Seiten

Jahresübersichten:

Ad Astra – Zu den Sternen

Ad Astra – Zu den Sternen (Originaltitel Ad Astra) ist ein Science-Fiction-Thriller von James Gray aus dem Jahr 2019. Im Film reist der Weltraum-Ingenieur Roy McBride (dargestellt von Brad Pitt) zum Neptun, um dort seinen Vater und den Auslöser für elektromagnetische Stürme zu finden, die die Erde bedrohen.
Grays Regiearbeit feierte am 29. August 2019 im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig ihre Weltpremiere und kam am 19. September 2019 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos

Der Ingenieur Roy McBride arbeitet für die fiktive US-amerikanische Teilstreitkraft US Space Command, kurz SpaceCom. Ihm fallen zwischenmenschliche Beziehungen schwer, auch zu seiner Ehefrau, die ihn verlassen hat. Roy zeichnet sich aber bei der Arbeit durch seine stoische Art aus und besteht mit Bravour die regelmäßigen psychologischen Tests. Sein Herzschlag steigt nie über 80 Schläge pro Minute, auch nicht bei einem durch eine Energiewelle ausgelösten, katastrophalen Arbeitsunfall an einer Weltraumantenne. Daraufhin wird er von SpaceCom für eine geheime Weltraummission rekrutiert – er soll seinen möglicherweise noch am Leben befindlichen Vater Clifford McBride suchen, der 20 Jahre zuvor auf einer Reise zum Neptun spurlos verschwunden ist. Clifford war im Rahmen des Lima-Projekts zum Planeten gereist, um Anzeichen intelligenten, außerirdischen Lebens zu suchen. 16 Jahre nach Beginn der Mission verschwand das Raumschiff jedoch mit der gesamten Besatzung. Die SpaceCom-Führung bringt dennoch Roys Vater mit den elektromagnetischen Stürmen in Verbindung, die auf der Erde bislang tausende Opfer gefordert haben.
Deutscher TitelAd Astra – Zu den Sternen
OriginaltitelAd Astra
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2019
Länge123 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieJames Gray
DrehbuchJames Gray,
Ethan Gross
ProduktionDede Gardner,
James Gray,
Anthony Katagas,
Jeremy Kleiner,
Brad Pitt,
Rodrigo Teixeira,
Arnon Milchan
MusikMax Richter,
Lorne Balfe
KameraHoyte van Hoytema
SchnittJohn Axelrad,
Lee Haugen
Besetzung
Brad Pitt: Major Roy McBride
Tommy Lee Jones: H. Clifford McBride
Donald Sutherland: Colonel Thomas Pruitt
Greg Bryk: Chip Garnes
Ruth Negga: Helen Lantos
Liv Tyler: Eve McBride
John Finn: Stroud
Loren Dean: Donald Stanford
John Ortiz: General Rivas
Kimberly Elise: Lorraine Deavers
Ravi Kapoor: Arjun Dhariwal
Anne McDaniels: Shunga Hologram
Alyson Reed: Janice Collins
LisaGay Hamilton: Adjutant General Amelia Vogel
Sean Blakemore: Willy Levant
Jamie Kennedy: Peter Bello

 

Als letzte Hoffnung der Menschheit begibt sich Roy Richtung Neptun. Sein Verbindungsmann wird Colonel Thomas Pruitt, der früher mit seinem Vater zusammenarbeitete. Als Knotenpunkte dienen ihnen auf ihrer Reise der Mond und Mars. Auf dem Mond geraten Roy und Pruitt in einen Kampf mit Piraten und Pruitt muss die Mission verletzt abbrechen. Mit der Besatzung der Cepheus reist Roy weiter zum Mars. Aus einem ihm von Pruitt in letzter Sekunde übergebenen Speicherstick mit einer streng vertraulichen Videobotschaft für Pruitt erfährt Roy, dass SpaceCom ein möglicher SOS-Ruf von Mitgliedern der Lima-Besatzung vorliegt. SpaceCom geht davon aus, dass sein Vater möglicherweise alle externen Kommunikationskanäle vorsätzlich deaktiviert hat. Bei Nichtreagieren auf die Kontaktversuche soll sein Vater unbedingt eliminiert werden.

