Star Wars: Episode I

 Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (Originaltitel: Star Wars: Episode I – The Phantom Menace) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1999.

 Der abgeschiedene Planet Naboo wird von der Handelsföderation, einem galaxisweiten Großunternehmen, blockiert. Die Föderation protestiert damit gegen die erhöhten Handelszölle. Insgeheim steht die Führung der Handelsföderation Embed from Getty Imagesin einem Bündnis mit einem gewissen Darth Sidious, der auf galaktischer Regierungsebene im Verborgenen seine schützende Hand über diese Rechtsbrüche zu halten scheint. Daraufhin entsendet Finis Valorum, der Kanzler des Galaktischen Senats, den Jedi-Meister Qui-Gon Jinn und dessen Padawan-Schüler Obi-Wan Kenobi, um in dem Konflikt zu vermitteln.

Von Sidious aufgefordert, besetzt die Handelsföderation den Planeten mit ihrer Droidenarmee und versucht, auf ihrem Kontrollschiff die beiden Jedi umzubringen. Diese können zusammen mit Padmé Amidala, der Königin von Naboo, und einigen anderen in Richtung Coruscant, Sitz des Senats der Republik, fliehen. Da der Hyperraumantrieb ihres Raumschiffs durch Sperrfeuer der Handelsföderation beschädigt wurde, müssen sie auf dem abgelegenen Wüstenplaneten Tatooine landen.

Deutscher TitelStar Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
OriginaltitelStar Wars: Episode I – The Phantom Menace
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1999
Länge136 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
RegieGeorge Lucas
DrehbuchGeorge Lucas
ProduktionRick McCallum
MusikJohn Williams
KameraDavid Tattersall
SchnittBen Burtt,
Paul Martin Smith
Besetzung
Liam Neeson: Qui-Gon Jinn
Ewan McGregor: Obi-Wan Kenobi
Natalie Portman: Königin Padmé Amidala
Jake Lloyd: Anakin Skywalker
Pernilla August: Shmi Skywalker
Frank Oz: Yoda
Ian McDiarmid: Senator Sheev Palpatine/Darth Sidious
Ray Park: Darth Maul
Hugh Quarshie: Captain Quarsh Panaka
Ahmed Best: Jar Jar Binks
Anthony Daniels: C-3PO
Kenny Baker: R2-D2
Terence Stamp: Kanzler Finis Valorum
Silas Carson: Vizekönig Nute Gunray, Ki-Adi-Mundi, Lott Dod
Samuel L. Jackson: Mace Windu
Keira Knightley: Sabé
Jerome Blake: Vizekanzler Mas Amedda
Sofia Coppola: Saché
Brian Blessed: US-Stimme von Boss Nass
Andrew Secombe: US-Stimme von Watto
Peter Serafinowicz: US-Stimme von Darth Maul

Auf Tatooine gelten die Gesetze der Galaktischen Republik nicht und Sklavenhaltung ist an der Tagesordnung. Qui-Gon versucht Ersatzteile für das Raumschiff zu erwerben, aber der Schrotthändler Watto, der im Besitz dieser Ersatzteile ist, klärt ihn darüber auf, dass die republikanischen Zahlungsmittel (Galaktische Credits) auf Tatooine wertlos sind.
Während eines plötzlichen Sandsturms finden die Reisenden Unterkunft bei Anakin Skywalker, dem neunjährigen Sklaven Wattos, und seiner Mutter. Anakin schlägt dem Jedi vor, dass er in einem Podrennen für ihn starten und so die benötigten Ersatzteile gewinnen könnte. Ein Podrennen ist ein Wettkampf mit bis zu 900 km/h schnellen Kapseln, die von zwei (oder mehr) Antriebseinheiten gezogen werden. Qui-Gon, der die außergewöhnliche Begabung Anakins spürt, geht auf den Vorschlag ein. Er wettet mit Anakins Besitzer Watto um die benötigten Ersatzteile und die Freiheit des Jungen. Anakin Skywalker gewinnt das Rennen und ist damit frei.

