The Signal

The Signal ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller von William Eubank aus dem Jahr 2014. 

 Die Studenten Nic, Jonah, und Haley befinden sich mit dem Auto auf der Reise zu Haleys neuem Studienort. Sie werden dabei über das Internet von einem ihnen bisher persönlich nicht bekannten Hacker verfolgt, der sich als Nomad ausgibt und ihnen Live- und Schnappschuss-Bilder ihrer Reise sendet. Die beiden technikkundigen Männer fühlen sich herausgefordert und ermitteln durch eine Fangschaltung den mutmaßlichen Standort des Hackers, der zuvor schon erfolgreich in das Rechennetz ihrer international renommierten Universität eingebrochen war und die Tat als von Nic und Jonah verübt hat aussehen lassen.

Sie beschließen aus Neugier und dem Wunsch, den talentierten Hacker zu stellen, die Reise durch einen Abstecher zur ermittelten Adresse zu unterbrechen.

Deutscher TitelThe Signal
OriginaltitelThe Signal
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieWilliam Eubank
DrehbuchWilliam Eubank,
Carlyle Eubank,
David Frigerio
ProduktionTyler Davidson,
Brian Kavanaugh-Jones
MusikNima Fakhrara
KameraDavid Lanzenberg
SchnittBrian Berdan
Besetzung
Laurence Fishburne: Damon
Brenton Thwaites: Nic Eastman
Olivia Cooke: Haley Peterson
Lin Shaye: Mirabelle
Beau Knapp: Jonah
Robert Longstreet: James

Als sie in der Nacht dort ankommen, finden sie ein verlassen scheinendes Haus vor. Während Nic und Jonah das Haus erkunden, lassen sie Haley im verschlossenen Auto zurück. Als sie durch Schreie alarmiert zum Auto zurückkehren, sind die Türen geöffnet und Haley verschwunden. In diesem Moment verlieren die Jugendlichen das Bewusstsein. Sie wachen nach unbestimmter Zeit in einem Anstaltsgebäude auf, das Merkmale von Krankenhaus und Gefängnis vereint. Sie tragen eine eintätowierte Ziffernfolge, die an eine IPv4-Adresse erinnert und werden offenbar von stets in Schutzanzügen gekleideten Menschen gefangen gehalten. Diese erklären Nic, er und seine Freunde seien Außerirdischen begegnet und dadurch möglicherweise noch verseucht. Der schon zuvor gehbehinderte Nic kann nicht gehen und benutzt zunächst einen Rollstuhl. Er wird zu ihm sinnlos erscheinenden Interviews von einem gleichbleibenden Betreuer-Team gezwungen. Zu Jonah, den er nicht zu Gesicht bekommt, hält er über das Lüftungssystem vermeintlich Kontakt und bespricht mit ihm Ausbruchspläne.

Besetzung
Brenton Thwaites als Nic Eastman
Laurence Fishburne als Dr. Wallace Damon
Olivia Cooke als Haley Peterson
Beau Knapp als Jonah Breck
Lin Shaye als Mirabelle
Robert Longstreet als James
Jeffrey Grover als Gil, Tankstellenangestellter

