. J. Abrams (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) Jon Favreau (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Matt Reeves (2) Miguel Sapochnik (2) Neill Blomkamp (2) Paul W. S. Anderson (2) Rian Johnson (2) Scott Derrickson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Colin Strause (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Gil Kenan (1) Grant Sputore (1) Greg Strause (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Hunter (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Stephen Sommers (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (12) 2009 (7) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)