Seiten

Jahresübersichten:

Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story (oder kurz Solo) ist ein US-amerikanischer Space-Western-Film im Star-Wars-Universum aus dem Jahr 2018. Der Film ist nach Rogue One: A Star Wars Story der zweite Ableger der A-Star-Wars-Story-Reihe. Solo: A Star Wars Story (oder kurz Solo) ist ein US-amerikanischer Space-Western-Film im Star-Wars-Universum aus dem Jahr 2018. Der Film ist nach Rogue One: A Star Wars Story der zweite Ableger der A-Star-Wars-Story-Reihe. Die Regie führte Ron Howard, das Drehbuch schrieben Lawrence Kasdan und sein Sohn Jonathan Kasdan. Kathleen Kennedy, Allison Shearmur und Simon Emanuel sind Produzenten des Films.


Der Film handelt von der von George Lucas erdachten Figur Han Solo aus der Star-Wars-Filmreihe. Die Handlung des Films beginnt knapp 14 Jahre vor den Ereignissen von Krieg der Sterne (1977), in der die Figur (dargestellt von Harrison Ford) erstmals auftrat. Alden Ehrenreich übernahm die Rolle als junger Han Solo.


 Knapp fünf Jahre nach der Machtübernahme durch das galaktische Imperium leben die meisten in Armut und Hoffnungslosigkeit. Auf Corellia, einem Planeten der Kernwelten der Galaxis, beherrscht das Verbrechersyndikat White Worms unter der Führung von Lady Proxima Teile der Unterwelt.

In den Armenvierteln der Hauptstadt Coronet lebt der junge Han, der davon träumt, gemeinsam mit seiner Freundin Qi’ra diesem Leben und der Unterdrückung durch das Imperium zu entfliehen und als Pilot die Galaxis zu bereisen. Auf Befehl Lady Proximas soll er große Mengen des in der ganzen Galaxis überaus wertvollen Coaxiums besorgen, eines flüssigen Treibstoffs, den Hyperraumantriebe benötigen und der auf dem Schwarzmarkt teuer gehandelt wird. Han gelingt es aber lediglich, eine kleine Glassäule dieser Flüssigkeit zu erbeuten, mit der er sich die Passage in den Orbit, und damit die Flucht vom Planeten, erkaufen will.

Deutscher TitelSolo: A Star Wars Story
OriginaltitelSolo: A Star Wars Story
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge135 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieRon Howard
DrehbuchLawrence Kasdan
Jonathan Kasdan
ProduktionKathleen Kennedy
Allison Shearmur
Simon Emanuel
Musik
John Powell
John Williams (Original Star-Wars-Titelmusik und Han-Solo-Thema)
KameraBradford Young
SchnittPietro Scalia
Besetzung
Alden Ehrenreich: Han Solo
Woody Harrelson: Tobias Beckett
Donald Glover: Lando Calrissian
Emilia Clarke: Qi‘ra
Joonas Suotamo: Chewbacca
Thandie Newton: Val
Phoebe Waller-Bridge: L3-37
Paul Bettany: Dryden Vos
Erin Kellyman: Enfys Nest
Jon Favreau: Rio Durant (US-Stimme)
Linda Hunt: Lady Proxima (US-Stimme)
Ray Park: Maul
Sam Witwer: Maul (US-Stimme)
Ian Kenny: Rebolt
Warwick Davis: Weazel
Clint Howard: Ralakili
Anthony Daniels: Tak

Nachdem er gemeinsam mit Qi’ra vor den Söldnern Proximas hat fliehen können, werden die zwei am Raumhafen, der vom Imperium kontrolliert wird, getrennt. Qi’ra wird von den Söldnern der White Worms ergriffen, während Han Corellia nur dadurch verlassen kann, dass er sich für die imperiale Pilotenakademie verpflichtet.

Hauptfiguren
Han Solo (Alden Ehrenreich), ein corellianischer Draufgänger, dessen Traum es ist, der beste Pilot der Galaxis zu werden. Er wuchs mit seiner Freundin Qi’ra auf den Straßen von Corellia auf.
Qi’ra (Emilia Clarke), die Freundin von Han Solo, mit dem sie zusammen auf den Straßen von Corellia aufwuchs. Sie ist ein Mitglied der Organisation Crimson Dawn.
Chewbacca (Joonas Suotamo), ein 190-jähriger Wookiee, der vom Imperium gefangen genommen und versklavt wurde.
Lando Calrissian (Donald Glover), ein Glücksspieler, der gern Sabacc (ein Kartenspiel) spielt. Er ist der Eigentümer des Raumschiffs Millennium Falke, das später in den Besitz von Solo wechselt.
Tobias Beckett (Woody Harrelson), der Anführer der Räuberbande, welcher sich Han Solo anschließt.