Er versucht diese, selbst im Rollstuhl sitzend und mit Haley im Krankenbett im Schlepptau, umzusetzen, scheitert jedoch. Nic und Jonah fühlen sich körperlich geschwächt, können den Zustand aber nur schwer beschreiben.
Als die im Koma liegende Haley wieder erwacht und Nic dabei aus dem Krankenbett fällt, muss er entdecken, dass seine kompletten Beine durch komplexe bewegliche Prothesen ersetzt wurden, die den Eindruck nichtirdischer Technologie erwecken. Die Betreuer erklären ihm, sie hätten ihm das bisher nicht gesagt, da sie ihn erst behutsam an seinen neuen Körperzustand heranführen wollten. Er ist außer sich und es gelingt ihm diesmal, mit Haley die Anlage zu verlassen. Es stellt sich heraus, dass der Komplex unterirdisch in einem menschenarmen und Prärie-artigen Gebiet angelegt ist. Auf der Flucht zu Fuß, per Anhalter und später mit einem gestohlenen Lkw müssen sie feststellen, dass sie das Flusstal, das die Gegend tief durchschneidet, scheinbar nirgends überqueren können. Nach einem Tag treffen sie auf Jonah, der sie damit konfrontiert, dass die Städte und Siedlungen, die auf den auffindbaren Karten eingezeichnet sind, alle gar nicht zu existieren scheinen. Sie wähnen sich in einer isolierten Gegend und schließen auf die Militärbasis Area 51, der außerirdische Kontakte nachgesagt werden.
Während ihres Umherirrens wird das Trio bereits von dem Team aus der Anstalt – weiterhin in Schutzanzügen – verfolgt. Zugleich wird Nic und Jonah zusehends bewusst, dass sie durch die ihnen eingepflanzten Prothesen zu übermenschlichen Kraftakten fähig sind. Sie starten einen Angriff auf eine der Zufahrten des Geländes, die als der einzige Ausweg aus dem Gebiet erscheint und von bewaffneten Einheiten bewacht wird. Jonah opfert sich dabei, indem er, um Nic und Haley das Weiterkommen zu ermöglichen, die Betonhindernisse mit der Hand zertrümmert und mit einem Faustschlag die ganze Umgebung zum Beben bringt. Er überwältigt dadurch kurzzeitig einen Teil der Bewaffneten. Es bleibt offen, ob er danach überlebt oder erschossen wird, was aber aufgrund eines vorherigen Treffers in die Brust wahrscheinlich ist.
Der Erfolg des Ausbruchs von Nic und Haley ist jedoch nur von kurzer Dauer. Das weiterhin in Schutzanzüge gekleidete Team aus der Anstalt versperrt ihnen den Weg kurz vor der wohl einzigen Brücke über das Flusstal. Ein Nagelbrett bringt den Lkw zum Umkippen. Die schwer verletzte Haley wird durch einen Teil des Teams sofort abtransportiert und es wird Nic erklärt, dass er sie nicht mehr wieder sehen werde. Nic erkennt auf dem Schutzanzug seiner Hauptbezugsperson aus dem Betreuer-Team den Namen Damon und schließt zutreffend, dass er den vermeintlichen Hacker Nomad (Damon rückwärts) vor sich hat. Dieser gratuliert Nic als einer besonders gelungenen Kombination aus menschlichem Willen und außerirdischer Technologie. Nic wird sich erneut seiner gewonnenen Kräfte gewahr, durchbricht die Absperrungen und rennt mit einer menschenunmöglichen, die Schallmauer durchbrechenden Geschwindigkeit über die lange Brücke. Seine wuchtigen Tritte lassen den Beton der Fahrbahn unter ihm aufreißen und aufstauben. Am Ende der Brücke durchbricht er unerwartet eine von dieser Seite aus nicht sichtbare Wand und landet in einem dunklen Raum, wie hinter einer Kulisse. Durch das Loch in der Wand kann er auf die Szenerie in der Prärie zurückblicken und ist zunächst verwirrt. Damon nimmt den Helm seines Schutzanzuges ab und zeigt Nic, dass er in Wahrheit kein Mensch, sondern nur die technische Imitation eines Menschen ist. Es stellt sich heraus, dass die ganze Umgebung der Nachbau eines begrenzten kleinen irdischen Landschaftsteils auf einer außerirdischen Basis im Weltraum ist, weit ab von der Erde.

  • Der Film hatte seine Premiere auf dem Sundance Film Festival und wurde am 13. Juni 2014 in den USA veröffentlicht.
  • Der Kinostart in Deutschland war am 10. Juli 2014






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) J. J. Abrams (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Jon Favreau (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Miguel Sapochnik (2) Rian Johnson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) Matt Reeves (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Neill Blomkamp (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Paul W. S. Anderson (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Derrickson (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (3) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)