DarstellerRolleSynchronsprecher
Brad PittRoy McBrideTobias Meister
Tommy Lee JonesClifford McBrideRonald Nitschke
LisaGay HamiltonAdjutant General VogelHeike Schroetter
Donnie KeshawarzCaptain Lawrence TannerLutz Schnell
Greg BrykChip GarnesAsad Schwarz
Loren DeanDonald StanfordMarkus Pfeiffer
Liv TylerEveNana Spier
Bobby NishFranklin YoshidaFrank Röth
John FinnGeneral StroudJan Spitzer
Ruth NeggaHelen LantosLuise Helm
John OrtizLieutenant General RivasMatthias Klie
Donald SutherlandThomas PruittJürgen Kluckert
Sean BlakemoreWillie LevantOliver Siebeck

Unterwegs muss die Cepheus aufgrund des Notsignals eines anderen Raumschiffes einen kurzen Zwischenstopp einlegen, der mit dem Tod des Piloten endet. Als die Cepheus beim Landeanflug von einer erneuten Energiewelle getroffen wird, verliert der Copilot die Nerven, und Roy muss das Steuer übernehmen, um das Raumschiff sicher zu landen. Vom Stützpunkt auf der Rückseite des Mars sendet Roy auf Geheiß von SpaceCom vorformulierte Audionachrichten in Richtung Neptun. Erst als Roy eine persönliche Nachricht an seinen Vater formuliert, scheint es eine Antwort zu geben. Die Verantwortlichen des Geheimprojekts wollen ihm aber keine Auskunft darüber geben. Man erklärt Roy, er sei wegen seiner persönlichen Verbindung zu seinem Vater doch nicht für die Mission geeignet und solle zurück zur Erde geschickt werden.
Unerwartete Hilfe erhält Roy von der Stützpunktleiterin Helen Lantos, die beim Lima-Projekt ihre Eltern verlor. Sie zeigt ihm eine Videoaufzeichnung, die beweist, dass sein Vater die Crew der Lima-Raumstation wegen Meuterei tötete, als einige zur Erde zurückkehren wollten. Es zeigt sich, dass SpaceCom das Verbrechen vertuschte und Clifford zum Helden stilisierte. Durch Helen gelangt Roy zurück an Bord der Cepheus, die sich unmittelbar auf den Weg zum Neptun macht. Als die Besatzung ihn auf Befehl von SpaceCom neutralisieren soll, kommt es zu einem Unfall, bei dem die Crewmitglieder der Cepheus ihr Leben verlieren. Roy, der sicher ist, dass sein Vater noch lebt, steuert das Raumschiff allein weiter Richtung Neptun.
Am Ziel angelangt, begibt sich Roy in einer Raumkapsel zur Lima-Station. Neben zahlreichen Leichen stößt er auf seinen noch lebenden, aber kranken und gealterten Vater. Clifford berichtet ihm von einer durch die Meuterei ausgelösten Kernschmelze, die die Station beschädigte und Ursache für die Energiewellen ist. Obwohl Roys Vater niemals einen Hinweis auf außerirdisches Leben fand, verfolgt er immer noch manisch sein Missionsziel. Als Roy mit Clifford in Weltraumanzügen zur Cepheus übersetzen will, kommt es zum Kampf zwischen Vater und Sohn. Um zu überleben, muss Roy die Sicherheitsleine zu Clifford trennen, der freiwillig in den sicheren Tod geht. Roy kehrt mit Glück zur Cepheus zurück. Er nutzt die Explosion eines auf der Lima zurückgelassenen Nuklearsprengkopfes als alternativen Antrieb und kehrt sicher zur Erde zurück. Dort versucht er, wieder Kontakt zu seiner Ehefrau zu knüpfen.




Regie: James Gray

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) Andrew Niccol (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) James Cameron (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Andy Serkis (4) Bryan Singer (4) David Twohy (4) J. J. Abrams (4) Jon Favreau (4) Joss Whedon (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Doug Liman (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Neil Burger (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) John Murlowski (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan und Josh Baker (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luc Besson (1) Luke Sparke (1) Mark Gunn (1) McG (1) Michael Dougerty (1) Miguel Sapochnik (1) Mikael Håfström (1) Ning Hao (1) Pella Kågerman (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Rodriguez (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Sebastian Gutierrez (1) Shane Black (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Teng Huatao (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (2) 2010 (2) 2011 (3) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2015 (4) 2016 (4) 2017 (17) 2018 (28) 2019 (29) 2020 (17) 2021 (11) 2023 (1)