Die Farbe aus dem All

Die Farbe aus dem All (Originaltitel Color Out of Space) ist ein Science-Fiction-Horrorfilm von Richard Stanley, der im September 2019 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Premiere feierte und am 24. Januar 2020 in die US-Kinos kam. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte Die Farbe aus dem All von H. P. Lovecraft.

Die Familie Gardner zieht auf einen abgelegenen Bauernhof im ländlichen New England, um der Hektik des 21. Jahrhunderts zu entfliehen. Sie sind gerade dabei, sich an ihr neues Leben anzupassen, als ein Meteorit in ihren Vorgarten kracht. Das mysteriöse Ding, ein Aerolith, scheint mit der Erde zu verschmelzen und das Land und die Eigenschaften der Raum-Zeit mit einer seltsamen, jenseitigen Farbe zu infizieren. Zu ihrem Entsetzen entdeckt die Familie Gardner, dass diese fremde Kraft allmählich jede Lebensform mutiert, die sie berührt, einschließlich ihnen selbst.

Nach der Mastektomie seiner Frau Theresa zieht Nathan Gardner mit seiner Familie, darunter die Kinder Lavinia, Benny und Jack, auf die Farm seines verstorbenen Vaters. Eines Nachts stürzt ein hell leuchtender Meteor in ihrem Vorgarten ab, was Jack kurzzeitig traumatisiert.

Deutscher TitelDie Farbe aus dem All
OriginaltitelColor Out of Space
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2019
Länge113 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieRichard Stanley
DrehbuchScarlett Amaris,
Richard Stanley
ProduktionDaniel Noah,
Josh C. Waller,
Lisa Whalen,
Elijah Wood
MusikColin Stetson
KameraSteve Annis
SchnittBrett W. Bachman
Besetzung
Nicolas Cage: Nathan Gardner
Joely Richardson: Theresa Gardner
Tommy Chong: Ezra
Madeleine Arthur: Lavinia Gardner
Brendan Meyer: Benny Gardner
Julian Hilliard: Jack Gardner
Elliot Knight: Ward Phillips