RolleDarsteller bzw. SprecherDeutscher Synchronsprecher
Qui-Gon JinnLiam NeesonBernd Rumpf
Obi-Wan KenobiEwan McGregorPhilipp Moog
Königin Padmé AmidalaNatalie PortmanManja Doering
Anakin SkywalkerJake LloydConstantin von Jascheroff
Shmi SkywalkerPernilla AugustDaniela Hoffmann
YodaFrank OzGerry Wolff
Senator Palpatine / Darth Sidious
Ian McDiarmid
Friedhelm Ptok (Palpatine)
Wolfgang Dehler (Sidious)
Gouverneur Sio BibbleOliver Ford DaviesHorst Lampe
Darth Maul
Ray Park
Tobias Meister
Peter Serafinowicz (Stimme)
Captain PanakaHugh QuarshieJohannes Berenz
Mace WinduSamuel L. JacksonHelmut Gauß
Rune HaakoJames Arnold TaylorKarl Heinz Oppel
Jar Jar BinksAhmed BestStefan Fredrich
C-3POAnthony DanielsWolfgang Ziffer
Oberster Kanzler ValorumTerence StampFrank Ciazynski
Boss NassBrian BlessedWolfgang Kühne
WattoAndrew SecombeUdo Schenk
Ric OliéRalph BrownBodo Wolf
Vizekönig Nute Gunray
Silas Carson
Joachim Siebenschuh
Ki-Adi-MundiNorbert Gescher
Mas AmeddaJerome BlakeKlaus Sonnenschein
SabeKeira KnightleyManja Doering

Qui-Gon bittet ihn, mit ihm zu kommen, um sich einer Jedi-Ausbildung zu unterziehen. Beim Abflug nach Coruscant wird Qui-Gon von einem dunklen Krieger namens Darth Maul, entsandt von seinem Lehrer Darth Sidious, angegriffen und entkommt nur knapp.
Auf dem Zentralplaneten beginnt Amidala, die benötigte politische Unterstützung für ihren Planeten zu sammeln. Als dies an der Uneinigkeit des Senats zu scheitern droht, folgt sie dem Ratschlag Palpatines, des Senators des Naboo-Systems, den Kanzler abwählen zu lassen und einen durchsetzungsfähigeren einsetzen zu lassen. Es trägt sich zu, dass auch Palpatine als neuer Kanzler nominiert wird. Während ihres Aufenthalts auf Coruscant erfährt Amidala außerdem durch einen mitgereisten Gungan mit dem Namen Jar Jar Binks von der großen Streitmacht der Gungans. Daraufhin beschließt sie, nach Naboo zurückzukehren, da der Senat kurzfristig keine Lösung finden kann. Währenddessen stellt Qui-Gon Anakin dem Rat der Jedi vor. Dieser erkennt zwar Anakins außerordentliche Begabung, widerspricht aber der Ausbildung, weil er zu alt sei und schon zu viele negative Gefühle in sich trage. Dafür erhält Qui-Gon den Auftrag, die Königin Naboos weiter zu beschützen und mehr über den dunklen Krieger herauszufinden. Die angereiste Gruppe bricht nach Naboo auf.
Dort gibt sich Amidala, bislang getarnt als Dienerin ihres Königinnen-Doubles, dem Anführer der Gungans zu erkennen. Boss Nass willigt ein, Amidala zu helfen, da die Droidenarmee die Gungans aus ihrer Hauptstadt vertrieben hat. Der Plan der Königin ist einfach: Während die Gungans einen Ablenkungsangriff außerhalb Theeds, der Hauptstadt von Naboo, unternehmen, will sie zusammen mit einigen Kämpfern in den Palast eindringen und den dort regierenden Vizekönig der Handelsföderation, Nute Gunray, gefangen nehmen.
Als die Widerstandskämpfer in der Hauptstadt ankommen, treffen sie den dunklen Krieger von Tatooine wieder. Die Jedi trennen sich von den anderen, um es mit ihm aufzunehmen. Amidala und ihr Trupp dringen in den Palast ein, wo sie gestellt werden. Durch ein Ablenkungsmanöver des Doubles von Amidala gelingt es ihnen schließlich doch, den Vizekönig gefangen zu nehmen. Unterdessen versteckt sich Anakin in einem Raumjäger-Cockpit und löst aus Versehen den Autopiloten aus, der ihn in den Weltraum zum Kontrollschiff der Handelsföderation trägt, welches gerade erfolglos von anderen Raumjägern der Naboo angegriffen wird. Durch Zufall und großes Glück gelingt es ihm, dieses zu zerstören und damit die Droidenarmee zu deaktivieren. Beim gleichzeitig stattfindenden Kampf der beiden Jedi mit dem dunklen Krieger wird Qui-Gon von Darth Maul getötet. Nach dessen Tod stellt sich Obi-Wan dem dunklen Krieger. Trotz seiner Unterlegenheit schafft er es, sich gegen Darth Maul durchzusetzen und zweiteilt ihn. Obi-Wan verspricht dem sterbenden Qui-Gon, dessen Wunsch zu erfüllen und Anakin Skywalker zum Jedi-Ritter auszubilden.
Es stellt sich heraus, dass der dunkle Krieger ein Sith, ein Mitglied eines Gegenordens der Jedi war, von dem man glaubte, dass er seit 1000 Jahren ausgestorben sei. Da die Sith immer zu zweit agieren, fragen sich Yoda und Mace Windu, ob der Meister oder der Schüler getötet wurde. Wegen seines Mutes im Kampf gegen den Sith erhält Obi-Wan den Rang des Jedi-Ritters und die Erlaubnis, Anakin Skywalker zu einem Jedi auszubilden. Außerdem wurde Palpatine zum neuen Kanzler der Republik gewählt. Mit einer ausgelassenen Parade feiern die Menschen Naboos und die Gungans ihre neugewonnene Freundschaft und den Sieg über die Föderation.

