Eagle Eye – Außer Kontrolle

Eagle Eye – Außer Kontrolle (Originaltitel: Eagle Eye) ist ein Action-Thriller des Regisseurs D. J. Caruso aus dem Jahr 2008 mit Shia LaBeouf und Michelle Monaghan in den Hauptrollen.

Bei einer Geheimoperation des US-Militärs werden zahlreiche Unschuldige in einem Bergdorf in Belutschistan während einer Beerdigung durch die Raketen einer Drohne getötet. Diese Aktion ist über Fernsteuerung und Videoaufnahmen aus dem Pentagon geleitet worden. Den Einsatzbefehl erteilte der US-Präsident gegen den Rat des Verteidigungsministers, nachdem das computergestützte Erkennungssystem die Anwesenheit eines Terroristenanführers nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 51 % bestätigt und den Abbruch der Aktion empfohlen hatte.
Deutscher TitelEagle Eye – Außer Kontrolle
OriginaltitelEagle Eye
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2008
Länge118 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieD. J. Caruso
DrehbuchJohn Glenn,
Travis Wright,
Hillary Seitz,
Dan McDermott
ProduktionPat Crowley,
Alex Kurtzman,
Roberto Orci
MusikBrian Tyler
KameraDariusz Wolski
SchnittJim Page
Besetzung
Shia LaBeouf: Jerry Shaw / Ethan Shaw
Michelle Monaghan: Rachel Holloman
Rosario Dawson: Zoe Perez
Michael Chiklis: Callister
Anthony Mackie: Major William Bowman
Ethan Embry: Agent Toby Grant
Billy Bob Thornton: Agent Thomas Morgan
Anthony Azizi: Ranim Khalid
Cameron Boyce: Sam Holloman
Lynn Cohen: Miss Wierzbowski
Bill Smitrovich: Admiral Thompson
Charles Carroll: Mr. Miller
William Sadler: William Shaw
Deborah Strang: Jerrys Mutter
Dariush Kashani: Sgt. Rourke
Eric Christian Olsen: Rachels Ex-Mann
Der ziellose Jerry Shaw arbeitet in einem Kopierladen in Chicago und ist meistens knapp bei Kasse. Er ist das genaue Gegenteil seines ehrgeizigen Zwillingsbruders Ethan, eines Offiziers der Air Force. Jerry erfährt von seinen Eltern, mit denen er seit Jahren keinen Kontakt mehr gehabt hat, dass Ethan gestorben ist, offenbar bei einem Verkehrsunfall. Kurz darauf stellt er fest, dass sein Bankkonto überraschenderweise einen Kontostand in Höhe von 751.000 US-Dollar aufweist. Zudem werden in seine Wohnung diverse Waffen, Chemikalien zum Bau einer Bombe und gefälschte Reisepässe geliefert. Eine unbekannte Anruferin fordert ihn zur sofortigen Flucht aus der Wohnung auf, doch Sekunden später nimmt ihn ein Sondereinsatzkommando des FBI fest.
Besetzung
Shia LaBeouf als Jerry Shaw/Ethan Shaw
Michelle Monaghan als Rachel Holloman, eine Frau, die von ARIIA genötigt wird.
Julianne Moore als die Stimme des Supercomputers ARIIA, auch bekannt als die "unbekannte Frau".
Rosario Dawson als Zoë Perez, eine Agentin des Air Force Office of Special Investigations (OSI).
Michael Chiklis als George Callister, der US-Verteidigungsminister.
Anthony Mackie als Major William Bowman
Ethan Embry als Toby Grant, ein FBI-Agent.
Billy Bob Thornton als Tom Morgan, ein FBI-Agent.
Anthony Azizi als Ranim Khalid
Cameron Boyce als Sam Holloman, Rachels Sohn.
Jerry wird terroristischer Aktivitäten verdächtigt und vernommen. Kurz darauf gelingt ihm mit Hilfe der Anruferin die Flucht, wobei ein Baukran, der Schienenverkehr der örtlichen Untergrundbahn, verschiedene digitale Anzeigen und Mobiltelefone Jerry durch Manipulation der Anruferin dazu bringen, ihren Anweisungen zu folgen.
Er wird aufgefordert, in ein Auto zu steigen, in dem eine ihm unbekannte Frau am Steuer sitzt: Rachel Holloman, die von derselben Anruferin erpresst wird, ihren Anweisungen zu folgen. Sollte sie sich weigern, so wird Rachel gedroht, werde der Zug, in dem ihr Sohn gerade nach Washington, D.C. reist, entgleisen.
Bei der gemeinsamen Flucht vor dem FBI und der Polizei werden die beiden von der Frauenstimme über das Navigationssystem des Fluchtfahrzeuges geleitet. Dabei werden wie von Geisterhand Ampeln auf Grün geschaltet, und auf einem Schrottplatz halten ferngesteuerte Kräne ihre Verfolger auf und helfen den beiden bei der Flucht.
