Space Station 76

Space Station 76 ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2014, der Elemente des Schwarzen Humors enthält.

Space Station 76 ist auch eine schwarze Komödie, welche vordergründig idyllisch wirkende und scheinbar intakte Beziehungen in seiner Selbstauflösung zeigt. Die Handlung spielt auf Omega 76, einer retro-futuristischen Weltraumstation (eine Art Truck Stop) im Stile der 1970er Jahre.
Jessica kommt auf die Raumstation und tritt ihren Dienst als neue Co-Pilotin an.

Zunächst erscheint alles normal und die Mannschaft ist offen und freundlich; doch schon bald erkennt sie, dass die Menschen an Bord mit Problemen wie Untreue, Einsamkeit, Depression und Drogenmissbrauch zu kämpfen haben.

Deutscher TitelSpace Station 76
OriginaltitelSpace Station 76
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieJack Plotnick
DrehbuchJack Plotnick,
Jennifer Elise Cox,
Sam Pancake,
Kali Rocha,
Mike Stoyanov
ProduktionDan Burks,
Joel Michaely,
Edward Parks,
Rachel Ward
MusikMarc Fantini,
Steffan Fantini
KameraRobert Brinkmann
SchnittSharon Rutter
Besetzung
Patrick Wilson: Captain Glenn
Liv Tyler: Jessica
Matt Bomer: Ted
Marisa Coughlan: Misty
Kylie Rogers: Sunshine
Kali Rocha: Donna
Jerry O’Connell: Steve
Keir Dullea: Mr. Marlowe
Victor Togunde: James
Sam Pancake: Saul
Michael Stoyanov: im Original die Stimme von Dr. Bot
Katherine Ann McGregor: Janice
Julia E. L. Wood: Susan
Ryan Gaul: Chuck
Matthew Morrison: Daniel
Anna Sophia Berglund: der Weltraumengel
Jack Plotnick: im Original die Stimme der Raumstation

Sie wird zunehmend ungehaltener mit dem unnahbaren Kapitän Glenn, welcher ein Geheimnis mit sich herumträgt – nämlich die gescheiterte Beziehung zu dem vorigen Co-Piloten Daniel. Sie selbst fühlt sich von dem Besatzungsmitglied Ted angezogen, einem einsam wirkenden Vater einer siebenjährigen Tochter (Sunshine). Ted sehnt sich wiederum nach einem Wiederbeleben der Beziehung zu seiner Frau Misty; diese zieht es aber vor sich mit einem kleinen Psychiatrieroboter (Doktor Bot) auszusprechen – dessen Haupttherapieansatz aus dem Verschreiben von Valium zu bestehen scheint – und hat zudem eine Affäre mit Steve. Seine Tochter Sunshine hat es schwer mit ihrer unglücklichen, psychisch kranken Mutter und auch ihrem Haustier, einer Rennmaus, welche nacheinander seine Jungen frisst.

Besetzung
Liv Tyler als Jessica Marlowe, die neue Co-Pilotin und Ersatz für Daniel, was sie mit Glenn in Konflikt bringt, aber sie entwickelt eine enge Beziehung zu Sunshine und Ted.
Matt Bomer als Ted, der Mechaniker, der unglücklich mit Misty verheiratet ist, eine rechte Roboterhand hat und das Schiff verlassen will.
Marisa Coughlan als Misty, die Ernährungsberaterin des Schiffs und Narzisstin, die sich durch Jessicas Anwesenheit auf dem Schiff bedroht fühlt.
Kylie Rogers als Sunshine, Teds und Mistys Tochter, die sensibel ist und Tiere liebt.
Kali Rocha als Donna, Steves fröhliche, aber egoistische und materialistische Frau, die ihr neugeborenes Baby oft vernachlässigt.
Jerry O'Connell als Steve, ein sexbesessenes Mitglied der Crew, der nicht nur mit Donna und Misty schläft, sondern auch von Jessica angemacht wird.
Keir Dullea als Mr. Marlowe, Jessicas Vater.
Victor Togunde als James
Sam Pfannkuchen als Saul
Michael Stoyanov als Stimme von Dr. Bot, dem Roboter-Psychologen an Bord, dessen wichtigste Behandlungsmethode darin besteht, Valium und andere Drogen zu verschreiben.
Katherine Ann McGregor als Janice
Julia E. L. Wood als Susan
Ryan Gaul als Chuck
Matthew Morrison als Daniel, Glenns ehemaliger Co-Pilot und Freund, der mit ihm wegen seiner Verschlossenheit Schluss gemacht hat.
Anna Sophia Berglund als der Space Angel
Melodi Hallenbeck als sie selbst (als Ersatz für Kali Rocha, ohne Namensnennung[4])
Jack Plotnick (ohne Namensnennung) als Stimme der Raumstation 76


Bei einer angesetzten Weihnachtsfeier spitzen sich die Ereignisse zu, als Misty vorschlägt, das „Wahrheitsspiel“ zu spielen. Doch kurz bevor die missgünstige Misty vor allen Anwesenden Jessicas Unfähigkeit Kinder zu bekommen aufdeckt, enthüllt Jessica Glenns Homosexualität. Gerade als es so aussieht, als würde alles in Auflösung und Streit abgleiten, kollidiert ein Asteroid mit der Station, zerstört das Shuttle und lässt sie alle festsitzen.
Während die Besatzung langsam in ihr Leben zurückkehrt (u. a. macht ein anderes Besatzungsmitglied Glenn unerwartet schöne Augen), zieht sich Sunshine in ihr Zimmer zurück, spielt ihr Lieblingsspiel, indem sie die Schwerkraft im Zimmer ausschaltet und anschließend gedankenverloren vor dem Fenster schwebt. Dabei betrachtet sie einen Meteoroidenschauer, dessen tricktechnische Umsetzung beim Herausgleiten der Kamera aufgedeckt wird.

  • Es ist der erste Film unter der Regie von Jack Plotnick.
  • Er entwickelte das Drehbuch mithilfe einiger improvisierter Szenen, die er mit von ihm favorisierten Schauspielern bei sich zu Hause entwickelte






Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) J. J. Abrams (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Jon Favreau (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Miguel Sapochnik (2) Rian Johnson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) Matt Reeves (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Neill Blomkamp (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Paul W. S. Anderson (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Derrickson (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (3) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)