Drei Jahre später ist Han Teil der imperialen Armee, nachdem er durch Ungehorsam und Befehlsverweigerung von der Akademie geflogen ist. Bei einem Kampfeinsatz auf dem Planeten Mimban trifft Han durch Zufall auf den Schurken Tobias Beckett, der sich gemeinsam mit einer kleinen Truppe Gleichgesinnter unter die imperialen Einheiten gemischt hat und Ausrüstung sowie ein Schiff für einen geplanten Raubzug stehlen will. Beckett weigert sich allerdings, Hans Hilfsangebot zu akzeptieren, und sorgt dafür, dass dieser als Deserteur gefangen genommen und in eine Grube geworfen wird, in der eine Bestie ihn töten soll. Diese Bestie ist der Wookiee Chewbacca, den Han nach einem kurzen Kampf davon überzeugen kann, gemeinsam aus der Grube zu entkommen. Als Beckett den erfolgreichen Ausbruch bemerkt, lässt er Chewbacca und Han ins gekaperte Raumschiff steigen und gemeinsam mit Becketts Freundin Val und seinem Piloten Rio Durant entkommen sie der Schlacht.
Becketts Bande plant, auf dem Planeten Vandor-1 einen Waggon eines fahrenden Güterzugs, der raffiniertes Coaxium geladen hat, abzukoppeln und per Schleppkabel mit dem imperialen Schiff abtransportieren. Der Raubzug verläuft allerdings nicht wie geplant, da eine vermeintliche Schurkin namens Enfys Nest ebenfalls am Coaxium interessiert ist.

Nebenfiguren
Val (Thandie Newton), die Partnerin und Geliebte von Beckett.
L3-37 (Phoebe Waller-Bridge), ein weiblich programmierter Droide. Sie ist die Co-Pilotin von Lando Calrissian und kämpft für die Gleichberechtigung von Droiden.
Dryden Vos (Paul Bettany), ein ranghohes Mitglied der Crimson Dawn. Er bestraft jeden mit dem Tod, der ihn enttäuscht.
Enfys Nest (Erin Kellyman), die Anführerin der Himmelhunde. Sie versucht mit ihrer Bande, die Pläne von Dryden Vos zu vereiteln. Sie ist die Rivalin von Tobias Beckett.
Rio Durant (Jon Favreau), der Partner von Beckett und Val. Sein Traum ist es, reich zu werden, um eine eigene Cantina zu eröffnen.
Maul (Ray Park), ein ehemaliger Sith-Schüler von Darth Sidious. Er ist in Wahrheit der Anführer von Crimson Dawn.
Lady Proxima (Linda Hunt), eine Menschenhändlerin, die mit ihrer Bande das Leben der Bewohner auf Corellia zur Hölle macht. So bestraft sie Han oft, da er ihren Befehlen nicht Folge leistet.

In Folge einer kurzen, aber heftigen Auseinandersetzung, in der Val und Rio Durant sterben, gelingt es sowohl Becketts als auch Enfys Nests Team, Schleppkabel am Waggon anzubringen. Allerdings müssen beide das Coaxium aufgeben, um einer Kollision ihrer Raumschiffe mit einem Gebirge zu entgehen. Der Waggon mit dem Coaxium explodiert in der Tiefe.
Beckett verrät nach dem gescheiterten Überfall, dass der Raub des Coaxiums im Auftrag des mächtigen Verbrechersyndikats Crimson Dawn erfolgen sollte, an dessen Spitze Dryden Vos steht. Um dessen Verfolgung zu entgehen, beschließen Beckett, Han und Chewbacca, Dryden Vos aufzusuchen und eine Lösung auszuhandeln. Auf dessen Raumschiff trifft Han zu seiner Überraschung auf Qi’ra, die ein ranghohes Mitglied der Organisation geworden ist. Han, Beckett und Chewbacca gelingt es in Verhandlungen mit Dryden Vos, einen Aufschub zu erreichen, auch wenn dieser das Trio für ihr Versagen töten lassen wollte, da er sich bei einem Scheitern vor einem noch höherrangigen Kriminellen verantworten müsse. Um das Gelingen des neuen Plans zu garantieren, schließt sich Qi’ra der Truppe auf Befehl Vos’ als Überwacherin an.