Den beiden wird auch von anderen Personen geholfen, die telefonisch von der Unbekannten erpresst und zu verschiedenen Handlungen gezwungen werden. Es stellt sich später heraus, dass die vermeintliche Frau eine Simulation des im Pentagon stehenden Supercomputers ARIIA (Autonomous Reconnaissance Intelligence Integration Analyst) ist, der plant, die Führungsebene der Regierung aus dem Amt zu entfernen, um weiteres Blutvergießen aufgrund der Fehlentscheidungen der Regierung und der daraufhin zu erwartenden Racheakte zu verhindern. ARIIA hält den Präsidenten für eine Gefahr für die Bürger der USA, da dieser durch unüberlegte Militärschläge, welche keinen Nutzen bringen, aber Vergeltungsschläge gegen US-Bürger provozieren, unschuldige Opfer und Hinterbliebene der Militärschläge in die Arme tatsächlicher Terroristen treibt.
Daher sollen der Präsident und weitere Mitglieder der Regierung eliminiert werden, nämlich alle Personen, welche sich in der Nachfolge des Präsidenten der Vereinigten Staaten noch vor Verteidigungsminister Callister befinden, der bei dem Militärangriff den Rat von ARIIA hat befolgen und den Angriff abbrechen wollen und den ARIIA nun als designated survivor ausgewählt hat und einstweilen in einem sicheren Raum gefangen hält. Der Supercomputer kontrolliert zahlreiche elektronische Geräte, vor allem die vielen vernetzten Überwachungssysteme und Kameras, und kann damit die Handlungen der Menschen beobachten.
ARIIA sieht ihr Handeln nicht als illegal an, sondern immer im Rahmen der Gesetze und Vorschriften. So beruft sie sich bei der Überwachung der Bürger auf den von der Bush-Regierung unterzeichneten USA PATRIOT Act, nach welchem es schon bei hinreichendem Verdacht gestattet ist, eine nationale Sicherheitsbedrohung mit allen Mitteln auszuschalten. Da diese nationale Bedrohung aktuell von den Befehlen der Führungsriege ausgeht, müsse nun die oberste Befehlskette selbst abgeschafft werden, und ARIIA beginnt somit mit der „Operation Guillotine“. Laut der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten habe das Volk das Recht, die aktuelle Regierung abzuschaffen, sobald eine Regierungsform den Zwecken der Erklärung zuwiderhandelt; bei der Ausschaltung der politischen Exekutive beruft sich ARIIA auf die Verfassung der Vereinigten Staaten, wonach ihr Handeln legitim ist, wenn dadurch Schaden vom Volk abgewendet wird.
Zur Ausführung des Plans soll während der Ansprache State of the Union Address des Präsidenten im Kapitol ein vom nichtsahnenden Sohn von Rachel in seiner Trompete eingeschmuggelter akustischer Auslöser den um den Hals von Rachel als Schmuckstück getragenen neuen Sprengstoff-Kristall detonieren lassen. Jerrys biometrische Daten, Stimme usw. werden benötigt, um den von Ethan initiierten Versuch, ARIIA aufzuhalten, rückgängig zu machen.
Jerry verhindert den Anschlag, indem er die von Rachels Sohn und einem Kinderorchester gespielte Nationalhymne mit Schüssen unterbricht. Dabei wird er als vermeintlicher Attentäter niedergeschossen. Die ursprünglichen Verfolger Jerrys helfen ihm und können ARIIA außer Gefecht setzen.
Schließlich wird Jerry und seinem verstorbenen Bruder eine Ehrenmedaille verliehen, da dieser die Pläne von ARIIA hat verhindern und aufdecken wollen, aber durch von ARIIA manipulierte Ampelschaltungen Opfer eines Autounfalls geworden ist. Verteidigungsminister Callister erklärt vor einem Untersuchungsausschuss, dass das ARIIA-Projekt nicht weiter verfolgt wird und man aufpassen müsse, dass die Maßnahmen, die zur Sicherung der Freiheit ergriffen werden, nicht selber zur Bedrohung der Freiheit werden.
Jerry erscheint auf der Geburtstagsfeier von Rachels Sohn und wird von ihr aus Dank auf die Wange geküsst.