 

  • Der Film startete am 19. August 1999 in den deutschen Kinos. Im Jahr 2012 erschien er in 3D konvertiert erneut weltweit in den Kinos.

 

 

 





George Lucas

George Walton Lucas Jr. (* 14. Mai 1944 in Modesto, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Produzent, Drehbuchautor und Regisseur. Seine erfolgreichsten Filmprojekte waren vor allem die Star-Wars-Filmreihe und die Indiana-Jones-Tetralogie. Außerdem gilt Lucas mit Unternehmen wie dem Tricktechnikstudio Industrial Light & Magic seiner ehemaligen Unternehmensgruppe Lucasfilm als Pionier beim Einsatz digitaler Kinokameras und des Qualitätsstandards THX als sehr engagierter Geschäftsmann in der Filmindustrie.

 Im Juni 2010 schloss er sich der philanthropischen Kampagne The Giving Pledge der Milliardäre Bill Gates und Warren Buffett an und versprach, mehr als die Hälfte seines Vermögens wohltätigen Zwecken zu spenden.  Dabei beschreibt er sich selbst als „nicht besonders klug und kein Glückskind“. Freunde wie Francis Ford Coppola sehen in ihm einen „ernsten Menschen ohne plumpen Humor“. George Lucas bezeichnet sich als gläubigen Menschen mit buddhistisch-methodistischer Überzeugung






 


sf-actionfilm.de


 


 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;Texte und Daten u.a. von Wikipedia

SF Filmjahr:

1951 (1) 1953 (1) 1954 (1) 1955 (3) 1957 (3) 1958 (3) 1965 (1) 1969 (1) 1970 (1) 1971 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1976 (1) 1977 (5) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (1) 1981 (1) 1982 (2) 1983 (2) 1984 (2) 1985 (1) 1986 (3) 1989 (2) 1990 (1) 1991 (1) 1993 (1) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (2) 1999 (3) 2000 (3) 2001 (1) 2002 (3) 2003 (3) 2004 (1) 2005 (5) 2006 (1) 2008 (3) 2009 (2) 2010 (2) 2011 (3) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2015 (4) 2016 (3) 2017 (3) 2018 (4) 2019 (22) 2020 (16) 2021 (11) 2023 (1)