Orte
Corellia, galaxisweit bekannt für seine riesigen Schiffswerften, in denen unter anderem der Millennium Falke und zahlreiche Sternzerstörer gebaut wurden, ist der Geburtsplanet von Han Solo.
Mimban, ein Planet in der Expansionsregion der Galaxis, auf dem das galaktische Imperium die Kontrolle über den wertvollen Rohstoffabbau in den planetaren Minen sicherstellen will.
Vandor-1, ein größtenteils schneebedeckter Planet, auf dem Beckett und seine Bande einen Güterzug angreifen und plündern will.
Kessel, berühmt für seine zahlreichen Gewürzminen. Die Arbeit in den Minen ist von Sklavenarbeit, auch durch Wookiees, geprägt.
Savareen ist ein Wüstenplanet, der dennoch über große Ozeane verfügt. Es ist ein abgelegener und wenig beachteter Planet in der Galaxis.

Da der Plan vorsieht, unraffiniertes Coaxium aus den Minen von Kessel zu stehlen, benötigen sie ein äußerst schnelles Schiff, um es so schnell wie möglich zu einer Anlage auf dem Planeten Savareen zu bringen, bevor die hochgradig instabile Flüssigkeit explodiert. Han versucht, das nötige Raumschiff in einer Runde Sabacc zu gewinnen, einem Kartenspiel, das er allerdings gegen den Falschspieler Lando Calrissian verliert, der eine zusätzliche Karte in seinem Ärmel versteckt hat und durch diesen Betrug verhindert, dass der Millennium Falke in Hans Besitz übergeht. Lando ist dennoch bereit, sich gegen Provision dem Quartett mit dem Falken und seinem Droiden L3-37 anzuschließen.

RolleDarstellerSynchronsprecher]
Han SoloAlden EhrenreichFlorian Clyde
Tobias BeckettWoody HarrelsonThomas Nero Wolff
Lando CalrissianDonald GloverRené Dawn-Claude
Qi’raEmilia ClarkeGabrielle Pietermann
ValThandie NewtonNana Spier
L3-37Phoebe Waller-BridgeBianca Krahl
Dryden VosPaul BettanyTimmo Niesner
Rio DurantJon Favreau (Stimme)Hans Hohlbein
Enfys NestErin KellymanGiovanna Winterfeldt
Lady ProximaLinda Hunt (Stimme)Luise Lunow
MaulRay Park
(Sam Witwer, Stimme)
Tobias Meister
RalakiliClint HowardSantiago Ziesmer

Um den Planeten Kessel zu erreichen, ist der Flug auf einer speziellen Route nötig, die durch einen dichten Nebel führt und mindestens 20 Parsecs lang ist. Nachdem sie an einer Mine gelandet sind, infiltrieren Han, Chewbacca, Beckett, Qi’ra und L3-37 die Anlage und zetteln einen Aufstand der im Lager gefangenen Arbeiter und Droiden an, in dessen Folge sie die gewünschten Mengen an Coaxium – trotz starker Feuergefechte mit den Wachen der Mine – an Bord des Millennium Falken bringen können. L3-37 wird dabei jedoch stark beschädigt. Bevor die Gruppe durch den Nebel fliehen kann, wird sie durch einen imperialen Sternzerstörer gestellt. Da Lando sich schwer geschockt um die „sterbende“ L3-37 kümmert, übernimmt Han das Kommando über den Falken und beschließt, eine neue, im Grunde unmögliche Route abseits der bekannten Strecke einzuschlagen, um vor den imperialen TIE-Jägern zu fliehen und die Ladung rechtzeitig auf Savareen abzuliefern. Dazu laden sie das Navigationssystem von L3-37 in den Bordcomputer des Falken. Han, mit Chewbacca als Co-Pilot, gelingt es, den Weg zurück mit nur etwas über 12 Parsecs, also einer enormen Abkürzung, zu fliegen und den imperialen Truppen zu entkommen.