Regie:

 






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

Regie:

David Cronenberg (10) Albert Pyun (8) Bert I. Gordon (7) Jack Arnold (7) Christopher Nolan (6) J. J. Abrams (6) James Cameron (6) Andrew Niccol (5) Andy Serkis (5) Brian De Palma (5) George Lucas (5) Jon Favreau (5) Lana Wachowski (5) Ridley Scott (5) Steven Spielberg (5) Bryan Singer (4) David Twohy (4) Lilly Wachowski (4) Russo Brothers (4) Denis Villeneuve (3) Doug Liman (3) Joss Whedon (3) Neil Burger (3) Robert Wise (3) David F. Sandberg (2) Fjodor Bondartschuk (2) James Gunn (2) John Suits (2) Kenneth Branagh (2) Leigh Whannell (2) Luc Besson (2) Matt Reeves (2) Miguel Sapochnik (2) Neill Blomkamp (2) Paul W. S. Anderson (2) Rian Johnson (2) Scott Derrickson (2) Zack Snyder (2) Adam Stein (1) Adam Wingard (1) Alexander Payne (1) Alexandre Aja (1) Andrew Patterson (1) Ang Lee (1) Anna Boden (1) Ariel Schulman (1) Ben Young (1) Bill Oliver (1) Brandon Cronenberg (1) Brian Gunn (1) Chris Gorak (1) Christian Rivers (1) Christopher Caldwell (1) Claire Denis (1) Colin Strause (1) Daniél Espinosa (1) Dave Wilson (1) David Leitch (1) David Yarovesky (1) Dean Devlin (1) Dean Israelite (1) Dean Parisot (1) Drew Pearce (1) Duncan Jones (1) Edward Drake (1) Egor Abramenko (1) F. Gary Gray (1) Federico D’Alessandro (1) Felix Binder (1) Frant Gwo (1) Gil Kenan (1) Grant Sputore (1) Greg Strause (1) Guillermo del Toro (1) Hatem Khraiche (1) Henry Joost (1) Hugo Lilja (1) Irvin Kershner (1) J. Blakeson (1) Jack Plotnick (1) James Gray (1) James Mangold (1) James Ponsoldt (1) Jeff Chan (1) Jeff Renfroe (1) Jim Mickle (1) Jo Sung-hee (1) Joe Cornish (1) Joe Miale (1) John Cameron Mitchell (1) John Murlowski (1) Jonathan Glazer (1) Jonathan Helpert (1) Jonathan Liebesman (1) Jonathan und Josh Baker (1) Jordan Peele (1) Josh Boone (1) Julius Onah (1) Kiah Roache-Turner (1) Len Wiseman (1) Lennart Ruff (1) Liam O'Donnell (1) Lisa Joy (1) Luke Sparke (1) M. Night Shyamalan (1) Marc Webb (1) Mark Elijah Rosenberg (1) Mark Gunn (1) Mark Palansky (1) McG (1) Michael Bay (1) Michael Dougerty (1) Mikael Håfström (1) Mike Cahill (1) Nacho Vigalondo (1) Ning Hao (1) Noel Clarke (1) Pella Kågerman (1) Pete Travis (1) Peter Berg (1) Peter Chelsom (1) Peyton Reed (1) Richard Schenkman (1) Richard Stanley (1) Rob W. King (1) Robert Kouba (1) Robert Rodriguez (1) Robert Schwentke (1) Ron Howard (1) Rupert Wyatt (1) Ryan Coogler (1) Ryan Fleck (1) Scott Stewart (1) Sebastian Gutierrez (1) Sebastián Cordero (1) Shane Black (1) Shawn Levy (1) Simon Hunter (1) Simon Kinberg (1) Stefon Bristol (1) Stephen Sommers (1) Steven S. DeKnight (1) Taika Waititi (1) Teng Huatao (1) Terry Gilliam (1) Tim Miller (1) Timo Vuorensola (1) Tommy Wirkola (1) Tony Elliott (1) Tony Giglio (1) Travis Knight (1) Wally Pfister (1) William Eubank (1) Zach Lipovsky (1) Zeek Earl (1)

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (12) 2009 (7) 2010 (4) 2011 (10) 2012 (7) 2013 (10) 2014 (16) 2015 (7) 2016 (20) 2017 (25) 2018 (28) 2019 (30) 2020 (17) 2021 (12) 2023 (1)