Am nächsten Morgen kommen der Hydrologe Ward Phillips, der die Gegend für ein Staudammprojekt vermisst, sowie der Bürgermeister und der Sheriff der nahe gelegenen Stadt Arkham, um den Meteor zu sehen. In dieser Nacht, während eines Gewitters, werden Nathan und Lavinia Zeugen, wie der Meteor von zahlreichen Blitzen getroffen wird.
Ward bemerkt, dass das Grundwasser einen öligen Schimmer angenommen hat und testet es. Als seine Teststreifen mit der Farbe hell zu leuchten beginnen, rät er den Gardners, es nicht zu trinken. Während er den Anwohner Ezra über die Verunreinigung informiert, wird ihm eine Aufnahme von Geräuschen unbekannter Herkunft gezeigt, die nachts unter Ezras Haus zu hören sind. In der Zwischenzeit ist Jack auf den Brunnen des Anwesens fixiert, beobachtet seltsame Pflanzenwucherungen und Insekten und behauptet, mit einem "Freund" im Inneren des Brunnens zu kommunizieren. Ein Nachrichtenteam trifft ein, um Nathan über den Meteor zu interviewen, muss aber feststellen, dass er verschwunden ist.
Später, während Theresa das Abendessen zubereitet, schneidet sie sich geistesabwesend zwei Finger ab. Als Nathan sie ins Krankenhaus fährt, überlässt er Benny die Verantwortung. Auf Nathans Bitte hin geht Benny nach draußen, um die Alpakas der Farm wieder in ihre Ställe zu bringen, kehrt aber erst spät in der Nacht zurück und behauptet, die Zeit sei für ihn wie im Flug vergangen. In der Zwischenzeit versucht Lavinia mehrmals, Nathan zu kontaktieren, aber sie können sich über das Telefon nicht hören. Nach der Rückkehr der Eltern schlägt Nathan mit uncharakteristischer Wut auf Benny und Lavinia ein.
Später ist Nathan frustriert, nachdem er festgestellt hat, dass sich seine letzte Obsternte als ungenießbar erwiesen hat, und Theresa rastet aus, nachdem sie aufgrund der schwankenden Internetverbindung einen Arbeitskunden verloren hat, was zu einem Streit zwischen den beiden führt. In derselben Nacht versucht Lavinia, eine Wicca-Zeremonie durchzuführen, um ihre Familie zu retten, und verstümmelt sich dabei selbst. Theresa hört plötzlich die Schreie von Jack und Benny, nachdem sie die Alpakaställe betreten hat, und eilt ihnen zu Hilfe, aber dabei verschmilzt ein Farbblitz Theresa und Jack zu einer geistesgestörten Masse zusammen. Unfähig, das Auto zu starten oder um Hilfe zu rufen, da alle elektronischen Geräte nicht mehr funktionieren, und als sie entdecken, dass Sonnenlicht Theresa und Jack schadet, tragen Nathan und die Kinder sie auf den Dachboden. Benny offenbart, dass er die Alpakas nach einer schrecklichen Mutation durch die Farbe beobachtet hat. Nathan beschließt, die Alpakas mit einer Schrotflinte einzuschläfern, nachdem er festgestellt hat, dass sie auf ähnliche Weise miteinander verschmolzen sind. Als er beginnt, seinen Verstand zu verlieren, versucht Nathan auch, Theresa und Jack einzuschläfern, kann sich aber nicht dazu durchringen.
Lavinia und Benny verschwören sich, die Farm mit Lavinias Pferd zu verlassen, aber es rennt vom Grundstück. Bevor er ins Haus zurückkehrt, besteht Benny darauf, dass er den Hund der Familie im Brunnen hört, aber als er hineinklettert, wird er von der Farbe verschluckt. Nathan zeigt weitere uncharakteristische Wut und sperrt Lavinia mit Theresa und Jack, die in Aggression umgeschlagen sind, auf dem Dachboden ein. Ward und der Sheriff werden zur Farm gebracht, nachdem ein Anwohner eine verschmolzene Masse von Tieren entdeckt hat, und kommen gerade noch rechtzeitig, um in den Dachboden einzubrechen. Nathan schießt und tötet das Monster und rettet Lavinia.
Nachdem er nach draußen geeilt ist, versucht Nathan, die aus dem Brunnen kommende Color zu erschießen, aber der Sheriff verwechselt Nathans Ziel mit Ward und erschießt ihn tödlich. Ward und der Sheriff brechen auf, um Ezra zu evakuieren, und Lavinia besteht darauf, bei Nathan zu bleiben. In Ezras Haus finden die beiden nur seine ausgetrocknete Leiche und eine Aufzeichnung, die er hinterlassen hat, auf der er vermutet, dass die Color versucht, die Erde in etwas zu verwandeln, das sie kennt." Auf dem Weg zurück zum Farmhaus tötet ein mutierter lebender Baum den Sheriff.
Ward kehrt zurück, um Lavinia zu retten, findet sie aber von der Farbe besessen, die aus dem Brunnen explodiert und einen Trichter in den Himmel bildet. Bevor Lavinia sich auflöst, wird Ward eine Vision gezeigt, woher die Farbe stammt, ein psychedelischer Exoplanet, der von tentakelartigen außerirdischen Wesen bewohnt wird. Während sich Raum und Zeit aufzulösen beginnen, betritt Ward das Farmhaus und wird von einer mörderischen Erscheinung Nathans verfolgt. Er versteckt sich im Weinkeller, während die Realitätsverzerrung der Color das Anwesen in die Zerstörung treibt und Ward als einziger Überlebender aus den farblosen Trümmern des Farmhauses klettert.
In einem Epilog steht ein traumatisierter Ward auf dem fertigen Damm, der das ehemalige Anwesen bedeckt, und erzählt, dass er, nachdem er Zeuge der Übernahme durch die Color geworden ist, niemals das Wasser des Damms trinken wird

Besetzung

  •     Nicolas Cage als Nathan Gardner, Farmer, Vater der Familie Gardner.
  •     Joely Richardson als Theresa Gardner, Geschäftsfrau und Mutter der Familie Gardner.
  •     Madeleine Arthur als Lavinia Gardner, die jugendliche Tochter und Wicca.
  •     Brendan Meyer als Benny Gardner, der jugendliche Sohn.
  •     Julian Hilliard als Jack Gardner, der jüngste Sohn.
  •     Elliot Knight als Ward Phillips, ein Hydrologe und Landvermesser für eine Staudamm-Entwicklungsfirma.
  •     Tommy Chong als Ezra, ein Hippie-"Hausbesetzer", der auf dem Land der Gardners lebt.
  •     Q'orianka Kilcher als Arkhams Bürgermeister Tooma.
  •     Josh C. Waller als Arkham Sheriff Pierce.





Richard Stanley

 





Richard Stanley (* 22. November 1966 in Fishhook, Südafrika) ist Regisseur und Drehbuchautor. Er ist ein Urenkel des Afrikaforschers Sir Henry Morton Stanley.



 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (2) 2010 (2) 2011 (3) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2015 (4) 2016 (3) 2017 (3) 2018 (4) 2019 (22) 2020 (16) 2021 (11) 2023 (1)