Darsteller und ihre Rollen
Alden Ehrenreich als Han Solo: Ein zynischer Schmuggler, der sich Becketts Crew anschließt. Auf die Frage, wie sich Solo von Han in anderen Star Wars-Filmen unterscheidet, sagte Ehrenreich: "Ich denke, der Hauptunterschied ist, dass der Han, den wir in diesem Film treffen, eher ein Idealist ist. Er hat bestimmte Träume, denen er folgt, und wir beobachten, wie es ihn beeinflusst, wenn diese Träume auf neue Realitäten treffen - Realitäten, die härter und herausfordernder sind, als er erwartet hatte."  Harrison Ford, der die Figur in den vorherigen Filmen darstellte, traf sich mit Ehrenreich und gab ihm einige Einblicke und Ratschläge.
Woody Harrelson als Tobias Beckett: Ein Krimineller und Han's Mentor.  Der Charakter von Beckett basiert auf Long John Silver aus Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson
Emilia Clarke als Qi'ra: Han's Kindheitsfreundin und romantisches Interesse. Clarke beschrieb ihren Charakter wie folgt: "Sie hat ein paar Verkleidungen, aber im Wesentlichen kämpft sie nur darum, am Leben zu bleiben. Wenn man eine wirklich glamouröse Dame in einer wirklich schmutzigen Umgebung hat, weiß man irgendwie, dass der Glamour ein paar raue Wege verbirgt." In Bezug auf die Beziehung ihres Charakters zu Solo sagte Clarke: "Sie sind im Wesentlichen als Kameraden aufgewachsen. Sie sind als Kumpel aufgewachsen, als Partner im Verbrechen. Es gibt natürlich auch die romantische Seite der Dinge. Aber sie sind zusammen aufgewachsen. So they were kids together."
Donald Glover als Lando Calrissian: Ein Schmuggler, Spieler und selbsternannter Sportler, der in der Unterwelt der Galaxis auf dem Vormarsch ist. Billy Dee Williams, der die Figur in den vorherigen Filmen darstellte, traf sich mit Glover und gab ihm einige Einblicke und Ratschläge.
Thandiwe Newton als Val: Becketts Frau, eine Mitkriminelle und Mitglied der Crew ihres Mannes.
Phoebe Waller-Bridge als L3-37: Landos Droiden-Begleiterin und Navigatorin. Als die Figur im Film stirbt, werden ihr Bewusstsein und ihre Daten in den Millennium Falcon hochgeladen, was als Retcon zu den vorherigen Star-Wars-Filmen dient, einschließlich Das Imperium schlägt zurück, in dem das Raumschiff als "mit dem eigenartigsten Dialekt" beschrieben wurde. Drehbuchautor Jonathan Kasdan erklärte, dass dies gemacht wurde, um "dem Falken eine Persönlichkeit zu geben, die mit diesem erstaunlichen Charakter, der von Phoebe gespielt wird, verschmolzen ist, [was] ich denke, dass es die anderen Filme tatsächlich bereichert."
Joonas Suotamo als Chewbacca: Han's Wookiee-Sidekick und bester Freund, der auch als sein erster Kumpel dient. Suotamo wiederholt seine Rolle aus The Force Awakens und The Last Jedi, in ersterem fungierte er als Körperdouble für Peter Mayhew, der die Figur in den vorherigen Filmen darstellte. 
Paul Bettany als Dryden Vos: Ein skrupelloser Verbrecher, der eine Vergangenheit mit Beckett hat.[  Ursprünglich war Michael K. Williams gecastet worden,  aber er wurde aus dem endgültigen Film entfernt, nachdem er nicht in der Lage war, während der Nachdrehs zum Set zurückzukehren.  Bettany wurde an seiner Stelle gecastet, wobei die Figur von einem Motion-Capture-Alien (von Williams als halb Berglöwe, halb Mensch beschrieben) zu einer vernarbten, fast menschlichen außerirdischen Lebensform überarbeitet wurde.

Auf Savareen angekommen, schließen sie das Coaxium rechtzeitig an, um es zu raffinieren, bevor Lando mit dem Falken davonfliegt. Das zurückgebliebene Quartett wird bereits von Enfys Nests Bande erwartet, die einen Peilsender an Landos Schiff angebracht hatte. Sie fordern das Coaxium ein, doch zur Überraschung von Beckett, Han, Qi’ra und Chewbacca handelt es sich bei Enfys Nest nicht um eine weitere Schurkin. Sie will das Coaxium nicht an die Crimson Dawn verkaufen, sondern gegen sie verwenden. Han gefällt dieser Plan, woraufhin er beschließt, Dryden Vos mit unechtem Coaxium zu täuschen. Beckett hingegen unterstützt diesen Plan nicht und verlässt die anderen. Als Dryden Vos mit seinem Schiff auf dem Planeten eintrifft, durchschaut er jedoch Hans Plan, da er von Beckett vor diesem gewarnt wurde. Er lässt Enfys Nest von seinen Söldnern umstellen und wähnt sich im Sieg. Doch Han hat Becketts Verrat kommen sehen und das echte Coaxium tatsächlich an Bord von Dryden Vos’ Schiff gebracht. Während Enfys Nests Leute die Söldner überwältigen, entschließt sich Beckett, Dryden Vos’ Wachen zu töten und das Coaxium an sich zu nehmen. Er zwingt Chewbacca, dieses mit ihm von Bord des Schiffes zu bringen. In der Folge entwickelt sich ein Kampf zwischen Han, Qi’ra und Dryden Vos, an dessen Ende Qi’ra ihren Boss niederstreckt und tötet. Han nimmt daraufhin die Verfolgung von Beckett auf, während Qi’ra verspricht, ihm alsbald zu folgen, nachdem sie Dryden Vos’ Besitztümer an sich genommen hat, um ihre gemeinsame Flucht zu finanzieren.
Han stellt Beckett wenig später und tötet ihn unvermittelt, bevor Beckett selbst den tödlichen Schuss abgeben kann. Gemeinsam mit Chewbacca nimmt er das Coaxium in Besitz und bringt es zurück zum Lager von Enfys Nest. Währenddessen kontaktiert Qi’ra den wahren Anführer der Crimson Dawn, den ehemaligen Sith-Lord Maul. Dieser sieht in Qi’ra die legitime Nachfolgerin Dryden Vos’ und bittet sie nach Dathomir, dem Heimatplaneten Mauls, von dem aus er das Syndikat leitet. Qi’ra verlässt daraufhin mit Dryden Vos’ Schiff den Planeten und lässt Han zurück. Dieser übergibt das Coaxium an Enfys Nest, die versucht, ihn zu überreden, sich ihrer Sache und einer kleinen Rebellenzelle anzuschließen. Doch Han und Chewbacca lehnen ab. Sie suchen ein weiteres Mal Lando Calrissian auf und fordern ihn zu einer erneuten Partie Sabacc heraus. Da Han Solo die versteckte Karte Landos bei der Begrüßung unbemerkt entwenden konnte, gewinnt er die Partie fair und wird neuer Eigentümer des Millennium Falken. Han Solo und Chewbacca verlassen daraufhin an Bord des Schiffes den Planeten in Richtung Tatooine, um sich dem kriminellen Anführer einer berüchtigten Verbrecherorganisation als Schmuggler anzubieten.

  • Die Regie führte Ron Howard, das Drehbuch schrieben Lawrence Kasdan und sein Sohn Jonathan Kasdan. 
  • Kathleen Kennedy, Allison Shearmur und Simon Emanuel sind Produzenten des Films.
  • Der internationale Starttermin war der 25. Mai 2018, auf den Tag genau 41 Jahre nach der Veröffentlichung von Krieg der Sterne im Jahr 1977. In Deutschland erschien der Film bereits einen Tag früher.
  • Die Weltpremiere fand am 10. Mai im Dolby Theatre in Los Angeles statt, die Europapremiere erfolgte im Rahmen der internationalen Filmfestspiele von Cannes am 15. Mai 2018. 
  • Die Dreharbeiten begannen im Januar 2017, damals mit Phil Lord und Christopher Miller als Regisseuren, welche jedoch im Juni 2017 nach kreativen Differenzen mit dem leitenden Studio Lucasfilm das Projekt verlassen mussten und durch Ron Howard ersetzt wurden.






Regie:

 







 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) Andrew Niccol (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) James Cameron (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Andy Serkis (4) Bryan Singer (4) David Twohy (4) J. J. Abrams (4) Jon Favreau (4) Joss Whedon (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Doug Liman (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Neil Burger (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Grant Sputore (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) John Murlowski (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan und Josh Baker (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luc Besson (1) Luke Sparke (1) Mark Gunn (1) McG (1) Michael Dougerty (1) Miguel Sapochnik (1) Mikael Håfström (1) Ning Hao (1) Pella Kågerman (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Rodriguez (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Sebastian Gutierrez (1) Shane Black (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Steven S. DeKnight (1) Teng Huatao (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (2) 2010 (2) 2011 (3) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2015 (4) 2016 (4) 2017 (17) 2018 (28) 2019 (29) 2020 (17) 2021 (11) 2023 (1)